Premium-Textilkombi im Langzeit-Test - Stadler Modul Active Test

Lohnt sich die Nobel-Kombi für den Durchschnittsfahrer?

Mit der Superior Active Jacke und der Rise Active Hose verspricht Stadler maximalen Komfort und Flexibilität. Doch wie gut schlägt sich die Kombi über eine Saison? Wir decken alle Vor- und Nachteile auf.

So viel gleich vorweg: Der Test von Bekleidung ist etwas sehr subjektives. Nicht nur sind Körpermaße, Tragegefühl, oder Temperaturempfinden von Person zu Person unterschiedlich, auch unter teuer oder günstig versteht man oft nicht dasselbe. Die Stadler Modul Active Textilkombi ist zwar zweifelsohne im Premium-Segment anzusiedeln, ob man schlussendlich jedoch dazu bereit ist dafür etwas mehr auf die Theke zu legen, muss jeder für sich entscheiden. Dieser 10.000 km-Erfahrungs-Test soll mit seinen ganz subjektiven Eindrücken jedoch bei der Entscheidung helfen.

Die Features im Überblick - Stadler Superior Active Textil-Jacke & Rise Active Hose im Test

Was soll das Modul Active überhaupt für eine Textilkombi sein? Laut Stadler handelt es sich dabei um eine Kombination aus Laminat- und Sommermodul. Das heißt die Jacke und Hose sind eher für warme Jahreszeiten, zusätzlich lässt sich sowohl darunter als auch darüber die wasserdichte Laminat-Jacke und -Hose anziehen. Wie gut das bei unterschiedlichen Wetterbedingungen funktioniert, erkläre ich etwas später.

Weitere Features und die Ausstattung der Kombi habe ich bereits vor einem guten Jahr, als die Kombi ganz neu mit nur wenigen hundert Kilometern am Buckel in der Redaktion lag, ausführlich beschrieben. Nach einer sehr fahraktiven Saison und mit etwas mehr abgespulten Kilometern konnte ich aber doch noch viele neue Eindrücke sammeln und will ich mich in diesem Testbericht auf diese konzentrieren. Zum Beispiel auf meine Erfahrung bezüglich des Tragekomforts. Davor muss aber noch die Passform besprochen werden.

Passend für Jedermann? - Größen und Passform der Stadler Modul Active Textilkombi

In diesem Punkt zeigt sich schon mal der Premium-Aspekt der Kombi. Es gibt sie nicht nur in den Standard-Größen für Herren und Damen (Herren: 48 62, Damen: 36 46), sondern auch für hagere Typen wie mich in langgestellten Größen (Herren: 98 118, Damen: 76 88) und sogar für kompakte Biker:innen in Kurzgrößen (Herren: 25 31, Damen: 19 24). Spätestens hier endet das Angebot der meisten Hersteller, wenn das richtige nicht dabei oder nicht verfügbar ist, dann hat man eben Pech gehabt. Doch Stadler bietet nicht lagernde Größen auch noch als Sonderanfertigung an. Ich traue mich also zu sagen, die Modul Active Kombi gibt es passend für Jedermann und Jederfrau. Selbst diejenigen unter euch, die vielleicht besonders lange Beine oder Arme haben, sodass Oberkörper und Unterkörper eigentlich zwei unterschiedliche Größen bräuchten, sind hier nicht ausgeschlossen. Jacke und Hose sind auch in verschiedenen Konfektionsgrößen noch miteinander kompatibel.

Tragekomfort - Stadler Modul Active Textilkombi

Über die Straßen von insgesamt 8 Ländern hat mich die Stadler Modul Active Kombi begleitet. Wenn sie ungemütlich zu tragen wäre, hätte ich sie nie so oft mitgenommen. Dabei ist sie schon etwas steifer als die meisten Textilkombis. Grund dafür sind hauptsächlich die Level 2-Protektoren und der enge Sitz. Dieser ist notwendig, um ein Wegdrehen der Protektoren beim ersten Einschlag zu verhindern. Nur wenn sie gut anliegen, können sie auch für Schutz sorgen. Die Steifigkeit sehe ich allerdings nicht als wirklichen Nachteil. Im Gegenteil, irgendwie fühlt es sich sogar gut an. Die Kombi fühlt sich robust, sicher an. Der Stoff macht einen widerstandsfähigen Eindruck, die harten Protektoren passen sich der Körperform an und wecken das Gefühl, in einer Rüstung zu stecken. Das gibt Selbstsicherheit und Vertrauen. Man wird die Modul Active Kombi sowieso eher nicht in bewegungsintesiven Situationen wie auf Motocross-Track oder Rennstrecken tragen und im normalen Fahrbetrieb auf der Straße ist man nicht eingeschränkt. Die Protektoren, obwohl an den Körper anpassungsfähig, brauchen aufgrund ihrer Härte aber länger um in Form zu kommen. Das macht sich vor allem nach Reisen mit der Kombi im Koffer bemerkbar. Die verformten Protektoren drücken dann eine Zeit lang, bis sie sich wieder angepasst haben.

Sonst ist zum wetterunabhängigen Tragekomfort nicht viel zu sagen. Das Netz-Innenfutter fühlt sich gut an, die Weitenverstellungsmöglichkeiten an den Armen, Beinen und der Hüfte präzisieren den Sitz der Kombi und nirgends scheuert oder zwickt es. Zum wetterabhängigen Tragekomfort kommen wir jetzt.

Performance bei unterschiedlichen Wetterbedingungen

Superior Active Jacke und Rise Active Hose sind eher für warme Jahreszeiten gemacht. Dank der gigantischen und allseitig vorhandenen Belüftungsschlitze inklusive Lufthutzen zieht der Fahrtwind selbst bei starker Hitze angenehm durch. Kommt man in einen leichten Sommerschauer, muss auch nicht gleich das Ganzkörperkondom ausgepackt werden, etwas Feuchtigkeit hält auch die wasserabweisende Jacke aus. Wird es jedoch kälter und/oder feuchter, reicht das allein nicht mehr. Dann ist die Stunde der grandiosen Laminatjacke und -hose gekommen. Warum bin ich davon so begeistert?

Stadler Modul Active Textilkombi
Dank langer Zipps geht das Überziehen der Laminat-Jacke und -Hose schnell und einfach.

Das Gore-Tex 3-Lagen Laminat zeichnet sich durch eine geringe Wasseraufnahme bei Regen, sehr schnelles Trocknen und hohe Atmungsaktivität aus. Wird aus dem sommerlichen Schauer ein echtes Sommergewitter ist man in herkömmlichen Regenüberzügen schnell klatschnass. Nicht weil diese nicht dichthalten, sonder weil man unter der Plastikhaut kübelweise zu schwitzen beginnt. Und das schlimmste Gefühl ist es dann, wenn man etwas später vielleicht noch einmal in das Regengewand schlüpfen muss und an der Innenseite noch immer die grindige Feuchtigkeit von zuvor klebt. Mit dem zweiteiligen Überzug von Stadler hatte ich nie so eine Situation. Schon der Einstieg ist dank langem Zipp entlang der Hosenbeine und zweiteiligem Aufbau sehr einfach und entspannt. Im Sattel ist vor allem die Atmungsfähigkeit bei absoluter Wasser- und Winddichtheit das Highlight. Selbst nach langen Passagen im schüttenden Regen bleibt Innen alles trocken. Obendrein ist der Tragekomfort so hoch, dass ich im Laufe der Saison den Laminatteil der Kombi oft selbst einfach bei kälteren Temperaturen als Windschutz oder als Ergänzung zu anderen Motorrad-Kombis getragen habe. Jacke und Hose lassen sich eng zusammenrollen, passen so auch locker in einen kleinen Tankrucksack und können bei Bedarf ganz einfach über quasi jedes Kleidungsstück angezogen werden. Für mich gilt: Nie wieder eine Tour ohne Stadler-Laminat!

Stadler Modul Active Textilkombi
Selbst unter widrigen Bedingungen bleibt der Laminat-Überzug dicht und bequem.

Wie oben bereits erwähnt lässt sich der Laminat-Teil sowohl unter, als auch über der Sommer-Jacke und -Hose tragen. Die erste Kombination macht meiner Meinung nach aber wenig Sinn. Vielleicht um das Laminat als Windschutz darunter zu tragen und trotzdem noch einfach an die Taschen zu kommen, aber andererseits können Jacke, Hose und die Gegenstände darin so erst recht wieder nass oder dreckig werden. Ich nutze ausschließlich die zweite Trage-Variante und bin so eigentlich die ganze Saison durch gekommen. Nur mit T-Shirt und Jacke + Hose habe ich es bis ca. 15 Grad ausgehalten, danach kam dann das Laminat als Windbreaker dazu. So war ich auch Herbst und Frühling unterwegs, ab 5 und 10 °C wurde die Kombi noch durch einen dünnen Pullover ergänzt. Hier bietet Stadler aber auch ein passendes Thermo-Innenfutter an.

Alltagstauglichkeit - Stadler Modul Active Textilkombi Test 2021

Alltagstauglichkeit ist im Bezug auf Ganzkörper-Textilkombis immer ein schwieriger Begriff. Auch wenn es vom Standpunkt der Sicherheit aus vernünftig wäre, ziehen sich doch nur wenige Leute für kurze Alltagsfahrten an heißen Sommertagen die volle Montur an. Das ändert sich auch mit der Modul Active Kombi nicht, sie ist aber so alltagstauglich, wie es eine volle Textilkombi eben sein kann. Großes Plus ist hier vor allem die Größe und Anzahl der Taschen. GoPros, Tonaufnahmegerät, Akkus, Smartphone, Notizblock - auf 1000PS-Produktionen ist man meist schwer bepackt unterwegs, da habe ich vor allem die zwei großen, abnehmbaren Seitentaschen an der Hüfte, wo man immer die wichtigsten Sachen leicht zugänglich hat, zu schätzen gelernt.

Haltbarkeit am Ende der Saison

Zum doch knackigen Kostenpunkt der Stadler Ware erwartet man sich jedoch nicht nur Komfort und Praktikabilität, sondern auch die Haltbarkeit muss stimmen. Meine Kombi weißt nach einem Jahr und ca. 10.000 Kilometern noch keine wirklichen Gebrauchsspuren auf. Da franst nichts aus, die Nähte sitzen noch stramm wie am ersten Tag und auch Scheuerstellen sind nirgends zu erkennen. Dank des antibakteriellen Netzfutters stinkt sie nicht einmal und das ohne sie ein einziges Mal zu waschen (sollte ich wahrscheinlich eher nicht erwähnen...). Bis auf ein paar Fliegenreste könnte man meinen, dass die Kombi gar nie getragen wurde.

Preis & Preisvergleich der Stadler Modul Active Textilkombi

Kommen wir zum nächsten subjektiven Thema: Dem Preis. Wieviel man für eine Textilkombi auszugeben bereit ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Preisvergleich mit ähnlichen Textilkombis anderer Hersteller lässt uns die Stadler Kombi aber wenigstens etwas einordnen. Laut jetzigem Stand (30.11.2021) kostet die Stadler Superior Active Jacke zwischen 855-999 Euro und die Rise Active Hose 829 Euro. Vergleichbar wäre hier zum Beispiel die Carese Evo Touring Jacke von Held. Wie auch die Jacke von Stadler nutzt die Carese Evo Gore-Tex-Technologie, bietet große Belüftungsschlitze, zahlreiche Taschen und einen unter- oder überziehbaren 3-Lagen-Laminat-Regenschutz. Die Held Jacke kostet mit 799,95 € doch 150-200 Euro weniger als die Stadler Jacke, hat dafür keinen Rückenprotektor oder mit Ceraspace verstärkte Sturzzonen. Ähnlich, doch noch etwas günstiger ist zum Beispiel die Tour Adventure-GTX-Jacke von iXS. Für 700 Euro kriegt man mit dieser ebenfalls eine Gore-Tex-Textiljacke mit separater, wasserdichter Membranjacke, allerdings ist diese nur innen unter der Textiljacke tragbar. Außerdem fallen die Belüftungsschlitze deutlich kleiner aus, dafür besitzt sie, wie auch die Stadler Jacke, einen integrierten Level 2 Rückenprotektor.

Stadler Modul Active Textilkombi
Neben den praktischen Taschen und der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist vor allem die top Verarbeitung ein Argument für die Stadler Modul Active Kombi.

Auf die Anzahl der Taschen oder die Größe der Belüftungszipps kommt es aber nicht jedem an, deshalb ist so ein direkter Vergleich schlussendlich auch nicht mehr als eine Orientierungshilfe. Ausstattung, Passkomfort & Tragegefühl müssen für jeden passen, die Anforderungen in diesen Punkten unterscheiden sich jedoch von Person zu Person. Für die Stadler Modul Active Kombi spricht neben den schon genannten Features auch noch die beachtliche Verarbeitungsgarantiedauer von 10 Jahren. Das zeigt das Vertrauen von Stadler in die eigene Verarbeitungsqualität.

Fazit - High-End-Stadler Textilkombi für den Durchschnittsfahrer?

Ich wiederhole mich, doch die Antwort auf die Frage hängt von vielen subjektiven Faktoren ab. Gerade bei der Preisfrage un im Vergleich mit der Konkurrenz muss jeder für sich entscheiden, wie viel Geld einem gewisse Features Wert sind. Die größten Argumente für die Stadler Modul Active Kombi sind meiner Meinung nach die hohe Verarbeitungsqualität, die geniale Laminatjacke und das Gefühl von Sicherheit dank der festen Protektoren. Ist die Stadler Modul Active Textilkombi also auch für den normalen Motorradfahrer sinnvoll? Wenn der Sitz der Kombi passt, wird man mit ihr eine treue, vielseitige Begleiterin auf den großen und kleinen Touren der nächsten Jahre haben. Ja, sie kostet einen ordentlichen Batzen Geld, doch die Features sind sehr nützlich und wenn man einmal etwas mehr Geld in die Hand nimmt, dann die Kombi jedoch viele Jahre trägt, geht die Nutzen-Kosten-Rechnung auf. Mit einem Mindestmaß an Pflege sollte die Stadler-Kombi auch sehr lange halten. Da ist die größte Herausforderung wahrscheinlich, dass man selbst nicht horizontal herauswächst. Vielleicht kein Outfit für die Ewigkeit, doch zumindest eine Textilkombi für sehr lange Zeit.

Autor

Bericht vom 11.12.2021 | 10.581 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts