Honda NC750X Test

Der gnadenlose Roadshow-Test trifft auch die Honda NC750X. Mit Video und Galerie!
Honda NC750X Test
 

Honda NC750X Roadshow-Test

Zweckmäßigkeit und Spaß schließen sich angeblich aus. Honda hat einen Weg gefunden, beides unter einen Hut resp. in ein Motorrad zu bringen.
 
Als Honda die VFR1200F und wenig später den Crosstourer mit dem DCT (Double Clutch Transmission - Doppelkupplungsgetriebe) vorgestellt hat, musste man davon ausgehen, dass es viele Jahre dauern würde, bis diese Technik zum moderaten Preis in kleineren und günstigeren Modellen verfügbar sein würde. Wobei ich mir gar nicht sicher war, ob dieses System in einem Motorrad mit weniger als 100 PS Leistung überhaupt Sinn machen würde. Nur gibt es Leute, die ein bisschen gescheiter sind als ich, vor allem auf dem Sektor der Mechanik und Elektronik, und diese schafften es in Rekordzeit das DCT-Getriebe in Modelle einzubauen, die sogar nur etwas mehr als 50 PS haben und die nicht einmal die Hälfte ihrer Samenspender kosten! Angetrieben von einem 55 PS starken Viertakt-Zweizylinder (Parallel-Twin) mit 4 Ventilen pro Zylinder und einem Gewicht (vollgetankt) von 229 Kilogramm müsste die NC750X eigentlich bei mir unten durch sein - ist sie aber nicht, weil sie einfach zuviel kann.

Honda NC750X Bildergalerie (19 Fotos) - hier klicken!

Statements der Fahrer, Details, weitere Stunts
zum Durchclicken

http://www.motorrad-bilder.at/thumbs/500x375/slideshows/291/011177/triumph_street_triple_19.jpg?new

Grundsätzlich bin ich ein Gegner des freiwilligen Leistungsverzichts (das mache ich ausschließlich in der Arbeit) nach dem Motto "n-PS Leistung sind genug, niemand braucht mehr". Wieso sollte ein Supersportler nicht 200 PS haben und ein Cruiser mit 2 Litern Hubraum 200 Nm Drehmoment? Es muss nur für das jeweilige Motorrad Sinn machen und als Fahrer muss man wissen, ob man sich sowas zutrauen kann, das nennt man freier Wille und Eigenverantwortung. Für ein Motorrad wie die NC750X muss es tatsächlich nicht mehr sein (auch wenn es das durchaus könnte).

Honda NC750X Test


Die läßt sich zunächst unglaublich leicht bewegen und erinnert deshalb zwangsläufig an ein FuFM (Frauen- und Fahrschulmotorrad). Honda hat diese Tugend besonders in den letzten 10 Jahren perfektioniert, nichts ist so selbstverständlich im Gebrauch wie die Modelle des größten Motorradherstellers der Welt. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe geht man noch einen Schritt weiter: Schalten lassen, oder doch per Knopfdruck, oder lieber mit dem Fuß? Jedenfalls alles ohne Kupplungshebel und angenehm sanft. Entgegen einer CVT-Automatik bleibt aber das Echtheitsgefühl und man hat nie den schrecklichen Gedanken, auf einem Roller im Motorradkleid zu sitzen.

Honda NC750X Test
 
Das Wunder, das Honda bei seinen Mittelklassemodellen im Allgemeinen und der NC-Baureihe im Speziellen vollbringt, ist, dass diese hochentwickelte, innovative Technik nicht in einer schlecht gemachten Attrappe aus billigem Plastik, Blech und Gummi verpackt wird, sondern in einem vollwertigen, sauber verarbeiteten Motorrad, das dem gewohnt hohen Qualitätsstandard des Hauses gerecht wird. Mein Lieblingsdetail ist übrigens das unter der Tankverkleidung versteckte und genau dort perfekt platzierte Staufach, das sogar einen Helm schluckt. Oder ein großes Sackerl vom Drive-Through. Oder einen Einkauf für zwei. Oder die Badesachen.....oder...
 

+ Stärken:
günstiger Preis; innovatives Doppelkupplungsgetriebe; angenehme Sitzposition; handliches Fahrwerk; Helmfach; hoher praktischer Nutzen; einfache Bedienung
; sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

- Schwächen:
Motor nicht sehr spritzig; niedriger Coolness-Faktor; vermeintliches Otto-Normalverbraucher-Alltagsfahrzeug

 

Vaulis Fazit:
Von den drei NC-Modellen (Roller, Naked BIke, Reise-Enduro) ist die NC750X für mich das schlüssigste Modell. Der unaufgeregte Motor ist weit entfernt von Sport und eignet sich daher bestens zum Kilometer abspulen. Diie DCT-Automatik sorgt mit dem manuellen Modus trotzdem für Fahrspaß.
kotKots Fazit:
So kann moderne Fortbewegung aussehen. Wenn schon die Vorzüge eines Rollers mit den Qualitäten eines Motorrades vereint werden, dann muss das Motorrad die dominierende Kraft bleiben, wie bei der NC.

Nasty Nils´ Fazit:
Nils: Insgesamt eine tolle Bereicherung in der Motorradlandschaft. Das DCT Getriebe funktioniert großartig und es ist erstaunlich, dass man es in ein solch günstiges Gesamtkonzept so toll integriert hat. Vor dem Rollerkauf unbedingt probefahren!

Honda NC750X Bildergalerie (19 Fotos) - hier klicken!

Statements der Fahrer, Details, weitere Stunts
zum Durchclicken

http://www.motorrad-bilder.at/thumbs/500x375/slideshows/291/011177/triumph_street_triple_19.jpg?new

Honda NC750X Test

Text: Kot, Vauli, Nils
Fotos:
Erwin Haiden

 

Bericht vom 26.08.2014 | 39.625 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda NC750X Motorräder

Weitere Honda NC750X Motorräder
Weitere Neuheiten