Brand bei Moto E in Jerez

Brand bei Moto E in Jerez

Fiasko im Fahrerlager

Fiasko im Moto E Fahrerlager in Jerez. Der Fuhrpark der elektronischen Motorradweltmeisterschaft ist bei den Ladestationen abgebrannt.

Im Moment ist die Informationslage noch dünn. Doch der Brand im Fahrerlager von Jerez ist ein gewaltiges Fiasko. In der Nacht dürften die Motorräder an den Ladestationen abgebrannt sein. Die Bilder vom Brand und er elektrischen Bikes gehen nun um die Welt. Das ist natürlich ein schwerer Schlag für die Moto E, für den Hersteller der Bikes (Energica) und für die Elektromobilität im Allgemeinen. Denn ähnlich wie im Alltag liegen die Probleme der E-Mobilität nicht an den Produkten selbst. Die Motorräder von Energica fahren großartig. Doch wie auch in unseren Städten, Parkgaragen und Parkplätzen mangelte es auch im Fahrerlager an einer anständigen Lade-Infrastruktur.

Bericht vom 14.03.2019 | 4.377 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Supersport Motorräder

Weitere Supersport Motorräder
Weitere Neuheiten