Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Ducati Multistrada V4 S Motorräder

(1)
Detailsuche

Früher mal kamen die exklusiven Traummotorräder meist aus der Klasse der Sportmotorräder. Doch Ducati liefert mit der neuen Multistrada einen echten Knaller in der Reiseenduro Liga. Die Maschine fährt spielerisch leicht durch die Radien. Somit ist man durchaus in der Lage, die überbordende Leistung immer wieder mal zum Einsatz zu bringen. Garniert wird das tolle Erlebnis vom umfangreichen Elektronikpaket welches insgesamt die Latte sehr hoch legt. Zum Testbericht


  • Tolles Reieseenduro Feeling gepaart mit fescher Eleganz
  • großartige Bremsen
  • Faszinierender, beeindruckend starker Motor
  • Motorleistung durch grandioses Ansprechverhalten
  • wunderbar zu dosieren
  • Angenehme Sitzposition
  • praxistaugliche Ergonomie in jeder Lebenslage
  • faszinierendes Radarsystem welches man in der Praxis auf der Autobahn gerne einsetzt
  • Toller Windschutz
  • Hohe Stabilität auch bei hohen Geschwindigkeiten
  • Kräfteschonend und einfach zu fahren
  • tolles Handling
  • hoher Verbrauch
  • hoher CO2 Ausstoß
  • sperriges Bedienkonzept
  • Motor liebt Drehzahl - das gefällt in der Reiseenduro-Liga nicht allen Fahrern
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Ducati Multistrada V4 S 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 90
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Kühlung flüssig
Hubraum 1158 ccm
Bohrung 83 mm
Hub 53,5 mm
Leistung 170 PS
U/min bei Leistung 10500 U/min
Drehmoment 125 Nm
U/min bei Drehmoment 8750 U/min
Verdichtung 14
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 46 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Monocoque
Lenkkopfwinkel 65,5 Grad
Nachlauf 102,5 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Marzocchi
Durchmesser 50 mm
Federweg 170 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Marzocchi
Federweg 180 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 330 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 265 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme Berganfahrhilfe, elektronisch einstellbares Fahrwerk, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 19 Zoll
Reifenbreite hinten 170 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Radstand 1567 mm
Sitzhöhe von 840 mm
Sitzhöhe bis 860 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 218 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 243 kg
Tankinhalt 22 l
Führerscheinklassen A
Ausstattung
Ausstattung LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display, Windschild verstellbar
Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Ducati Testberichte

  • Ducati Panigale V4 S Test 2022

    Ducati Panigale V4 S Test 2022

    Martin Bauer testet die Evolution

    3. Dez — Auf dem GP Kurs in Jerez de la Frontera hat Ducati das erste Mal das Upgrade der Panigale V4S präsentiert und zur Testfahrt eingeladen....

    Zum Testbericht
  • Test der neuen Ducati Streetfighter V2 auf Straße und Rennstrecke

    Test der neuen Ducati Streetfighter V2 auf Straße und Rennstrecke

    Ist sie besser als die V4?

    17. Nov — Lange wurde über eine Neuauflage der V2 Variante spekuliert. Jetzt ist sie da und schon ab Dezember 2021 steht sie in den Schauräumen...

    Zum Testbericht
  • Ducati Multistrada V2 S erster Test

    Ducati Multistrada V2 S erster Test

    Kleines Update mit großer Wirkung

    6. Nov — Die neue Ducati Multistrada V2 S soll weiter gezähmt und noch einsteigerfreundlicher geworden sein. Kamerakind Schaaf durfte die italienische...

    Zum Testbericht
  • Hyper Nakeds auf der Rennstrecke 2021 - Ducati Streetfighter V4 S

    Hyper Nakeds auf der Rennstrecke 2021 - Ducati Streetfighter V4 S

    Das 208 PS-Naked Bike vs. Aprilia, BMW, KTM und Triumph

    22. Sep — Mit ihren 208 PS stellt die Ducati Streetfighter V4 S den absoluten Höhepunkt der Hyper-Naked Bikes dar! Das sollte zusammen mit den...

    Zum Testbericht
  • Test: thyssenkrupp-Carbonfelgen an der Ducati Streetfighter V4S

    Test: thyssenkrupp-Carbonfelgen an der Ducati Streetfighter V4S

    Rollende Leichtfüßigkeit

    9. Sep — Carbonfelgen - edle Tuning-Parts mit mächtiger Wirkung. Doch wie schlagen sie sich im Vergleich zu Schmiedefelgen? Wir haben eine Ducati...

    Zum Testbericht
  • Ducati Multistrada V4 S im großen Reiseenduro-Vergleich

    Ducati Multistrada V4 S im großen Reiseenduro-Vergleich

    Vorsprung durch Technik: Tatsächlich ein Multi-Talent

    8. Aug — Welcher Hersteller baut 2021 die beste Big-Reiseenduro? Wir ließen mit BMW R 1250 GS, Ducati Multistrada V4 S, Harley-Davidson Pan...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono 660 vs Ducati Monster 2021

    Aprilia Tuono 660 vs Ducati Monster 2021

    Italo Duell beim Alpenmasters

    3. Aug — Früher mal nannte man diese Klasse Mittelklasse. Im Jahr 2021 findet man in dieser Klasse jedoch Motorräder mit jeder Menge Klasse....

    Zum Testbericht
  • Ducati Multistrada V4 S vs KTM 1290 Super Adventure S

    Ducati Multistrada V4 S vs KTM 1290 Super Adventure S

    Die zwei besten Reiseenduros im Duell

    28. Jul — In der Klasse der großen Reiseenduros blieb 2021 kein Stein auf dem anderen. Der Platzhirsch, die BMW R 1250 GS, muss sich härteren...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts