Jonathan Rea gewinnt sechsten WorldSBK Titel in Folge

Unglaublicher Rekord

Jonathan Rea (KRT) sicherte sich mit einem vierten Platz im ersten 21-Runden-Rennen der Endrunde in Estoril seinen sechsten WM-Sieg in Folge, nachdem er als 15. in die Startaufstellung gegangen war. Alex Lowes (KRT) belegte nach dem siebten Startplatz in der Superpole einen sechsten Platz im Rennen.

Der jüngste der sechs Meisterschaftssiege von Jonathan Rea, alle als offizieller Kawasaki-Fahrer, kam nach einigen Dramen, als er in der Tissot-Superpole-Qualifikation stürzte und aus der fünften Startreihe starten musste.

Erfolgreiches Wochenende für den Kawasaki-Star Rea

Vor der Hälfte der Renndistanz rücke Rea auf seiner Ninja ZX-10RR auf den zweiten Platz vor, musste sich aber im Ziel mit dem vierten Platz begnügen. Auf der Auslaufrunde feierte er seinen jüngsten Meisterschaftserfolg auf der Rennstrecke mit einem goldenen Helm, sechs Siegerringen im "Superbowl-Stil" und speziellen T-Shirts für sein gesamtes Team, die sein Sextett von Meisterschaftssiegen in Folge markieren.

Jonathan Rea nach dem Rennen: "Ich habe im Moment kein Gefühl; ich kann nicht einmal zurückblicken. Es war eine unglaubliche Reise in dieser Saison. Ich möchte der WorldSBK, der Dorna, allen Rennstrecken und den Organisatoren danken, dass wir dieses Jahr überhaupt Rennen fahren konnten. Mitten in dem, was jeder im Jahr 2020 erlebt hat, kommt der Sport immer an zweiter Stelle - aber wir haben es geschafft, Rennen zu fahren. Ich vermisse die Fans hier, ich vermisse es, meine Familie und Freunde nicht hier zu haben und all meine reisende Unterstützung von zu Hause in Nordirland; das vermisse ich wirklich. Sie können jetzt nicht hier sein, aber es ist dank ihnen und meinem Kawasaki Racing Team, dass wir diese Saison weiter gepushed haben. Wir sind wie im letzten Jahr mit Rückstand gestartet, haben aber nie aufgegeben. Es war eine Wahnsinnsreise, und ich bin so glücklich."

Kawasaki gewinnt zusätzlich die Konstrukteurs-Meisterschaft

Am letzten Tag der Welt-BK-Saison 2020 gewann Kawasaki die Hersteller-Meisterschaft und ergänzte damit den Sieg in der Fahrer-Meisterschaft, den Jonathan Rea auf seiner KRT Ninja ZX-10RR am Samstag erzielte. Alex Lowes (KRT) gab am zweiten Tag seinen vollen Einsatz, musste aber zwei Stürze hinnehmen. Die kurze Saison mit acht Runden brachte Rennsiege und Podiumsplätze für Rea und Lowes sowie einen sechsten Titel in Folge für Rea und einen sechsten Herstellertitel in Folge für Kawasaki - all dies trotz der besonderen Natur einer Saison, die von der weltweiten Covid-19-Pandemie betroffen ist.

Bericht vom 19.10.2020 | 1.345 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts