Piaggio Liberty e-mail

Bald kommt der gute, alte Brief mit dem E-Mail. Die Post testet den elektronischen Weg.
 

Piaggio Liberty e-mail

Die Post kommt auf leisen Sohlen. Derzeit testen die Briefzusteller eine elektrische Version des Liberty.
 
Elektroroller sind in aller Munde, neben den E-bikes sind sie sicher die meistverkauften Fahrzeuge mit dem alternativen Antrieb. Die Vorteile der günstigen Energie aus der Steckdose liegen auf der Hand, vor allem, seit der Sprit immer tiefere Löcher ins Börsel reißt. Kein Wunder, dass sich auch Dienstleister dafür interessieren, ihre Kosten für die Fahrzeugflotten werden auch immer höher. Wie zum Beispiel die Post, die schon früher reichlich Erfahrung mit E-Antrieb sammeln konnte. Immerhin geisterten bis in die Achtziger Jahre elektrisch betriebene Paketwagen durch Wien, einige Zeitgenossen erinnern sich sicher noch an die hochrädrigen rumpelnden Gefährte. Dies soll nun wieder kommen, zumindest wenn es nach Piaggio Importeur Faber geht.
 

Elektrischer Paketdienst wie 1980


Die Liberty mit 50 cm³ ist derzeit ohnehin im Einsatz der Briefzustellung, nur mit einem Verbrennungsmotor. Derzeit testen die Briefträger eine Elektro- Version, die es in sich hat. Im Prinzip handelt es sich um die Liberty Communal Version mit zwei kräftigen Gepäcksträgern und einer Einzelsitzbank. Neu sind der Antrieb, er ist ein 2,6 kW starker Elektromotor, der einem Moped entspricht und der Name Email, der einfach genial ist.
Je nach Akku-Bestückung ist die Reichweite entweder 35 Kilometer mit einer Lithium Ionen Batterie oder 70 Kilometer mit deren zwei. In der Praxis ist die Umstellung auf E-Antrieb nicht schwer.

Die Reichweite des 'E-Mail' beträgt 35 bzw. 70 km.


Ein Spar- und ein Rückwärtsgang.


Nach Drehen des Zündschlüssels zeigt das Display neben dem üblichen Tacho die mögliche Reichweite und den Fahrmodus an. Drei Stufen stehen zur Auswahl: Power, eine Sparstufe und ein Rückwärtsgang. Der ist gerade bei beladenem Fahrzeug im Zustellbetrieb sicher nicht schlecht, wer einmal eine steile Auffahrt manuell verkehrt zurückgerudert ist, wird das sicher nie mehr missen wollen. Beim Anfahren zeigt sich die Email zwar etwas ruppig, doch die schiere E-Power wird nie unangenehm. Das Fahrzeug beschleunigt für die Leistung fulminant und macht auch nach einer längeren Vollgasorgie nicht schlapp. Im Gegenteil, in der schnellsten Fahrstellung war auch nach einer Runde von etwa zehn Kilometern immer noch eine Reserve von 29 Kilometern vorhanden, die sich nach einer kurzen Pause sogar auf 32 Kilometer erweiterte. Grund dafür ist die Rekuperation, die Rückgewinnung von Energie im Schiebebetrieb und beim Bremsen. So dürfte sich die Reichweite zumindest mit neuen Akkus noch deutlich erhöhen. Für eine herkömmliche Zustellrunde vor allem im urbanen Gebiet sollte es auf alle Fälle reichen, auch der Weg zum fröhlichen Umdrunk danach ist gesichert. Reichlich ist auch die Höchstgeschwindigkeit, die vom Tacho mit etwa 55 km/h angegeben wird. Zum Mitschwimmen im Fließverkehr ist dies voll ausreichend, man fühlt sich nicht untermotorisiert.

In der Postgarage kommt die Elektro Liberty n die Steckdose, wo sie in drei Stunden wieder voll einsatzbereit ist. Das Ladegerät dafür ist immer dabei und befindet sich unter der Sitzbank. Wir jedenfalls sind schon neugierig auf das Urteil der gelben Profis....



Interessante Links:

Text & Fotos: Franz Farkas

Fazit: Piaggio Liberty 50 2T

Elektroroller sind in aller Munde, neben den E-bikes sind sie sicher die meistverkauften Fahrzeuge mit dem alternativen Antrieb. Die Vorteile der günstigen Energie aus der Steckdose liegen auf der Hand, vor allem, seit der Sprit immer tiefere Löcher in die Geldbörse reißt.


  • Verbesserter Antrieb
  • Spar- und Rückwärtsgang
  • angenehmes Fahrgefühl
  • fulminante Beschleunigung.
  • Reichweite des Akkus nicht allzu hoch
  • geringe Höchstgeschwindigkeit - allerdings genügend für die Innenstadt.

Bericht vom 19.01.2012 | 33.926 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Piaggio Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts