Trackdays 2020

Rennstrecken Events in Zeiten von Corona

Die Corona Krise hat auch die Motorradszene erfasst. Veranstaltungen mit einem hohen Besucheraufkommen wurden abgesagt, Indoor Events verschoben oder auch abgesagt. Doch wie verhält es sich mit Trackdays - also Eventserien ohne starkes Besucheraufkommen?

Viele Trackday Fans zittern im Moment um ihr geliebtes Hobby. Sowohl wir bei 1000PS und unserem Veranstalter der Moto Event GmbH sowie auch andere Veranstalter stehen im Moment vor einer vollkommen neuen Situation. Was werden die kommenden Monate für uns bringen?

Saisonauftakt im April gefährdet

Wir bei 1000PS haben im Moment einen Termin der uns Sorge bereitet. Wir haben Anfang April einen Termin am Pannoniaring. Da geht es weniger darum ob vor Ort ein Gesundheitsrisiko durch Ansteckung besteht, sondern vielmehr darum, dass der Reiseverkehr im Moment stark eingeschränkt ist. Entsteht für den Veranstalter die Situation, dass eine Vertragserfüllung nicht mehr möglich ist, dann zerfällt der Vertrag. Der Veranstalter bekommt eine Gutschrift vom Rennstreckenbetreiber und auch die Kunden kriegen eine Gutschrift beim Veranstalter. Diese Gutschrift kann man dann für einen Ersatztermin im Jahr 2020 und im Fall von unseren Events bei 1000PS auch im Jahr 2021 nutzen.

Wichtig ist dabei aber, dass Teilnehmer nicht zu früh den Weg der Stornierung gehen. Denn niemand weiß im Moment ob und wie der Termin durchgeführt wird. Wer also zu früh storniert, der muss die normalen Stornobedingungen akzeptieren. Das handhaben wir bei unseren Events so, aber das werden andere Veranstalter vermutlich ähnlich machen.

Verkürzte Saison macht Plätze knapp

Wir sehen das größere Problem im Moment aber an einer anderen Front. Es wird vor allem im April aber evtl. auch noch im Mai Probleme geben und Termine werden storniert. Wir bieten unseren Teilnehmern dann natürlich an, ihre Tickets bevorzugt auf andere Termine zu verschieben. Für den Termin im April am Pannoniaring haben wir uns schon einen Ersatztermin im August gesichert. Diesen Termin können vorab nur jene Leute buchen, welche ihre Plätze verschieben. Denn eines ist klar. Mit der verkürzten Saison werden im Sommer / Herbst die Plätze auf den Rennstrecken heiß begehrt. Diese Plätze teilen sich dann Leute die ohnehin schon ihre Tickets gesichert haben und jene die von Terminen im April umgebucht werden.

Was müssen unsere gebuchten 1000PS Trackday Kunden also tun? Nichts! Einfach warten! Wir melden uns eine Woche vor dem Event und kommunizieren ob das Event stattfinden kann, oder ob wir einen Ersatztermin anbieten.

Hardcore Fans sollten Saison 2020 im Herbst intensivieren

Allen Hardcore Fans die keinesfalls auf Trackdays verzichten können, würde ich ganz pauschal raten die Saison im Jahr 2020 von hinten nach vorne zu buchen. Also bucht Termine im September, August, Juli usw. nach vorne. Bis man seine Anzahl an Wunschterminen gebucht hat. Gewohnt war man ja bisher im Frühling besonders oft zu fahren und im Herbst eher weniger. Im Jahr 2020 solltet ihr das Buchungsverhalten hier genau umgekehrt anlegen. Jetzt kriegt man noch Plätze zu diesen späteren Terminen. Wenn die Veranstalter beginnen ihre abgesagten aber vollgebuchten Termine vom Frühjahr in den Sommer / Herbst zu verlegen, sind sämtliche Events in kürzester Zeit ausgebucht. Denn sämtliche Rennserien, Veranstalter und Teams suchen natürlich bereits jetzt händeringend nach Terminen im Sommer / Herbst um für 2020 zumindest ein kompaktes Programm auf die Beine zu stellen.

Bericht vom 17.03.2020 | 8.486 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Supersport Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts