Yamaha TMAX und Tech MAX 2022 mit Garmin Navi und 7 Zoll Display!

Der sportliche Großroller wird Connectivity-Vorreiter mit

Yamaha wurde stets eine gewisse Zurückhaltung beim Thema Connectivity zugeschrieben. Diese Zeiten sind zumindest beim Großroller TMAX und TMAX Tech Max vorbei! Der Luxusroller bekommt sogar ein vollwertiges Navi serienmäßig.

Yamaha TMAX 560 und TMAX Tech MAX neu für 2022

Deutliche optische Retuschen, die laut Yamaha auf die Supersportvergangenheit der Marke Bezug nehmen sollen, lassen schon von vorne am Doppelscheinwerfer erkennen, dass es sich um einen 2022er TMAX handelt. Die Seitenlinie wurde etwas schärfer gezeichnet und auch die LED-Heckleuchte - keine Sorge sie bleibt T-förmig - ist neu und ein wenig breiter als beim Vorgänger. An den allerersten TMAX, der zur Saison 2001 das Licht der Welt erblickte und das Segment der Großroller eröffnete, erinnert die neue Farbe Extreme Yellow.

Motor mit 48 PS - TMAX weiterhin A2-tauglich

Schon der aktuelle 2021er TMAX erfüllt die Euro 5 Abgasnorm, sodass man bei Yamaha hinsichtlich des Motors keine weiteren Veränderungen vornahm. Der 560 Kubikzentimeter große 2-Zylinder leistet nach wie vor 48 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 55,7 Nm, nutzt die erlaubte Höchstleistung in der A2-Klasse also optimal aus. Neu ist das bei Yamaha APSG (Accelerator Position Sensor Grip) genannte Ride-by-wire-System. Wie in der R1 und der MT-09 arbeitet es mit einer Feder einem Schieber, wowie einer Umlenkung um am Gasgriff ein natürliches, progressives Gefühl zu erzeugen. Die Abgabe der Leistung erfolgt, wie beim Vorgänger in zwei Modi, den gemütlicheren Stadtmodus oder den dynamischen Sportmodus.

From zero to hero - Das neue Display des Yamaha TMAX ist eine Wucht

Ja, auch der alte TMAX TechMAX bot eine rudimentäre Form der Connectivity, aber der Schritt den Yamaha beim neuen TMAX (also auch beim Standardmodell, beim Tech MAX sowieso) setzt, ist massiv. Ein stattliches 7 Zoll TFT Farb-Display prangt nun im aufgeräumten Cockpit. Der Fahrer kann zwischen drei Darstellungsoptionen wählen und das System lässt eine Bluetooth, WLAN oder USB-Verbindung mit einem Smartphone (Yamaha MyRide App) und einem Headset zu.

Eine Kooperation mit Garmin ermöglicht den echten Clou im fetten Display. Der TMAX bietet vollwertige "Full-Map" Offline-Navigation serienmäßig. Damit katapultiert sich der sportliche Großroller an die Ausstattungsspitze der Klasse. Ein Garmin-Abo ist dabei Voraussetzung. Durch den großzügigen Durchmesser können neben der Navigationsdarstellung auch die (rechtlich) notwendigen Infos im Display angezeigt werden. Über den hinterleuchteten Joystick und der Home-Taste am linken Lenkerende lässt sich das System während der Fahrt bedienen. Auch Anrufe können auf diese Weise entgegengenommen und Musik abgespielt werden, sogar das lokale Wetter kann man sich im Display anzeigen lassen. Textnachrichten können aus Sicherheitsgründen nur im Stand dargestellt werden.

Yamaha TMAX 560 Display 2022
Wahres Highlight: Das 7-Zoll Display.

Bewährtes Fahrwerk neu abgestimmt und extra für den TMAX entwickelte Bridgestone Reifen

Das Fahrwerk setzt auf die altbekannten Komponenten aus der Vorgängergeneration, wurde aber neu abgestimmt und soll jetzt noch sportlicher performen. 120 mm Federweg vorne und 117 mm hinten sorgen dabei für genügend Restkomfort. Die Bridgestone-Bereifung der 15 Zöller - hinten hat der TMAX einen fetten 160er Pneu - wurde eigens für den Roller mitentwickelt. Der speziell abgestimmte SC 2 soll für sportliche Performance sorgen.

Die neuen, leichteren 10 Speichen Felgen reduzieren die ungefederten Massen und sollen das Trägheitsmoment vorne um 6% und hinten um 10% Trägheitsmoment, wodurch das Handling noch sportlicher und leichtgängiger wird. Wir haben guten Grund das zu glauben, schließlich setzt auch die MT-09 auf eben jene "Spin Forged Wheels".

Ergonomie TMAX 2022 - es wird noch sportlicher

Der TMAX ist seit jeher als ernsthafter Herausforderer, selbst für Motorräder, auf der Hausstrecke bekannt. Für 2022 bekommt er nun eine noch vorderrad-orientiertere Sitzposition verpasst, wodurch sich das Gefühl für eben jenes noch steigern soll. Um dem Piloten optimalen Rückhalt zu geben, lässt sich die Rückenlehne für den Fahrer nun um bis zu 30 mm verstellen. Der Sattel ist zusätzlich bei gleicher Sitzhöhe von 800 mm schmäler geworden, sodass das Schrittbodenmaß reduziert werden konnte und auch kleinere Pilot(inn)en einen sicheren Stand am TMAX haben. Um den Komfort für den Sozius bei längeren Fahrten zu erhöhen, wurden die Fußrasten um 5 mm abgesenkt und die Hüftposition um 15 mm angehoben.

Der Windschild wurde ebenfalls überarbeitet um weniger Druck am Oberkörper und Helm zu erzeugen, als angenehmen Nebeneffekt nennt Yamaha zusätzlich deutlich reduzierte Windgeräusche. Das ist insbesondere zur Bedienung der neuen Connectivity-Features bzw. deren Weiterleitung in den Helm des Fahrers von großer Bedeutung. Neu designend ist auch der jetzt unverkleidete Alu-Lenker.

Bremsen und Elektronik am Yamaha TMAX

Der TMAX hat ein konventionelles ABS sowie eine abschaltbare Traktionskontrolle verbaut. Schräglagenabhängige Fahrhilfen sind also nach wie vor nicht dabei, dafür sind Ride-by-Wire und zwei Fahrmodi mit an Board. Bei den Bremsen setzt man wie schon beim Vorgänger auf eine 267 mm Doppelscheibe vorne und eine 282 mm Einzelscheibe hinten. Ein USB-Port befindet sich in einem wasserdichten Fach in der Frontverkleidung, Keyless-Go ist Serie.

Stauraum und Gewicht bleiben gleich

Auch der TMAX 2022 wird im beleuchteten Staufach unter der Sitzbank mit Leichtigkeit einen Integralhelm aufnehmen, hier ändert sich im Vergleich zum Vorgänger also nichts. Trotz der neuen Features, konnte das Gewicht des TMAX mit 218 Kilogramm (bzw. 220 kg beim Tech MAX) gleich gehalten werden. Yamaha spricht vom leichtesten Fahrzeug der Klasse.

Yamaha TMAX 560 Stauraum
Der Stauraum bietet genügend Platz für den Alltag.

Unterschiede Yamaha TMAX und TechMAX 2022

Wie beim Vorgänger toppt der Tech-MAX die reichhaltige Ausstattung des TMAX in folgenden Punkten:

  • Sitzheizung
  • Griffheizung
  • Windschild elektrisch verstellbar
  • hinterleuchtete Schalter am Lenker
  • Hinterradfederelemente einstellbar
  • Tempomat
  • Exklusive Farbgebung Dark Petrol mit goldenen Felgen
  • abgesteppte Nähte
  • Sattel höherwertig

Yamaha TMAX und TMAX Tech MAX Preis, Farben und Verfügbarkeit

Der TMAX wird im Frühjahr, wohl nicht vor April, im Handel verfügbar sein. Wir freuen uns schon auf den ersten Pressetest. Spätestens dann können wir euch auch die exakten Preise mitteilen. Wir gehen davon aus, dass man sich preislich am Vorgänger orientieren wird, eventuell leicht darüber, was völlig in Ordnung ginge, wenn man die Mehrausstattung berücksichtigt. Neben der Extreme Yellow Farbvariante wird es den TMAX noch in Icon Blue und Sword Grey geben. Der TMAX Tech MAX kommt im dezenten Power Grey oder in der, aus meiner Sicht lässigsten Farbe, Dark Petrol inklusive der goldenen Felgen auf den Markt.

Alle aktuellen Angebote zum Yamaha TMAX und TMAX Tech MAX findet ihr bei uns am Marktplatz. Für alle unter euch, die auf das schicke neue Display und die Connectivity verzichten können, ist jetzt ein guter Moment um beim 2021er TMAX zuzugreifen.

Autor

Bericht vom 16.11.2021 | 7.720 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts