Neue Honda CRF450R 2021

Grunderneuerung für die Motocross!

Honda präsentiert die neue CRF450R Motocross. Bis auf die Räder und den Motor sollen laut Honda alle Teile für das 2021 Modell neu sein. Hier alle Informationen, Bilder und technische Daten!

Das 2021er Modell der CRF450R besitzt eine breite Palette von Verbesserungen und Upgrades. Erstens ist die Maschine dank eines überarbeiteten Rahmens und Hilfsrahmens 2 kg leichter. Zudem sind die Steifigkeitsbalance des neuen Rahmens und der Schwinge in Verbindung mit einer strafferen Fahrwerksgeometrie, einer größeren Bodenfreiheit und Änderungen an der Aufhängung allesamt auf ein verbessertes Kurvenverhalten ausgerichtet. Auch dem Motor wurde eine Frischzellenkur verpasst.

Honda CRF450R Motor und Leistung - bessere Fahrbarkeit für 2021

Während letztes Jahr Features, wie die Honda Selectable Torque Control (HSTC) - sprich Traktionskontrolle - hinzugefügt wurde, konzentrierte man sich dieses Jahr bei der CRF450R auf die Optimierung der Fahrbarkeit. Eine Steigerung (bis zu 0,6 kW) der Spitzenleistung oberhalb von 5.000 U/min wird von einem stärker spürbaren Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen begleitet, was das Ergebnis einer um 1,8 l auf 4,1 l vergrößerten Airbox ist. Diese ist nun leicht durch Entfernen einer seitlichen Verkleidungsschraube zugänglich und speist ein neu gestaltetes, leichteres 46-mm-Drosselklappengehäuse. Der Einspritzdüsenwinkel wurde von 30° auf 60° vergrößert, wodurch der Kraftstoff in Gegenrichtung zur Ansaugluft in Richtung der Drosselklappe gesprüht wird. Dies verbessert die Ansaugeffizienz, die Kühlung des Gemischs und das Drosselklappengefühl für den Fahrer. Neu ist auch das Dekompressionssystem: Sein Gegengewicht wird von der rechten Seite der Nockenwelle nach links verlagert, wodurch laut Honda ein stabilerer Betrieb bei niedrigen Drehzahlen mit geringerer Gefahr des Absterbens erreicht wird.

Die größte Änderung betrifft die doppelten Auslasskanäle: Wie bei der CBR1000RR-R Fireblade ist ihr Ausgang oval statt rund, um deren Effizienz zu verbessern. Das 5,08 kg schwere 2-1-2-Auspuffsystem des Vorgängermodells wurde nun durch ein einziges, nur 3,84 kg schweres System aus Krümmer und Schalldämpfer ersetzt (wodurch zudem ein Hitzeschild wegfällt), was insgesamt ganze 1,24 kg einspart.

Neue Kupplung und Gewichtseinsparung am Honda Einzylinder

Eine weitere Neuerung ist der Einbau einer hydraulischen Kupplung. Diese soll sowohl die Kontrolle als auch das Gefühl am Hebel (sie arbeitet 10% leichter) verbessern. Die Kupplungskapazität wurde mit einer zusätzlichen Scheibe (von 7 auf 8 Scheiben) um 27% erhöht und arbeitet mit einer zusätzlichen Feder, um Kraftübertragung und Haltbarkeit zu maximieren. Der Schlupf wurde laut Honda bei Spitzenleistung um 85% reduziert. Um noch Gewicht einzusparen, wurde der Magnesium-Zylinderkopfdeckel mit dünneren Wandstärken neu konstruiert und die Kraftstoffpumpe verkleinert. Sie wird nun mit 4 statt 6 Schrauben gesichert, spart 120 g und bietet den gleichen Druck und die gleiche Filterlebensdauer wie die vorherige Konstruktion.

Einstellungen der HSTC und HRC-Launch Control auf der CRF450R 2021

Weiterhin vorhanden sind die Traktionskontrolle und die Launch Control auf der CRF450L. Hier ihre verschiedenen Modi und Wirkungsgrade.

Honda CRF450R 2021: Modi der HSTC-Traktionskontrolle

ModusWirkungsgrad
Modus 1 das System greift am geringsten und spätesten ein
Modus 3 das System schneller und stärker ein und kommt daher vor allem bei rutschigeren, schlammigen Bedingungen zum Einsatz
Modus 2 bietet einen Mittelwert in Bezug auf den Eingriff

Honda CRF450R 2021: Modi der Lauch Control

ModusWirkungsgrad
Level 3 8.250 Umdrehungen pro Minute, schlammige Bedingungen/Anfänger
Level 2 8.500 U/min, trockene Bedingungen/Standard
Level 1 9.500 U/min, trockene Bedingungen/Experte

Neuer Rahmen für die Honda CRF450R 2021

Der Doppelschleifen-Aluminiumrahmen der CRF450R blieb beim 2020er Modell unverändert. Für die Saison 2021 wurde er nun mit direktem Input des HRC-Rennteams komplett erneuert. Dank schmalerer Rohre wiegt der Hauptrahmen mit 8,4 kg nun 700 g weniger als sein Vorgänger, während ein neu gestalteter Hilfsrahmen mit nun 910 g ebenfalls 320 g einspart. Auch die Fahrwerksdynamik ist neu: Während die Torsionssteifigkeit erhalten bleibt, wurde die Seitensteifigkeit um 20% reduziert, um Kurvengeschwindigkeit, Traktion und Lenkgenauigkeit zu erhöhen. Die Aluminiumschwinge hat eine neue, auf den Rahmen abgestimmte Steifigkeitsbalance mit schmaleren Rohren und Drehpunkt. Das Pro-Link-Verhältnis wurde ebenfalls überarbeitet.

Sowohl die oberen als auch die unteren Gabelbrücken wurden überarbeitet und bieten nun mehr Flex. Die vollständig einstellbare 49-mm-Showa-USD-Federgabel ist eine Variante der Showa-Werks"-Gabel, die an MX-Rennteams in der japanischen Meisterschaft geliefert wird. Mit dem Ziel eines verbesserten, weicheren Kurvenverhaltens wurden die Gabeln überarbeitet: Der Federweg nahm um 5 mm auf 310 mm zu und die Steifigkeit der Achsklemmen wurde erhöht. Das Hauptkolbenventil des Showa-Hinterradstoßdämpfers wurde für ein schnelleres Ansprechverhalten und eine verbesserte Stoßdämpfung vergrößert.

Angepasste Ergonomie und Sitzposition für 2021

Die Sitzbank ist jetzt kürzer, leichter und hinten um 10 mm niedriger, um die Bewegungsfreiheit des Fahrers zu unterstützen. Die Wartung wurde vereinfacht, da die Anzahl der 8-mm-Schrauben, die das Bodywork sichern, von 6 auf 4 pro Seite verringert wurde. Die neue Maschine ist zudem um 70 mm schlanker (50 mm auf der linken Seite, 20 mm auf der Auspuffseite) und die Kunststoffteile sind dünner, darüber hinaus wurde das Tankcover eingespart. Die Werte für Lenkkopfwinkel und Nachlauf sind mit 27,1° und 114 mm nun geringer (zuvor 27,4°/116 mm) und auch der Radstand ist mit 1481 mm (1482 mm) geringfügig kürzer. Die Bodenfreiheit erhöht sich um 8 mm auf 336 mm, und die untere Gabelbrücke sitzt jetzt 6,1 mm höher bei 928 mm. Der Radius vom Schwingendrehpunkt zur Hinterrad-Achsaufnahme vergrößert sich um 0,9° auf 14,5°, während der Abstand zwischen dem Drehpunkt und der vorderen Achsaufnahme um 1,8 mm auf 914,6 mm zunimmt. Das Trockengewicht beträgt 105,8 kg und ist damit ganze 2 kg leichter als beim Vorgängermodell.

Honda CRF450R Technische Daten

MOTOR
Typ4-Takt Einzylinder, Uni-Cam, flüssigkeitsgekühlt
Hubraum449,7 ccm
Bohrung / Hub96,0 mm x 62,1 mm
Verdichtungsverhältnis13,5:1
KRAFTSTOFFSYSTEM
GemischaufbereitungEinspritzung
Tankinhalt6,3 l
ELEKTRISCHES SYSTEM
ZündungDigital CDI
Anlasserelektrisch
ANTRIEBSSTRANG
KupplungMehrscheibenkupplung, nass
ÜbersetzungKlauengetriebe
EndantriebKette
RAHMEN
TypAluminium Doppelschleifen-Rohrrahmen
FAHRWERK
Dimensionen (L´B´H)2.182 x 827 x 1.267mm
Radstand1.481 mm
Lenkkopfwinkel27,1°
Nachlauf114 mm
Sitzhöhe965 mm
Bodenfreiheit336 mm
Gewicht105,8 kg (trocken) 110,6 kg (fahrbereit)
FEDERELEMENTE
VorneShowa 49 mm USD-Gabel
HintenShowa Monoshock mit Honda Pro-Link-Hebelsystem
RÄDER
VorneAluminium Speichenrad
HintenAluminium Speichenrad
Reifen vorne80/100-21-51M Dunlop MX33F
Reifen hinten120/80-19-63M Dunlop MX33
BREMSEN
VorneEinscheibenbremse 260 mm
HintenEinscheibenbremse 240 mm

Alle Spezifikationen sind vorläufig und können ohne Vorankündigung geändert werden.

Bericht vom 15.07.2020 | 3.638 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts