Pramlehen 2014

Pramlehen Enduro. Edi E. haut sich für 1000PS in den Dreck.
Pramlehen Enduro
 

Enduro Pramlehen 2014

Ein Endurorennen wie es nur noch wenige gibt. Ehrlich, hart und mit Herz. Schweres Andrücken mitten in Österreich.

 
Für alle unter euch, die noch nie beim Pechhacker Karl in Lunz waren, diese Spielwiese, welche einmal im Jahr zum Endurofahren freigegeben ist, hat rumänische Ausmaße. Wälder, wie sie so weitläufig legal nur noch im Osten Europas zu finden sind, können hier jedes Jahr drei Tage lang befahren werden. Schon am Freitag gibts Enduro pur. Die gesamte Strecke ist offen für alle, jeder kann nach Lust und Laune mit seinen Kumpels jede Schwierigkeitsstufe der Strecke befahren. Feines Catering, Motorradwaschplatz, Duschen und WC Anlage all inclusive. Am Samstag gibts dann immer den Renntag. Aber auch hier wird mit dem klassischen Enduromodus ein Weg gefunden, der leider die letzten Jahre etwas abhanden gekommen ist. Aber die Lunzer Haki Lechner und Karl Pechhacker halten die Fahnen hoch. Pünktlich um 11:00h gab es am großen Sägeplatz die Fahrerbesprechung für die 230 EndurofahrerInnen. Danach war die Strecke für 5h freigegeben. In dieser Zeit hat jeder die Möglichkeit 5 Runden plus je 1 Sonderprüfung auf Zeit zu fahren.
 
Pramlehen Enduro

Dieser Modus sorgt für entspanntes Fahren auf der Etappe und ernstes andrücken auf der SP. Soweit so gut, wäre da nicht der "etwas" wechselhafte Sommer. In der Nacht vor dem Renntag wurde die Gegend rund um Lunz noch mit einem ordentlichen Gewitter eingedeckt, so folgte der Start schon auf einem aufgeweichten Boden, aber dennoch war alles noch fahrbar. Die SP trocknete sogar etwas auf, doch zogen dann erneut leichte Regenschauer auf. So hatte der Veranstalter Mitleid und stellte frei, ob man die gesamte Runden noch fahren möchte oder nur die Sonderprüfungen. So konzentrierte sich das Rennen in der 2. Hälfte allein auf die SP, was für die Zuseher aber auch Fahrer recht spannend war.

Jeder Fahrer konnte am Monitor sofort mit verfolgen wo er gerade liegt und wen er noch zu biegen hat. Am Ende setzte sich bei den 2 Takt Profis Christian Leitner durch. Bei den 4 Taktern konnte Stefan Simpson (Bruder des MX WM Fahrers Shaun Simpson) den Sieg vom Vorjahr wiederholen. In der 2 Takt Amateurwertung siegte Local Patrick Zellhofer. Die 4 Takt Amateurklasse ging an Benedikt Tazreiter. Bei den Oldboys schlug Gerhard Lechner zu, die Damenwertung ging an Anna Schmölz.

Pramlehen Enduro
Pramlehen Enduro
 

Ebenso lohnenswert ist alle Jahre die Siegerehrungen, wo unter allen Teilnehmern tolle Sachpreise verlost werden. Am Tag danach wird der Sonntag immer als Testtag für Motorradhersteller genutzt. Dies rundet die Veranstaltung ab, bei der das Endurofahren ganz groß geschrieben wird. Für nächstes Jahr hat Karl Pechhacker hoffentlich etwas mehr Wetterglück, welche diese Veranstaltung verdient hätte.

   
Pramlehen Enduro Pramlehen Enduro

Interessante Links:

Text: Edi E.
Fotos:
Pramlehen 2014

Bericht vom 26.08.2014 | 4.955 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Enduro Motorräder

Weitere Enduro Motorräder
Weitere Neuheiten