Bridgestone S20 Evo

Erster Test des Bridgestone S20 Evo Reifens in Brünn. Dauereinsatz auf der Z1000.
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010927/fDcy_Ql6Wg6sSwBt98d5GfmGYozyVa3JEcqcxyEmPE8.jpg
 

Bridgestone S20 Evo Test Kawasaki Z1000

Der Bridgestone S20 Evo erhält in Brünn die erste Abreibung. Dauertest Einsatz bis September.

 

Weil man einen Dauertester am Ende der Saison wieder retournieren muss, am besten ohne auch nur den kleinsten Schaden und im absoluten Originalzustand, empfiehlt es sich, die OE-Bereifung nach Erhalt des Fahrzeugs so schnell wie möglich abzuziehen und an einem sicheren, am Ende des Jahres noch bekannten Ort zwischenzulagern. So machen wir das nicht immer, aber immer öfter. Das ist dieser Geschichte nur deshalb vorauszuschicken, weil dem Leser bekannt sein muss, dass der Dunlop D214 (reiner Erstausrüstungsreifen) auf unserer Kawasaki Z1000 nichts dafür kann, dass er nicht darf. Mehr als zwei Turns waren ihm auf der Gripparty in Brünn nicht gegönnt, bevor er sich schon wieder von der Felge trennen musste. Nicht, weil er uns enttäuscht oder gar einen Produktionsfehler aufgewiesen hätte, sondern schlicht wegen eben ausgeführter Geschäftsgebahrung.


S20 Test in Portimao, heute Brünn.

Nach der neuen Nomenklatur (R10, V-02, S20...) führt Bridgestone ein weiteres neues Kürzel ein: EVO, was natürlich Evolution und somit Weiterentwicklung bedeutet. Während es sich bei praktisch allen Reifen um Weiterentwicklungen handelt, will man mit diesem Zusatz wahrscheinlich auf die bereits vom Vorgänger bekannten und nochmals verbesserten Fähigkeiten hinweisen. Bevor wir diesbezüglich ins Detail gehen, ein kurzer Exkurs in die Geschichte. Der S20 hat vor 2 Jahren den BT-016 Pro abgelöst, der bis dato auf einigen scharfen Supersportlern im Einsatz war. NastyNils testete den S20 damals auf einer der schwierigsten aber auch aufregendsten Rennstrecken der Welt, in Portimao. Er gutierte die kurze Aufwärmzeit, Stabilität und Handling des Vorderreifens und das hohe Griplevel in einem breiten Temperaturbereich. Bridgestone will diese Tugenden nun ausgebaut haben. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/009472/S20EVO.jpg
  3 Laufflächen (2 Mischungen) am Vorderrad, 5 Laufflächen (3 Mischungen) am Hinterrad.
   
Dass der Reifen wieder länger laufen soll, können wir erst am Ende der Saison bestätigen, auf der MotoGP Strecke von Brünn konzentrierten wir uns zunächst auf Handling und Grip der neuen Gummis. Verantwortlich für die Transparenz am Vorderreifen ist der fünffache Gürtel-Cord, der die Steifigkeit erhöht und nicht nur die Präzision am Kurveneingang verbessert, sondern dem Fahrer auch feine Rückmeldung und Gefühl für den Grenzbereich liefert. Auch in den harten Bremszonen des Masarykrings bleibt die Karkasse stabil und vermindert Ungenauigkeiten beim Anvisieren des Radius.  
 

Schließlich sorgt die Konstruktion mit Know-How aus der MotoGP für einen ruhigen, klaren Strich auf den Highspeed-Geraden. Man darf nicht vergessen, dass dieser Reifen für Supersport-Motorräder mit bis zu 200 PS gebaut wurde, was ihn auf der 142 PS starken Kawasaki Z1000 fast schon unterfordert.

Die Bedingungen in Brünn waren ideal. 20 Grad, Sonne und ein ganz leichtes Frühlingslüftchen wären eigentlich gut für einen neuen Streckenrekord gewesen. Den werden wir mit der Kawa zwar nicht aufstellen, aber mit dem frischen S20 Evo und sportlicheren Fahrwerkseinstellungen waren wir schön flott und sicher unterwegs. Als nächstes werden wir überprüfen, was der Reifen im echten Leben kann, wo die Straßen nicht so perfekt sind, das Wetter nicht immer mitspielt und deutlich mehr Gefahren auf uns warten, als auf der Rennstrecke.

 


             
Breite Querschnitt Konstruktion Durchmesser Last Geschwindigkeit Schlauch
Front            
110 70 R 17 54 H TL
120 70 R 17 58 W TL
Hinten            
140 70 R 17 66 H TL
150 60 R 17 66 H TL
180 55 R 17 73 W TL
190 50 R 17 73 W TL
190 55 R 17 75 W TL
200 55 R 17 78 W TL

 

Text: kot
Fotos:
Kukla

Autor

Bericht vom 05.05.2014 | 51.642 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Z1000 Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts