Yamaha MT-09 2021 - die dunkle Seite Japans schlägt zurück

Mehr Elektronik, mehr Leistung, weniger Gewicht

Wird ein Erfolgsmodell angegriffen, ist der Hersteller unter besonders strenger Beobachtung. Es scheint aber, Yamaha hat bei der Neugestaltung seines beliebten Mittelklasse-Nakeds an den richtigen Schrauben gedreht.

Yamaha MT-09 2021 technische Daten: Motor mit mehr Hubraum, Euro 5 tauglich

Das quirlige CP3-Aggregat wurde auf 889 Kubikzentimeter aufgebohrt. Dieses Kniffs bedienen sich neuerdings viele Hersteller, um die strengen Euro 5 Auflagen zu erfüllen. Was springt für den Fahrer dabei heraus? Ein Leistungsplus von 4 PS und eine Drehmomentsteigerung um 5,5 Nm. Das klingt jetzt zwar aufs erste Hinhören nicht spektakulär, aber wer den alten Motor kannte, weiß: Der Drilling war schon bisher kein Kind von Traurigkeit und mit seinen 115 PS jahrelang Referenz in der sportlichen Mittelklasse. Größter Unterschied zum alten Motor ist, dass das Maximale Drehmoment von 93 Nm bei 7.000 U/Min statt wie bisher bei 8.500 U/Min anliegt. 119 PS sind, wenn man sich die Konkurrenz ansieht ein guter Mittelwert: Triumph füllt in seine Street Triple R 118 Pferde ein und im Mattighofener Herzog 890 R werken derer 121.

Gewicht und Verbrauch gesenkt, die MT-09 wird 2021 noch agiler

189 kg vollgetankt wiegt das Mittelklasse Naked Bike, das sind 4 kg weniger als bisher. Erreicht wurde die Ersparnis durch Gewichtsreduktion am Rahmen und beim Motor. Zudem sind die Laufräder Dank einer neuen Fertigungsmethode um 700 Gramm pro Rad leichter geworden und somit laut Yamaha die leichtesten der Klasse. Wir erwarten uns durch diese Reduktion der ungefederten Massen ein noch agileres Handling als bisher. Das niedrigere Gewicht spielt neben Optimierungen an der Einspritzung auch eine Rolle für den um 9 % gesenkten Verbrauch der MT-09. Wenn jetzt manche sagen, dass ihnen das vollkommen egal ist, muss ich zumindest die Österreicher daran erinnern, dass sich sowohl einmalige (NoVA) als auch wiederkehrende Steuern (motorbezogene Versicherungssteuer) am CO2-Ausstoß und damit am Verbrauch errechnen. Die MT-09 könnte also weiterhin sehr günstig bleiben. Preise gibt es aber nicht vor Dezember.

Schwinge, Rahmen und Auspuff neu entwickelt, Lichtmaske mit Voll-LED

Sowohl am Rahmen, als auch an der Schwinge gibt es zahlreiche kleine Verbesserungen und Neuentwicklungen zu erkennen. Daneben wurde auch die Optik grundlegend überarbeitet, eines sei gesagt, wie schon bei der Vorgängerin wird das Aussehen der aktuellen MT-09 polarisieren. Auffälligste Neuerung: Die zyklopenartige Lichtmaske mit LED-Tagfahrlicht. Die Heckpartie (ebenfalls Voll-LED inkl. Blinker), wirkt dagegen relativ unspektakulär und gefällig gestaltet. Yamaha verspricht Verbesserungen bei der Ergonomie, die wir beim Pressetest im Februar dann hoffentlich überprüfen werden können. Keinen Schönheitspreis gewinnt die 3-1-2 Underfloor-Auspuffanlage, wenngleich wir Euro5 sei Dank auch schon schlimmere Formen gesehen haben. Für die Zentralisierung der Massen und einen tiefen Schwerpunkt ist die Position des Endschalldämpfers aber allemal sinnvoll. Alljenen die hier nachschärfen wollen, werden diverse Zubehörhersteller sicherlich bald Möglichkeiten bieten.

Die wahre Revolution der MT-09 2021 findet im Inneren statt

Elektronikhighlight an der MT-09 ist mit Sicherheit die verbaute Sechs-Achsen-IMU (eine Weiterentwicklung des R1-Moduls), die Features wie Kurven-ABS, Anti-Wheelie-Kontrolle und schräglagenabhängige Traktionskontrolle ermöglicht und die Yamaha damit in den Olymp der Helferlein hebt. Der Quickshifter wird mit einer Blipperfunktion aufgewertet. Dazu kommen Ride-by-Wire und vier Fahr-Modi, die über das neue 3,5 Zoll TFT-Farbdisplay angezeigt und über einen Schalter am Lenker gewechselt werden können. Das langersehnte Modul bietet allerdings, anders als die Konkurrenz, keine Connectivity-Funktion. Ebenso müssen MT-09 Fahrer weiterhin auf einen Tempomaten verzichten.

Voll-einstellbares Fahrwerk, verbesserte Bremsen

Das Fahrwerk war bei der Vorgängerin der MT-09 stets die Achillesferse, doch damit soll jetzt Schluss sein. Die Fahrwerksschmiede Kayaba liefert ein einstellbares Fahrwerk mit einer voll-einstellbaren 41mm USD-Gabel vorne und einem in Zugstufe und Federvorspannung einstellbaren Federbein hinten. Die Bremsanlage an der Yamaha bietet radial verschraubte Bremssättel. Auch bei der Erstbereifung werden keine Kompromisse gemacht: Mit dem Bridgestone S22 in den Dimensionen 120/70/17 vorne und 180/55/17 hinten, vertraut man auf ein aktuelles Topprodukt.

Standgeräusch unverändert 93 dB - MT-09 auch 2021 tiroltauglich

Gute Nachrichten für das Außerfern in Tirol, ihr werdet eine Menge MT-09 übers Hahntenjoch fahren sehen können: Das Standgeräusch bleibt mit 93 dB gleich wie bei der Vorgängerin und damit unter den magischen 95 dB.

Gebrauchte und neue Yamaha MT-09 Motorräder

Yamaha MT-09 2021 Preise und Verfügbarkeit

Laut Yamaha werden die Preise für die MT-09 im Dezember bekannt gegeben. Im Handel sollte Yamahas Mittelklasse Hypernaked ab März verfügbar sein. Wenn die COVID 19-Situation es zulässt, darf ein Glücklicher aus dem 1000PS Büro die neue MT-09 bereits im Februar fahren.

Yamaha MT-09 SP 2021

Nach der ersten Vorstellung der MT-09 mussten die Motorradwelt ganze vier Jahre auf die schärfere Variante des Naked Bikes warten. Ganz so grausam ist es diesmal nicht. Schon zwei Wochen nach dem Standard-Modell präsentierte Yamaha die MT-09 SP für 2021. In weiten Teilen ident mit der Basisversion unterscheidet sich die SP-Variante unter anderem in folgenden Punkten von der herkömmlichen MT-09: Tempomat (serienmäßig in der Standart-Variante auch nicht gegen Aufpreis erhältlich), Alu-Schwinge gebürstet und eloxiert, eigene Farbgebung, bessere, voll einstellbare Federungskomponenten (vorne DLC-beschichtete Gabel von Kayaba, hinten Federbein von Öhlins).

Der neue CP3 Motor in weiteren Modellen: Niken, Tracer 900, XSR 900

Ebenso wahrscheinlich aber wohl nicht mehr für heuer zu erwarten, ist der Einsatz des neuen Aggregats in den Schwestermodellen der MT-09, XSR 900 und Tracer 900. Auch die einzigartige Yamaha Niken könnte in den Genuss des neuen CP-3 Motors kommen, so sie denn fortgeführt wird. Die Auflistung aller neuen Yamaha Modelle findet ihr übrigens in unserem großen Überblick zu den Motorradneuheiten 2021.

Bericht vom 27.10.2020 | 52.035 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts