Piaggio Yourban

Als Zweiradfahrer hat man im Regen mitunter ein Problem, als Dreiradfahrer nicht. Kein Sturz.

Regen bringt Segen. Sich (nicht auf)regen auch. Der Piaggio MP3 Yourban macht jedenfalls
im Nassen keine blasse Figur.

 

Piaggio MP3 Yourban

Zur Premiere des neuen MP3 Yourban lud Piaggio an die Cote dAzur. Dass es regnete, war gar nicht so blöd.

 
Der Piaggio MP3 tut sich in Österreich schwer mit der Akzeptanz. Während die einen es nicht hoch würdig finden, diesen Dreiradler zu reiten, scheinen andere vor allem Einspur-Neueinsteiger zu schüchtern dafür zu sein. Um das zu ändern, und auch auf neue Zielgruppen zu zielen (damit sind Frauen gemeint), gibts eine neue Modell-Linie namens Yourban. Die ist leichter und kürzer, damit kompakter und agiler.

Schon beim Landeanflug war uns klar: Es würde feucht werden. Wie silberne Bänder glitzerten uns die Straßen und Gassen von Nizza entgegen. Die Landebahn war waschelnass. Auf dem Weg nach Cannes regnete es aber nicht arg stark. Noch nicht. Was sich während der Nacht änderte. Da gesellte sich ein Sturm dazu, dass sich die Palmen bis zum Boden bogen und das Meer alles, was nicht niet- und nagelfest war, vom Parkplatz spülte. Der Wind schlief zwar am darauffolgenden Vormittag ein, der Regen aber wachte erst recht so richtig auf. Obwohl wir alle brav aufgegessen hatten. Nun hatte uns Piaggio ja nicht des Wetters wegen an die sonst liebliche und freundliche Cote dAzur geflogen. Im Mittelpunkt sollte ja der neue MP3, mit dem Zunamen Yourban, stehen. Doch hatte sich das Sauwetter vorgedrängt und die Dreiradler im Regen stehen lassen. Und uns.

Das wollten wir aber nicht auf uns sitzen lassen. Also machten wir uns auf dem Wetter die sowieso bereits kalten Schultern zu zeigen (es hatte immerhin sieben Grad; plus!). Das perfekt auf den schwarzen und/oder dunkelgrauen MP3 abgestimmte Grau-silber-schwarz-Farbkonzept von Helm bis Trekking-Schuh verschwand allerdings unterm schwarzen Regengewand. Andere Kollegen wiederum legten sich eine schwarze Schürze, auch Hotcover genannt, um.

Von fast allen Seiten schlanker und ranker: 15 Kilo, 12 Zentimeter in Gesamtlänge und 5 Zentimeter in Radstand weniger.


Yourban trägt die Cravatta.


Ist es nass, hab trotzdem Spaß! Mit diesem Selbstüberredungs-Mantra gingen wir einmal zu den Yourbans. Und gingen unterm löchrigen Blechdach den Dingen auf den Grund, die wir vorher penibel recherchiert hatten. Soll heißen, wir fragten die Piaggio-Leute allerhand Sachen, die wir noch nicht genau - wussten. Zuerst einmal: Der Yourban ersetzt den MP3 an sich nicht. Der alte ist jetzt der Classic und bleibt vorerst, wie er ist. Der Neue ist eine Erweiterung der MP3-Modellreihe. Als solcher ist er schlanker, leichte und kürzer. Die neue Schlankheit resultiert optisch aus einer Komplett-Überarbeitung des Front-Designs. Es ist eine Einarbeitung von Stil-Elementen des im Vorjahr neu gemachten Beverly. Soll heißen, dass der Yourban die Cravatta trägt, die Blinker in die Lenkerverkleidung integriert und ein zarteres Windschild hat, dadurch frontal nicht bloß schlanker, sondern auch eleganter rüberkommt. In diesem Sinne gestaltet sind die optional erhältlichen Handprotektoren. Die sind transparent und tragen nicht auf. Weiters gehört LED-Einsatz an der vorderen (und rückwärtigen) Lichteinheit dazu. Piaggio legt dazu Wert auf die Feststellung, dass der Yourban ein Bindeglied zwischen MP3 und Beverly darstellt.

Fünfzehn Kilo weniger als sein, nicht nur optisch, schwerblütigerer Bruder wiegt der, dessen Name eine Zusammenziehung von your und urban ist. Young und urban ginge aber auch, so frisch und fit wirkt er. Yourban ist jedenfalls kürzer. Das ist auch der Radstand. Um fünf Zentimeter. In der Gesamtlänge macht das insgesamt zwölf Zentimeter weniger. Kleiner geworden ist auch der Tank. Das Volumen schrumpfte von zwölf auf 10,8 Liter.

Das Front-Design trägt unverkennbar die Stil-Elemente des noch frische neuen Beverly.


Kürzer und schlanker, aber auch weniger Tankinhalt.


Summa summarum wirkt er wesentlich zierlicher als der Classic und damit auch weniger voluminös. Ebenso am Popo, denn die Heckklappe fällt weg. Seine neue Kürze geht zwar auch ein wenig auf Kosten des Stauraums unter der Sitzbank, zwei Visier-bestückte Jet-Helme soll man dennoch unter den Sattel stopfen können. Gleich geblieben sind Breite und Sitzhöhe. An der charakteristischen Parallelogramm-Aufhängung hängen beim Yourban zwei Dreizehn- anstelle von zwei Zwölfzöllern.

Leichter und agiler soll das Resultat auch fahrdynamisch sein. Damit zielt Piaggio einerseits noch stärker auf die Gruppe der Bisher-noch-nicht-Motorradfahrer ab, zumal ja die LT-Version mit verbreiterter Spur auch mit dem Auto-Führerschein bewegt werden darf. Andererseits hat man es auf Frauen abgesehen. Im Zubehör-Topcase findet ein Beauty-Case sicher und sicherlich Platz, meint einer der Piaggio-Repräsentanten. In der Realität werden die meisten Mädels wohl eher Alltagsutensilien und Einkäufe reintun.

Die Motorisierungen für den Yourban stammen aus dem Piaggio-Regal, es sind zwei gute Bekannte. Für B 111-Schein-Aspiranten gibts prinzipiell den 125er mit 15 PS. Für A-Schein-Inhaber steht der 300er mit 22,4 PS in den Startlöchern. In den Spur-verbreiterten LT-Versionen ist es ohnehin egal, ob man einen A- oder einen B-Schein hat. Vom vielen Fragen ließ sich der Regen nicht beeindrucken. Es pritschelte munter weiter.


Zebrastreifen im Regen - kein Problem.


Inzwischen war auch die nicht mehr ganz so hoch motivierten, weil waschelnassen (und trotzdem freundlichen) Fotografen wieder da. Also zogen wir los, über die Croisette, wo man sich üblicherweise mit offenem Visier ausgiebig bewundern lässt. Dort gibts auch viele Tempo-Bremser, mit glitschiger weißer Zebrastreifen-Farbe bemalt. Was den MP3 auch als Yourban nicht aus der Spur rührt, wurscht, ob man grad oder schräg drüberpoltert.

Bewegt man sich vom Meer weg, werden die Kreisverkehre mehr. Und die Kurven. Da stellten wir in aller Nässe fest, dass es vielleicht doch nicht gar so blöd war mit der Regnerei. Für den MP3 sind rutschige Bodenverhältnisse offenbar direkt das ideale Test-Terrain. Man verliert geradezu den Respekt vor jedem nassen Fleck. Wobei nicht einmal mehr von einzelnen Lacken die Rede sein konnte, die ganze Chaussee war ein einziger See, in dem wir je nach Gegebenheit kräftig umrührten, um die Gführigkeit des Dreiradlers auf die Probe zu stellen.

Bildergalerie MP3 Yourban



Fazit: Fool proof, zu deutsch: narrensicher. Das sagte ein englischer Kollege, nachdem er siebzehn Mal sturzfrei durch einen Kreisverkehr geslidet war. Und für die Israelis war alleine schon die Tatsache, dass es zehn Stunden lang durchgehend schütten kann das kennen sie von zu Hause nicht - eine Sensation. Erst recht die Möglichkeit, einen echten Dauerregen-Test machen zu können.

Fakt ist, dass sich die Vorderhand des MP3 nicht mehr so anfühlt, als wäre der Lenkungsdämpfer voll auf Anschlag eingestellt. Wohl ist das Einlenkgefühl nach wie vor zäh, aber nur ein wenig. An den leichten Kipp-Eindruck beim Umlegen gewöhnt man sich ohnehin schnell. Fakt ist auch, dass er um ein Eck leichtfüßiger um die Ecken zirkelt, vor allem im Slalom zwischen parkenden und schleichenden Vierradlern. Das fühlt sich schon fast genauso an, wie ein normaler, einspuriger Roller.

Kleine Platzverengung unter der Sitzbank: immerhin bleibt Raum für zwei Jet-Helme mit Visier.


Beim 300er passt das Verhältnis Gewicht/Leistung.


Noch so ein Regentest-Detail war, dass keiner so richtig die Füße vom Trittbrett nehmen und in die Lacken stellen mochte. Deshalb kam die Roll-Lock-Funktion bei so gut wie jedem Stopp zum Einsatz. Im Anrollen Knopf drücken und elegant-entspannt sitzen bleiben. Diese Funktion ist integraler Bestandteil des MP3-Gefühls. Auch wenn man die Option anbietet, den Dreiradler auch ohne dieses Feature zu erwerben. Da wäre er noch einmal um zusätzliche zwölf Kilo leichter und käme im Preis günstiger, aber um ein Charakteristikum ärmer. Trotz Handbremse. Durch die südfranzösischen Regenseen gepflügt sind wir in erster Linie mit dem 300er. Da passt das Verhältnis Gewicht/Leistung genau richtig zusammen. Aber auch mit dem kleineren Motor bleibt man nicht im Regen stehen, weder an der Kreuzung noch im Fließverkehr.

Standard-Zubehör für Scooter gibts für den Yourban auch, unter anderem Windschild und Topcase.

 
Trotz der Unfreundlichkeit des Wetters ließen wir uns also die Arbeitsmoral und -laune möglichst wenig verderben. Letztendlich waren die Piaggio-Leute nicht bloß deshalb an die Cote dAzur gezogen, weil es im Winter oft - freundlich und lieblich ist, sondern weil die Franzosen auf den MP3 fliegen. Weltweit haben die Italiener bisher 80.000 MP3s abgesetzt. In vier Jahren. Ist man im Land der Franzosen, hat man den Eindruck, mindestens die Hälfte ist in Frankreich unterwegs. Vor allem in Paris. Dazu muss man wissen, dass es in der französischen Hauptstadt oft und gerne regnet.

Bei uns, in Österreich, steht der MP3 halt nach wie vor ein wenig im Geruch, ein Fahrzeug für Menschen zu sein, die nicht 100 Prozent bewegungsfähig sind. Es ist nicht ganz so arg wie bei einem verflossenen bedachten Einspur-Vehikel aus deutschem Hause, aber doch. Stichwort Dach. Im Zuge der Diskussionen über mögliche Weiterentwicklungen tauchte die Frage auf, ob seitens Piaggio eine Überdachung des Dreiradlers angedacht ist.

Ein Dach, das schlossen die Piaggio-Leute nicht grundsätzlich aus. Man suche nach einem Kunststoff, der Scheibenwischer ohne Kratzer überlebt. Na, wenn das keine Aussichten sind? Die Aussicht auf eine Hybrid-Version schließt man aber betreffend den Yourban aus. Auch eine Elektro-Version ist nicht angedacht. Es ist zwar etwas rein Elektrisches in Planung, das soll aber etwas ganz Leichtes sein, etwas zwischen Fahrrad und Roller, und das ist nicht ein MP3.


Ab April beim österreichischen Händler.


Was als nächstes dazukommt, in absehbarer Zeit, das ist ABS. 2012 soll es soweit sein. Bis dahin werden wir uns den Yourban für das eine oder andere längere Rendezvous vornehmen. Es muss ja nicht unbedingt regnen dabei.

Die erste Gelegenheit dafür gibts ab April, denn da wird der Yourban zunächst als 300er in Österreich eintreffen (auch in B-Schein-tauglicher LT-Version wird er zu haben sein). Ein erstes Exemplar war hierzulande bereits zu sehen, auf der Motorrad 2011 im Design Center Linz (11. 13. 2. 2011). Allerdings in Rot. Bei uns kommt er aber vorerst nur in nero cosmo, sprich Schwarz, und in grigio orione, sprich Dunkelgrau, beide metallic, in Kombination mit schwarzer Sitzbank. Der Yourban 125 ie kommt auch, jedoch später, und er wird voraussichtlich 4.990,-- Euro kosten.

Seinen ersten Österreich-Auftritt lieferte der MP3 Yourban in Linz, auf der Motorrad 2011.

 

An Zubehör offeriert Piaggio ein hohes Windschild, transparente Handprotektoren, ein Topcase (fasst einen Integralhelm) mit Beifahrer-Rückenlehne, Hotcover, elektronische Diebstahlsicherung und eine eigene Jethelm-Linie mit Visier und herausnehmbarer Wangenpolsterung für den Einbau eines Bluetooth-Systems. Damit kann man sich ohne Verkabelung beim MP3-Reiten im Winter zum Beispiel Sometimes in Winter von Blood Sweat & Tears in die Gehörgänge füllen.

 
Technische Daten Piaggio MP3 Yourban
Motor: Einzylinder, Viertakt, vier Ventile, SOHC
Hubraum: 124 / 278 ccm
Bohrung / Hub: 57 x 48,6 / 75 x 63 mm
Leistung: 11 kW (15 PS) @ 9.750 U/min / 16,5 kW (22,4 PS) @ 7.500 U/min
Drehmoment 12 Nm @ 7.250 U/min / 23,2 Nm @ 6.500 U/min
Starter: E-Starter
Getriebe: CVT
Kupplung: Fliehkraftkupplung
Gemisch: elektr. Einspritzung
Schmierung: Nassumpf
Kühlung: Flüssigkeit
Rahmen / Schwinge: Stahl/Triebsatzschwinge
Aufhängung: Parallelogramm mit Einzelradaufhängung
Federung hinten: Stereo-Federbeine, Vorspannung einstellbar
Bremse vorne: 2 x 240 mm, Doppelscheibe, Zweikolben-Festsattel
Bremse hinten: 240 mm, Monoscheibe, Zweikolben-Festsattel
Bereifung vorne / hinten 110/70-13 / 140/60-14
Radstand: 1.440 mm
Preis:125 ie: € 4.990,-- / 300 ie: € 6.799,-- (Listenpreis: € 7.500,--)

Interessante Links:

Text/Fotos: Trixi Keckeis

Autor

Bericht vom 23.02.2011 | 46.530 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Piaggio Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts