Fahrendes Motorrad

KTM 1090 Adventure R Motorrad kaufen

(3)
Detailsuche

Genau so muss eine KTM sein. Sie fühlt sich sportlich an, bietet aber auch viel Komfort. Im Gelände war so robust, zuverlässig und schnell. Das Fahrwerk macht alles mit, die Bremserei ebenso. Die elektronischen Fahrhilfen ermöglichen für diese Gewichtsklasse ganz neue Streckenabschnitte. Wäre da nicht die gewaltige Sitzhöhe, wäre sie ein grandioser Tipp für viele Enduristen. Zum Testbericht


  • kräftiger sportlicher Motor
  • praxistaugliche Modi für Onroad und Offroad welche Traktionskontrolle und Spitzenleistung perfekt regeln
  • robustes und offroadtaugliches Fahrwerk
  • riesige Zubehörauswahl und Ausstattungsauswahl von KTM
  • Sitzhöhe ist gewaltig. Körpergröße 180cm ist Minimum
  • Ansprechverhalten vom Motor auf langen Touren etwas zu sportlich
  • Schwerfällig bei niedrigen Geschwindigkeiten
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten KTM 1090 Adventure R 2018

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 75
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 1050 ccm
Bohrung 103 mm
Hub 63 mm
Leistung 125 PS
U/min bei Leistung 8500 U/min
Drehmoment 109 Nm
U/min bei Drehmoment 6500 U/min
Verdichtung 13
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 52 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 64 Grad
Nachlauf 123 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke WP
Durchmesser 48 mm
Federweg 220 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Aufnahme direkt
Marke WP
Federweg 220 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 267 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Festsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 90 mm
Reifenhöhe vorne 90 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 70 %
Reifendurchmesser hinten 18 Zoll
Radstand 1580 mm
Sitzhöhe von 890 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 207 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 230 kg
Tankinhalt 23 l
Führerscheinklassen A
Ausstattung
Ausstattung Windschild verstellbar

Bilder KTM 1090 Adventure R 2018:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

KTM Testberichte

  • Die KTM 790 Adventure R im Reise-Enduro Vergleichs-Test 2020

    Die KTM 790 Adventure R im Reise-Enduro Vergleichs-Test 2020

    Erfahrungen on- und off-road von 5 Testern

    9. Aug — KTM genießt den Ruf exzellente Offroad-Bikes zu bauen, aber wie gut schlägt sich die 790 Adventure R im direkten Vergleich zur bärenstarken...

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Duke R

    KTM 890 Duke R

    Test am Pannoniaring

    22. Jul — Wie fährt die KTM 890 Duke R auf der Rennstrecke? Der Test bot eine gute Gelegenheit den neuen Asphalt am Pannoniaring auszukosten!

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Duke R vs. KTM 790 Duke Vergleich

    KTM 890 Duke R vs. KTM 790 Duke Vergleich

    Muss es immer die Große sein?

    16. Jul — Das Scalpel gegen das Super Scalpel. Für 2020 stellt KTM zwei mächtige Naked Bikes an den Start, die im Herzen zwar gleich sind, doch...

    Zum Testbericht
  • 2020er KTM 890 Duke R auf der Landstraße

    2020er KTM 890 Duke R auf der Landstraße

    Wie schlägt sich KTM’s neuer Nakedbike-Alleskönner?

    11. Jul — Zonko, Poky und Dennis waren für Euch in der schönen und kurvigen Buckligen Welt, in Niederösterreich unterwegs, um die brandneue KTM...

    Zum Testbericht
  • Zonko auf der KTM Superduke 1290 R

    Zonko auf der KTM Superduke 1290 R

    „Gewaltiger Schritt!“

    28. Apr — Es liegt vor allem an der neuen Geometrie, dass KTMs Biest jetzt härter vollstreckt denn je. Herbrennung deluxe.

    Zum Testbericht
  • KTM 890 Duke R Test

    KTM 890 Duke R Test

    Nicht zu unterschätzen

    24. Apr — Die neue KTM 890 Duke R im Test. Die neue Maschine wirkt am Papier wie ein Upgrade der 790er. Doch in der Praxis entpuppte sie sich...

    Zum Testbericht
  • KTM 390 Adventure Test

    KTM 390 Adventure Test

    Alleskönner mit konkurrenzloser Ausstattung

    5. Mrz — 2020 prescht KTM mit der kleinsten Adventure-Ausgabe in ein Segment vor, welches bis dato ohnehin sehr spärlich besetzt ist, nämlich...

    Zum Testbericht
  • KTM 1290 Super Duke R 2020 im Test auf Landstraße und Rennstrecke

    KTM 1290 Super Duke R 2020 im Test auf Landstraße und Rennstrecke

    Immer noch das Bike für echte Kerle?

    3. Feb — KTM spricht ganz offen von "The Beast 3.0" und schickt das Power Naked für 2020 in die nächste Runde. Nach der letzten Überarbeitung...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts