Juniorendurocup Türnitz 2019

Juniorendurocup Türnitz 2019

Tolles Starterfeld mit 61 Kids!

Erstmals zu Gast bei "Roots of Türnitz" bescherte den Kids am Pfingstwochenende ein unvergessliches Enduroabenteuer mit Österreichs Enduro Elite.

Die Location in Türnitz ist ja schon seit Jahren über die Landesgrenzen hinaus für sein tolles Gelände bekannt. Erstmals hat heuer Hardendurist Philipp Bertl das Roots of Türnitz neu aus der Taufe gehoben und mithilfe des Vereins FSR DaKasi am Samstag und Sonntag ein feines Endurorennen hingelegt. Im Anschluss daran war der Juniorendurocup zwei Tage lang in den Wäldern rund um Türnitz unterwegs. Philipp Bertl und Alex Janko haben es geschafft, die besten deutschsprachigen Extrem Endurofahrer vom X-Grip Team zu gewinnen, um im Anschluss an das Roots of Türnitz Rennen mit den Kids auf der Rennstrecke zu trainieren.

Hard Enduro Elite als Trainer für den Nachwuchs!

Lars Enöckl, Dieter Rudolf (x-fache Erzbergfinisher und regelmäßig die besten Österreicher am Erzberg) sowie Robert Scharl (Europameister Superenduro) bereicherten die Trainingseinheiten mit Insider Tipps und staunten nicht schlecht, über die bereits vorhandenen Enduroskils der JEC FahrerInnen. Selbst die 85ccm FahrerInnen bezwangen die schwersten Streckenabschnitte und Steilhänge mit jugendlicher Leichtigkeit wo die Hälfte der Hobbyracer kläglich scheiterten! Mit Stars der Szene zu trainieren ist immer etwas besonderes, speziell in so familiärer und entspannter Umgebung wie in Türnitz. So das mehr als positive Feedback nach dem Training. Im Anschluss konnte auf der Rennstrecke für den folgenden Renntag  in allen Klassen bis in den Abend hinein frei trainiert werden.

Das Rennen:

Am Pfingstmontag war dann der Renntag für die Jugend am Programm. Zu Beginn wurde die Klasse JE4 & JE5  ins Rennen geschickt. Bei bedecktem Himmel und leichten Regen waren die Temperaturen perfekt für die anspruchsvolle aber flüssig zu fahrende Strecke. So konnte sich bei den "großen" Jungs und Mädels Simon Raffezeder eindeutig absetzen und einen klaren Sieg vor Lorenz Gössler und Lukas Schlojer einfahren. In der Klasse JE 5 sind die Papas und Mamas gefordert. Denn beim Juniorcup können auch die Eltern am Gasgriff drehen und gemeinsam mit den Kids in der Teamwertung am Ende des Tages vom Podest strahlen. Nahtlos ging im Anschluss die Klasse JE3 (Motorräder bis 85ccm) an den Start. Und hier galt die einzige Dame im Starterfeld als Favoritin, denn mit Jana Schal ist immer am Stockerl zu rechnen, speziell, wenn es technisch wird. Doch am Start passierte ein Missgeschick und Jana musste das Feld von hinten aufrollen. Doch es dauerte nicht lange, um die Führung von Christoph Santeler zu übernehmen und kontrolliert ins Ziel zu bringen. Dritter wurde überraschend Moritz Wendner, der zum ersten mal beim JEC am Start stand und voll überzeugen konnte. Mit ihm wird in Zukunft öfter am Stockerl zu rechnen sein.

Nach der Mittagspause knallte die Sonne dann erbarmungslos vom Himmel. Doch dies lies die Jungs der Klasse JE2 (bis 65ccm) nicht davon abhalten 45min (!) alles zu geben. Die Strecke natürlich angepasst auf die kleineren Motorräder aber dennoch fordernd, kämpfte sich Ricardo Bauer zu seinem zweiten Sieg in Folge. Dahinter gab es einen Sekundenkrimi zwischen Paul Leitgeb und Jan Proll den Paul um 2 sec. für sich entscheiden konnte! Am Ende des Tages mit nachmals neuer angepasster Strecke waren dann die kleinsten unter der Sonne am Start. Die Klasse JE1 mit bis zu 50ccm 2 Takt wurde erstmals von Elias Felbermaier dominiert. Elias war beim JEC ebenfalls das erste mal am Start und schaffte in 30min. Renndistanz eine Runde Vorsprung heraus zu fahren. Dahinter konnten sich Tobias Scharinger und Maximilian Freudenthaler über einen Podestplatz freuen. Beeindruckend mit welchen Willen und Kämpferherz schon die Jüngsten Teilnehmer voll bei der Sache sind und sich von Hitze und Staub nicht unterkriegen lassen. Hier gibt es kein sudern oder raunzen, reine Racer Herzen durch und durch!

Kurze Sommerpause

Damit gibts beim JEC eine kurze Sommerpause, bevor Ende Juli im legendären Schwarzergraben wieder voll am Kabel gezogen wird. Die Vorfreude ist groß, denn die Location, Möglichkeiten und Gastfreundschaft vor Ort sind legendär!

Viele tolle Bilder unter: sportpixel.eu

Alle weiteren Infos unter: Juniorendurocup.at

Autor

Bericht vom 12.06.2019 | 353 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten