Marco Bezzecchi gewinnt erste Triumph Triple Trophy

Mit High-Speed zum Sieg

Bei der Erstausgabe der Triumph Triple Trophy, einem der Moto2 angehängten Wettbewerb, konnte sich Marco Bezzecchi vom Sky Racing Team VR46 durchsetzen.

Die TRIUMPH Triple Trophy wurde in dieser Saison ins Leben gerufen, um den Kopf-an-Kopf-Wettbewerb in der Moto2™ zu feiern. Der Rennsieg selbst ist dabei nur eines der Erfolgskapitel, die an einem Grand-Prix-Wochenende geschrieben werden können. In drei Kategorien gibt es die Chance, sich mit Bestwerten in die Geschichtsbücher der TRIUMPH Triple Trophy einzutragen: Belohnt werden pro Rennen der höchste Top Speed, die Pole-Position und die schnellste Rennrunde. Der Sieger erhält am Ende des Jahres eine TRIUMPH Street Triple RS. Von ihr stammt der 765ccm-Dreizylinder, auf dem der Moto2™-Motor aufbaut.

Und was der in sich hat, zeigte sich auch im zweiten Moto2™-Jahr mit TRIUMPH als offiziellem Motorenlieferant: Bei neun Saisonrennen wurden die Rundenrekorde (schnellste Rennrunde oder absolut schnellste Rundenzeit) von 2019 übertroffen. Außerdem wurden in 13 von 15 Läufen neue Top Speed Rekorde aufgestellt. Ein deutlicher Beweis für eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Debüt von TRIUMPH im letzten Jahr.

Triumph Triple Trophy - Die Regeln

Die TRIUMPH Triple Trophy belohnt die herausragenden Fahrer der Moto2™. An jedem Grand Prix-Wochenende werden Punkte in drei Kategorien vergeben: für die höchste Spitzengeschwindigkeit des Wochenendes, die Pole-Position und die schnellste Rennrunde. Der Fahrer an der Spitze jeder dieser Kategorien (oder mehrere Fahrer im Falle eines Gleichstandes) erhält bei jedem Grand Prix folgende Trophy-Punkte:

  • Höchste Spitzengeschwindigkeit: 7 Punkte für den schnellsten Fahrer/die schnellsten Fahrer im Falle eines Gleichstandes
  • Pole Position: 6 Punkte für den Fahrer auf der Pole Position
  • Schnellste Rennrunde: 5 Punkte für den schnellsten Fahrer/die schnellsten Fahrer im Falle eines Gleichstandes

Marco Bezzecchi als erster Triumph Triple Trophy Sieger - auch ohne Führerschein

Der Italiener kam gut in die Saison und holte seine ersten Punkte beim zweiten Lauf in Jerez. Beim dritten Rennen fuhr er erneut den höchsten Top Speed und übernahm die Führung in der Serie. Nach einem Duell mit seinem Landsmann Enea Bastianini zu Beginn der Saison zementierte Bezzecchi seinen Führungsanspruch in dieser Klasse, indem er bei neun Rennen die höchste Spitzengeschwindigkeit erreichte. Viermal war mindestens ein weiterer Fahrer gleich schnell, und auch die Top Speed-Werte der Verfolger lagen nur um Zehntelstundenkilometer dahinter. Dies zeigt, wie leistungsgleich die TRIUMPH 765ccm-Dreizylinder-Motoren sind und wie hoch die Leistungsdichte dieser Meisterschaft ist.

"Ich bin wirklich glücklich und stolz, zusammen mit dem Sky Racing Team VR46 der erste Gewinner der TRIUMPH Triple Trophy zu sein: Dank der Power der TRIUMPH Motoren konnten wir großartige Leistungen bringen und hohe Top Speeds erzielen. Ich habe mein Debüt in der Moto2™ im selben Jahr gegeben, in dem diese traditionsreiche Marke zum offiziellen Motorenlieferanten wurde. Meine Geschichte bei dieser Meisterschaft ist darum eng mit TRIUMPH verbunden. Die Street Triple RS ist wirklich ein echtes Design-Highlight und eine weitere Motivation, endlich den Führerschein zu machen!", sagt Mario Bezzecchi.

Autor

Bericht vom 24.11.2020 | 1.540 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Triumph Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts