HJC i90 Hollen Klapp-Helm im Test

HJCs Mittelklasse Klapphelm mit Bluetooth Kompatibilität

Tourenhelme sollten bequem, praktisch und sicher sein. Ob der HJC i90 diesen Kriterien erfüllt, habe ich mir auf mehr als 1000 Kilometern überprüft.

Auf meiner dreitägigen Reise durch die Schweiz habe ich den HJC i90 in der Hollen MC21 Version getestet. Es gibt ihn in unterschiedlichsten Farbvarianten, von einfärbig bis zu verschiedenen bunten Mustern. Laut HJC wurde der Klapphelm "mit der Vision von fließendem Wind und offener Straße im Hinterkopf entwickelt" - was auch immer das heißen soll. Doch wie auch immer die dahinterstehende Vision auch gedacht war, die Ingenieure von HJC haben einen passablen Klapphelm der Mittelklasse entwickelt. Die Verarbeitung fühlt sich wertig an, die Scharniere und Mechanismen bedienen sich flüssig und genau. Das extra große Visier sorgt für mehr Sicht und kann auch in verschiedenen Stufen aufgeklappt werden. Auch positiv aufgefallen ist mir das Belüftungssystem des Innenraums. Öffnet man alle Luftzufuhrsklappen an der Außenseite, so bläst es schon mächtig durch im inneren des Helms. Bei heißen Temperaturen wird so der Kopf schön kühl gehalten. Mir war der Durchzug in der Schweiz dann schon zu viel, sodass ich mit geschlossenen Klappen über die Pässe sauste. Typisch für Tourenhelme hat auch der i90 eine einfach per Hebel an der Seite herabklappbare Sonnenblende verbaut.

Nachteile gibt es beim HJC i90 nicht viele zu nennen. Mit 1720 g Gewicht ist er mit Sicherheit kein Leichtgewicht. Doch in seiner Preisklasse um 250 € sucht man vergeblich nach High-Tech-Ultraleicht-Karbonhelmen. Bei höheren Geschwindigkeiten wird der i90 auch recht laut. Das dürfte an den extra Schlitzen zwischen dem Kinnstück und dem Rest des Helmes liegen, wodurch Verwirbelungen entstehen. Aber diese kleinen Mankos bleiben absolut im Toleranzbereich und in keinem Moment während meiner Reise habe ich mir einen anderen Helm gewunschen.

HJC i90 Bluetooth Ready

Ein großes Feature des HJC i90 ist noch die Kompatibilität mit dem von HJC und SENA entwickelten Bluetooth-Kommunikationssystem SmartHJC. Da der i90 bereits die passenden Aussparungen im und am Helm hat, kann das Bluetooth-Modul kompakter und platzsparender installiert werden und so die Aerodynamik und das gesamte Erscheinungsbild verbessern.

Autor

Bericht vom 16.10.2020 | 958 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts