IDM Lauf am Salzburgring

IDM Lauf am Salzburgring

Der 4. Lauf der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft am Salzburgring war eine echt leiwande Sache. Mit offenem Mund lief ich durchs Fahrerlager. Da war was los. Im Rahmen der IDM finden Rennen zur Supersport-, Superstock-, 125er-, 250er- und Seitenwagenmeisterschaft statt. Außerdem läuft in dem professionellen Umfeld der IDM auch die Dark Dog Challange, und der Yamaha R6 Cup ab. Kurz zur Erklärung..
Supersport: Wie auch in der ÖM starten hier 600er nach FIM Supersport Reglement.
Superstock: Hier gibt es wesentliche Unterschiede zur österreichischen und internationalen Stocksport-Klasse. Das deutsche Reglement erlaubt wesentlich mehr Tuningmaßnahmen am Motorrad. So haben österreichische Starter wie der Wogowitsch Kurti, Grammer Klaus und Strohbichler Willy wesentliche Nachteile auf der Leistungsstrecke Salzburgring. Denn sie starten auch für die Wertung des Alpen Adria Cups - dort sind fast keine Tuningmaßnahmen erlaubt.
Die Dark Dog Challange ist eine deutsche Nachwuchsmeisterschaft. Gestartet wird mit 125er Hondas. Vor jedem Rennen werden die Motorräder neu ausgelost und somit soll absolute Chancengleichheit für die angehenden GP-Helden und Heldinnen herschen.

Die Leistungsdichte in der IDM ist enorm. Wenn ich mir z.B die Ergebnisliste der Supersportklasse anschaue, so bewegen sich die schnellste Rundenzeiten der Plätze 1-21 um 1:23 bis 1:24. Einzig der deutsche Rennsport-Veteran Kaufmann Herbert konnte mit einer 1:22er Zeit den jungen Burschen und Mädels deutlich Zeit abnehmen.
Wie gings den Österreichern in der Superstock-Klasse? Wogo hat es beim Zeittraining am Samstag leider schwer erwischt. Schlüsselbeinbruch! Wesentlich besser ging es da Mike Wohner (8. Startplatz) und Grammer Klaus (12. Startplatz). Ebenfalls qualifizieren konnten sich Knobloch Günther (Platz 21), Willy Strohbichler (Startplatz 22), Erwin Wilding (Platz 28), Niederkircher Ossi (Platz 32), Thalhammer Heinz (Platz 43) und Richter Michael (Platz 44).

Beim Start hielt sich Grammer Klaus nch etwas zurück und lag zu Beginn des Rennens noch um Platz 22. Aber in den letzten Runden des Rennens kämpfte sich Klausi immer weiter nach vorne fighten. Mike Wohner konnte er noch einholen, aber für Witzeneder Michael reichte es nicht mehr ganz. Am Ende stand ein 10. Platz auf der Ergebnisliste. Ein wahnsinnig tolles Ergebnis. Wenn man bedenkt, daß die anderen TOP-Fahrer wie schon erwähnt mit stärkeren Motorräder starten, und Klaus als echter Privatfahrer Fahrer mit großem Budget und professioneller Boxencrew hinter sich läßt. Bravo! Klaus fährt übrigens ein anscheinend super funktionierendes Wilbers Fahrwerk von der Motorbox (http://www.motorbox.at) und Ferodo Bremsbeläge von Gerhard Klimek (http://www.klimek.at).
Witzeneder Michael (IDM-Starter) landete auf Rang 9, Mike Wohner (ebenfalls IDM Starter) landete auf Platz 12. Günther Knobloch fuhr auf Platz 14, Strohbichler Willy auf Platz 17, Niederkircher Ossi auf Platz 24, Thalhammer Heinz auf Platz 35 und Richter Michael auf Platz 37

In der Supersport-Klasse fuhr Christian Zaiser mit der WM-OPCM-Yamaha als Gaststarter auf den 5. Startplatz. Martin Bauer startet mit der Kawa von Platz 10. Ebenfalls qualifizieren konnte sich ESCHREITER Josef (29.Startplatz), KERBL Wolfgang (31.), BLECHINGER Manfred(32.), MAYRHOFER Josef(33.), ZISTLER Norbert(34.), LUKASEDER Thomas(35.).
Beim Warm-up am Sonntag morgen wollte es Christian Zaiser nochmals wissen. Er legte die mit Abstand schnellste Zeit hin, und stürzte dann schwer. Zum Glück ist ihm nicht so viel passiert. Er konnte mit Schmerzen beim Rennen starten.
Beim Rennen konnte Christian dann auf den 4. Platz fahren. Das Rennen gewonnen hat der schnellste 1000PSler-Jürgen Ölschläger (http://www.oeli.cc). Gratulation! Martin Bauer konnte nach einem harten Zweikampf mit Maher Roger (siehe http://www.bauermartin.com) noch auf Platz 7 vorfahren. Da Christian Zaiser nur als Gaststarter am Start war, wird dies als 6. Platz gewertet.

Beim Yam R6 Cup führt in der Gesamtwertung übrigens ein Österreicher! Der GAISBAUER Georg stand am Salzburgring auf Platz 2 am Stockerl und führt in der Gesamtwertung mit 23 Punkten Vorsprung.

Bilder vom Rennen folgen in Kürze!!
Außerdem wirds Bilder auf http://www.ringfotos.atgeben.
Die Ergebnisse zum Rennen gibts auf der übersichtlichen IDM-Seite http://www.idm.de

Bericht vom 15.07.2002 | 5.081 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten