Honda Crosstourer DCT

Mehr Technik geht nicht, echt nicht. Wer beim Honda Crosstourer nicht schalten will, muss auch nicht.

http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/009569/_MG_6529.jpg
 
Sechs Grossenduros im Vergleich. Aprilia, BMW, Ducati, Honda, KTM, Triumph. (>Zum Vergleichstest)
 
Wer die Honda Varadero geliebt hat, hätte wohl im letzten Jahr noch schnell zugreifen müssen, nun ist die grosse Reiseenduro nicht mehr im Programm und die Nachfolgerin Crosstourer fährt nun eine ganz andere Schiene. Schon alleine der V-Vierzylindermotor benimmt sich anders als der V2, will hoch gedreht werden und betört mit sanfter Kraft. Auch die Optik geht mit der glatten, geschwungenen Linie und dem schmalen Scheinwerfer neue Wege. Beim Gewicht ist sie sich mit der Vorgängerin aber wieder einig, beide sind ziemlich Brocken, die im Fahrbetrieb aber gottlob leichter wirken als sie sind. Grosser Bonus der Crosstourer ist, dass es sie zur Freude aller Techno-Freaks mit einem innovativen Doppelkupplungs-Automatikgetriebe gibt – das hat sonst niemand.
   
Galerie Fahrfotos
Honda Crosstourer (57 Fotos)
BMW R 1200 GS 2013 Motor

kotKots Meinung: Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht kalt, nicht heiss. Schön gesagt. Man kann nicht behaupten, dass der V4 im Crosstourer nichts Aufregendes wäre, aber ob er dort auch hingehört, ist eine andere Frage. Noch mutiger war nur Kawasaki mit der Versys 1000, die gleich von einem Reihenvierer angetrieben wird, aber wenigstens bekennen sich die Grünen eindeutig zur Performance und versuchen nicht, krampfhaft einen nicht gangbaren Mittelweg zu finden. Die Technik der Honda fasziniert, doch das Konzept irritiert. Ich kann mich jedoch nicht entscheiden, ob ich gerne den Antrieb oder das Chassis ändern würde.

Arlos Meinung: Obwohl der V4 für eine Big Enduro doch eher ungewohnt ist, passt er doch gut ins Gesamtkonzept des Crosstourers. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase lassen sich die 129 PS zielgerichtet und exakt einsetzen. Obwohl der Flügel im Vergleich nicht der Stärkste ist, hatte ich in keiner Situation den Wunsch nach mehr Leistung. Das so oft bekrittelte hohe Gesamtgewicht von knapp 290 Kilo ist mir ehrlich gesagt ziemlich wurscht, denn während der Fahrt ist das Mehrgewicht eh nicht spürbar und bei der Herumschieberei am Stand find ich´s auch nicht so schlimm. Mit dem DCT ist die Honda sicherlich das Getriebe-Highlight in unserem Vergleich. Wer beim Schlagwort Automatik noch an 90er-Jahre Geruckel und Hochdreh- Automatikgetriebe denkt, der sei beruhigt. Der Crosstourer schaltet je nach Einstellung annähernd perfekt. Auch wenn‘s viele nicht hören wollen. Die Japaner haben mit dem DCT ein neues Zeitalter eingeläutet.
 
 

BMW R 1200 GS 2013 Motor BMW R 1200 GS 2013 Motor
Trigger-happy. Entweder man lässt schalten, oder bestätigt zwei Wippschalter zum Gangwechseln. Ein Fussschalthebel ist optional erhältlich. Honda beherrscht schon lange die Kunst der Einarmschwinge. Der Rest ist ebenso eigenständig wie eigenartig.

Galerie Details Honda Crosstourer ( 27 Fotos)

BMW R 1200 GS 2013 Motor BMW R 1200 GS 2013 Motor
Nach dem Motto "Digital(tacho) ist besser" stattet Honda mittlerweile viele seiner Modelle aus. Die Ablesbarkeit hat sich verschlechtert. Viel Technik und noch mehr Gewicht. Mit dem DCT bringt es der Crosstourer auf 285 Kilogramm. Komfort fällt schwer ins Gewicht.

Vaulis Meinung: Die oder der Crosstourer, wie man auch immer sagen will, passt am wenigsten in das Grossenduro-Segment. Wäre nicht die hochbeinige Optik, würde ich sie eher den grossen Tourern zuordnen. Denn vor allem der V-Vierzylindermotor benimmt sich so elegant, wie man es von einer Enduro nicht gewohnt ist. So überzeugt der Murl aber vor allem durch seine sanfte und souveräne Art, mit der er den wirklich schweren Dampfer vorwärts treibt. Das Design finde ich persönlich etwas langweilig und an den billig wirkenden Armaturen merkt man, dass die Japaner wohl ziemlich auf die Kosten achten mussten. Das Automatikgetriebe gefällt mir einerseits gut, weil es etwas Neues ist und eigentlich tadellos funktioniert. Andererseits ist Schalten das Letzte, das mich am Motorradfahren stört – solange sich das Getriebe weich und präzise schalten lässt.
Nasty Nils´ Meinung: Ich steh auf Vielfalt und die Honda ist eine Bereicherung der Reiseenduro-Palette nach oben hin. Für Afrikadurchquerer ist das nix, aber eben für Europadurchquerer. Toller Reisekomfort - eine Mischung aus Tourer und Reiseenduro. Der Motor fährt sie wie es das Prospekt verspricht "V4 mit 1200 ccm" - eigentlich verschwenderisch.
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/009569/_MG_6280.jpg

Interessante Links:

Fotos: Kukla

Bericht vom 18.06.2013 | 48.584 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder

Weitere Honda Motorräder
Weitere Neuheiten