Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue KTM 1290 Super Duke GT Motorräder

(65)
Detailsuche

Die Super Duke GT legt definitiv den Fokus auf den "Sport" im Sporttourer, nichtsdestotrotz kann sie auch passabel im Reisebetrieb verwendet werden. Sie ist vom Fahrwerk bis zum Sitz zwar klar auf der härteren Seite, macht das mit großartiger Ergonomie, viel Platz im Sattel und üppiger Ausstattung ab Werk aber wieder wett. Vor allem sportliche Fahrer werden sich am potenten Motor und dem präzisen, leichtgängigen Handling erfreuen. Für Komfort-verwöhnte Cruiser mag sie nichts sein, wer aber auf etwas Gemütlichkeit verzichten kann und im Gegenzug am radikalen Charakter Freude hat, der wird auch ohne Probleme große Reisen mit ihr durchleben. Die wichtigen Punkte, wie ausreichend Reichweite, Windschutz & Zuladung, erfüllt sie auch. Zum Testbericht


  • Sehr potenter Motor mit massiv Power, Äußerst präzises Fahrwerk
  • Agiles Handling
  • Gut dosierbare Bremsen
  • Ok Windschutz
  • Windschild einfach verstellbar
  • Top Ergonomie, auch für große Fahrer
  • Große Reichweite
  • Üppige Ausstattung in Serie
  • Fahrwerk & Sattel recht hart
  • Motor beschleunigt erst ab ca. 3500 Umdrehungen richtig rund
  • Mit Track Pack sehr laut
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten KTM 1290 Super Duke GT 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 75
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 1301 ccm
Bohrung 108 mm
Hub 71 mm
Leistung 175 PS
U/min bei Leistung 8870 U/min
Drehmoment 141 Nm
U/min bei Drehmoment 6500 U/min
Verdichtung 13,2
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Antihopping
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 65,1 Grad
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke WP
Durchmesser 48 mm
Federweg 125 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Federbein Monofederbein
Marke WP
Federweg 156 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 240 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Festsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Berganfahrhilfe, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Radstand 1482 mm
Sitzhöhe von 835 mm
Gewicht trocken 209 kg
Tankinhalt 23 l
Führerscheinklassen A
Reichweite 383 km
CO2-Ausstoß kombiniert 133 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,99 l/100km
Standgeräusch 93 db
Ausstattung
Ausstattung Windschild verstellbar
Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

KTM Testberichte

  • Hyper Nakeds auf der Rennstrecke 2021 - KTM 1290 Super Duke R

    Hyper Nakeds auf der Rennstrecke 2021 - KTM 1290 Super Duke R

    Die quirlige Austro-Granate gegen Aprilia, BMW, Ducati & Triumph

    13. Sep — Bei unserem nackten Wahnsinn auf der Landstraße war die KTM 1290 Super Duke R noch ganz weit vorne und konnte mit ihrem agilen und...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Duke GT im Reise-Test 2021

    KTM 1290 Super Duke GT im Reise-Test 2021

    Unverschämt sportlich durch die steirischen Alpen

    6. Sep — Wer braucht schon Reiseenduros, wenn man sich mit einem Sporttourer auf Reise begeben kann. Agilität, Sportlichkeit und Fahrspaß stehen...

    Zum Testbericht
  • KTM RC 390 Test 2022

    KTM RC 390 Test 2022

    Knaller für Rennstrecke und Landstraße!

    5. Sep — Erst vor wenigen Tagen präsentierte KTM die neue RC 390 und schon dürfen wir sie testen. Auf dem Autodromo di Modena, sowie den umliegenden...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Adventure S im großen Reiseenduro-Vergleich

    KTM 1290 Super Adventure S im großen Reiseenduro-Vergleich

    Eine für alles: Beispielhafter Spagat zwischen Sport und Offroad

    7. Aug — Welcher Hersteller baut 2021 die beste Big-Reiseenduro? Wir ließen mit BMW R 1250 GS, Ducati Multistrada V4S, Harley-Davidson Pan America...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Adventure 2000 km Reisetest: Reiseenduro-Vergleich 2021

    KTM 890 Adventure 2000 km Reisetest: Reiseenduro-Vergleich 2021

    Wie gut ist die 890 Adventure bei Regen, Staub und Hitze?

    20. Jun — Wenn einer eine Reise tut - ist er nicht zwangsläufig Ready to Race. Aber gilt das auch umgekehrt? Bei aller dynamischen Brillanz -...

    Zum Testbericht
  • Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - KTM 1290 Super Duke R

    Hyper Naked Bike Vergleich 2021 - KTM 1290 Super Duke R

    Die Austro-Granate gegen Aprilia, BMW, Ducati, Kawasaki, Triumph

    30. Mai — Die Königsklasse unter den Naked Bikes! Mit bis zu 208 PS(!) darf man getrost von Hyper-Naked Bikes sprechen, denn wirklich schwach...

    Zum Testbericht
  • Michelin Power 5, Power GP und Power Cup 2 Reifenvergleich 2021

    Michelin Power 5, Power GP und Power Cup 2 Reifenvergleich 2021

    Sportliche Power-Gummis x3!

    22. Mai — Nicht einer für alle, sondern viele für jeden! So lautet das Motto bei Michelin, das Sortiment der Franzosen ist umfangreicher denn...

    Zum Testbericht
  • Mittelklasse Naked Bike Vergleich 2021 - KTM 890 Duke

    Mittelklasse Naked Bike Vergleich 2021 - KTM 890 Duke

    Die Nummer 1 der Saison 2021

    8. Mai — Man könnte meinen es sei verhext: 2018 betitelten wir unseren Naked Bike Vergleich "Alle gegen die 790 Duke". 2021, nun mit der 890...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts