Peugeot Pulsion 125 RS Test

Peugeot Pulsion 125 RS Test

Der französische Stadt-Flitzer mit i-connect

Stadtroller müssen wendig, zugänglich und vor allem praktisch sein. Diese Eigenschaften findet man aber nicht nur in der Flotte der Roller-Marktführer wie Honda, Yamaha und Piaggio vertreten. Peugeot startet mit dem Pulsion 125 RS einen Angriff auf den 125er-Roller-Markt. Punkten wollen sie dabei mit praktischen Features und moderner Technik, wie zum Beispiel dem i-connect System.

Motor und Leistungsentfaltung Pulsion 125 RS

Die wichtigsten Eckdaten zuerst: der Einzylinder-4-Takt-Motor leistet aus seinen 125 ccm 14.4 PS bei 9000 U/min und 11.9 Nm 7000 U/min. Damit schöpft der Pulsion RS im 125er-Segment schön aus dem Vollen und hat genug Power um in der Stadt ein flottes Vorankommen zu ermöglichen. Ab ca. 4500 U/min gibt er Stoff und dreht zügig bis ca. 9500 Umdrehungen hoch. Die 100 km/h sind so recht schnell erreicht, danach mühen sich die knapp 15 Pferdchen doch etwas ab und die Tachonadel steigt nur langsam. Mit 118 km/h Höchstgeschwindigkeit auf ebener Strecke sind aber auch gemütliche Autobahn-Fahrten problemlos möglich.

Handling und Ergonomie des Peugeot Pulsion 125 RS

Problemlose Fahrten ermöglicht aber nicht nur der Motor. Die 176 kg (fahrfertig) lassen sich mit ihrem tiefen Schwerpunkt sehr mühelos bewegen. Der Radstand von 1440 mm ist kurz genug für flinke Manöver und lang genug für eine stabile Fahrt bei hoher Geschwindigkeit. Die lockere Sitzposition ist aufrecht. Dank gemütlicher Sitzbank und passendem Windschild sitzt man bei allen Geschwindigkeit gut auf dem Pulsion. Einziger etwas die Gemütlichkeit lindernder Faktor: das Fahrwerk. Die Teleskopgabel vorne mit 95 mm Federweg und die zwei Federelemente hinten mit 90 mm nehmen das RS im Namen des Pulsion ein wenig zu ernst. Schläge werden, zwar durchaus noch im akzeptablen Maß, aber doch teilweise unangenehm hart ans Rückgrat weitergeleitet. Bei niedrigen Geschwindigkeit fällt das noch nicht so stark auf, doch bei manchen Unebenheiten auf der Autobahn fahren einem diese durch Mark und Bein. Doch die Stoßdämpfer können hinten in der Federvorspannung verstellt und so an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Etwas zu scharf sind für meinen persönlichen Geschmack auch die Bremsen. Mit so einem Stadtroller sind harte Bremsmanöver eher selten. Trotzdem beißen die zwei Bremsscheiben (260 mm vorne und 210 mm hinten) schon ab den ersten Milimetern der Bremshebel-Betätigung scharf und kräftig zu. Mit Sicherheit gut für den Fall einer Gefahrenbremsung, doch im Alltag leicht übertrieben. Diese zwei kleinen Mankos macht der Pulsion RS aber mit jeder Menge praktischer Detaillösungen wett.

Durchdacht für die Praxis - Keyless-System im Peugeot Pulsion 125 RS

Das große Staufach unter der Sitzbank bietet genügend Platz für einen Vollvisier-Helm und einen Jet-Helm. Links unter dem Lenker befindet sich noch ein Staufach mit USB-Anschluss innen und mittig zwischen den Füßen gibt es einen herausklappbaren Taschenhaken, um die eigenen sieben Sachen sicher zu verstauen. Das alles zusammen reicht aus um bei tagtäglichen Fahrten sein Hab und Gut bequem mitzuführen. Doch nicht nur die mechanischen Lösungen, sondern vor allem in puncto Elektronik-Features fährt der Pulsion RS schwere und auch unübliche Geschütze auf.

Die erste leiwande Funktion: man braucht für nichts einen Schlüssel. Wobei, man braucht den Schlüssel schon, doch es reicht allein dessen Anwesenheit um den Pulsion RS zu bedienen. Auf Knopfdruck öffnen sich Tankdeckel und Staufach wie von Zauberhand. Die Zündung per Drehknopf entriegelt sich auch über das Keyless-System. In Ermangelung eines Nutzens für einen echten Schlüssel aus Stahl ist der Smart-Key auch nur eine daumengroßes Stück Plastik mit einem Knopf. Drückt man diesen, blinkt der Pulsion 5 Sekunden lang und macht auf sich aufmerksam. Sehr nützlich für vergessliche Leute mit Parkplatz-Amnesie wie mich selbst.

Technik aus dem Auto - I-connect im Peugeot Pulsion 125 RS

Nach dem Einschalten der Zündung leuchtet einem sofort die Digitalanzeige des Pulsion RS entgegen. Das farbige und schön gestaltete Display zeigt alle relevanten Informationen wie Tankfüllstand, Motortemperatur, Reichweite, Verbrauch, Ladestand der Batterie und mehr an. Das Display ist gut ablesbar und hat einfach alles was man braucht. Zusätzlich gibt es noch einige kleine Spielereien und Personalisierungsmöglichkeiten wie zum Beispiel eine Änderung der Hintergrundfarbe. Richtig interessant ist aber die i-connect Funktion.

Mittels Peugeot Motocycles App kann man sein Handy mit dem Pulsion RS verbinden. Die erstmalige Verbindung über die nicht wirklich intuitive App dauert ein paar Minuten, danach erkennen sich App und Roller aber immer recht flott und ziemlich automatisch. Bei der erstmaligen Anmeldung ist nur nervig, dass sich der Roller, trotz eingeschalteter Zündung, nach ca. 15 Sekunden wieder ausschaltet. Deshalb muss man die Registrierung und Verbindung bei eingeschaltetem Motor durchführen. Aber steht die Verbindung einmal, dann kann man Technik genießen, die man bisher nur aus Autos kennt. Wie bei einem verbauten Navi wird die Navigation direkt am Digitaldisplay angezeigt. Im Stillstand werden auch eingegangene Anrufe und Nachrichten angezeigt. Die App könnte etwas intuitiver gestaltet und mit mehr Funktionen ausgestattet sein. Nichtsdestotrotz ist vor allem die Navigations-Anzeige super praktisch beim durch die Stadt Düsen.

Spritverbrauch des Peugeot Pulsion 125 RS

Letzter wichtiger Faktor für eine Alltags-Maschine ist die Sparsamkeit. Gut 11 Liter fasst der Tank. Mit einem Verbrauch 2.9 l/100km (Werksangabe) reicht das für gut 300 km. Bei anhaltend höheren Geschwindigkeiten steigt logischerweise auch der Verbrauch, aber selbst auf der Autobahn bei Vollgas kommt man kaum über 3,4 l/100km.

Neu- und Gebrauchtangebote zum Peugeot Pulsion 125 RS findest du in unserer Gebrauchtbörse.

Fazit: Peugeot Pulsion 125

Der Peugeot Pulsion 125 RS ist ein vielseitig einsetzbarer Roller der primär in der Stadt brilliert. Kleine Mankos wie unnötig hartes Fahrwerk und Bremsen verzeiht man gern im Angesicht des tollen Handlings, Komforts und Motorisierung. Neben vielen praktischen Lösungen zeigt der Pulsion RS vor allem mit dem i-connect System auf. Mit einer App kann man sein Handy verbinden und sich die Navigation und mehr am Display anzeigen lassen. Abgesehen von einer etwas mühsamen Bedienung der App ein super Feature.

1
Vorteile
  • top Handling
  • angenehme Sitzposition
  • innovatives und praktisches i-connect System
  • praktische Gepäck- und Staufachlösungen
  • gute Reichweite
  • ausreichend Leistung für den Stadtverkehr
  • bequemes Keyless-System
1
Nachteile
  • recht scharfe Bremsen und Fahrwerk
  • wenig intuitiv bedienbare App für i-connect

Bericht vom 21.09.2019 | 4.471 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Peugeot Motorräder

Weitere Peugeot Motorräder
Weitere Neuheiten