Beta Xtrainer 300 2021 vs. Beta RR 200 2T 2020

Beta Xtrainer 300 2021

Beta RR 200 2T 2020

Bewertung

Beta Xtrainer 300 2021
vs.
Beta RR 200 2T 2020

Beta Xtrainer 300 2021 vs. Beta RR 200 2T 2020 - Vergleich im Überblick

Der Beta Xtrainer 300 mit ihrem 2-Takt 1-Zylinder-Motor mit Vergaser und einem Hubraum von 293 Kubik steht die Beta RR 200 2T mit ihrem 2-Takt 1-Zylinder-Motor mit 190 Kubik gegenüber.

Bei der Xtrainer 300 federt vorne eine Telegabel Upside-Down mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten ein Monofederbein. Die RR 200 2T setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down mit 48 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet ein Monofederbein.

Die Beta RR 200 2T bietet mit 295 mm vorne und 290 mm hinten einen vergleichbaren Federwerg als die Beta Xtrainer 300 mit 270 mm vorne und 270 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Xtrainer 300 vorne eine Einzelscheibe mit 260 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange und hinten eine Scheibe mit 240 Millimeter Durchmesser und Einkolben-Zange. Die RR 200 2T vertraut vorne auf eine Einzelscheibe mit 260 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 240 mm Durchmesser und Einkolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Xtrainer 300 auf Schlappen mit den Maßen 80 / 100 - 21 vorne und 140 / 80 - 18 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der RR 200 2T Reifen in den Größen 90/90-21 vorne und 140/80-18 hinten.

Der Radstand der Beta Xtrainer 300 misst 1.467 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 910 Millimeter. Die Beta RR 200 2T ist von Radachse zu Radachse 1.477 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 930 Millimeter.

Mit einem Trockengewicht von 99 kg ist die Xtrainer 300 ähnlich schwer wie die RR 200 2T mit 97 kg.

In den Tank der Xtrainer 300 passen 8,5 Liter Sprit. Bei der RR 200 2T sind es 9,5 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Beta Xtrainer 300 2021

Beta RR 200 2T 2020

Beta Xtrainer 300 2021 Beta RR 200 2T 2020
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1 1
Taktung 2-Takt 2-Takt
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 293,1 ccm 190,2 ccm
Bohrung 72 mm 62 mm
Hub 72 mm 63 mm
Verdichtung 11,45 13,5
Gemischaufbereitung Vergaser Vergaser
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Zündung CDI, Kokusan CDI, Kokusan
Antrieb Kette Kette
Ganganzahl 6 6
Chassis
Rahmen Stahl Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife Doppelschleife
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Durchmesser 43 mm 48 mm
Federweg 270 mm 295 mm
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein Monofederbein
Federweg 270 mm 290 mm
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe Einzelscheibe
Durchmesser 260 mm 260 mm
Kolben Zweikolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel Schwimmsattel
Technologie Wave
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 240 mm 240 mm
Kolben Einkolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel Schwimmsattel
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 80 mm 90 mm
Reifenhöhe vorne 100 % 90 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll 21 Zoll
Reifenbreite hinten 140 mm 140 mm
Reifenhöhe hinten 80 % 80 %
Reifendurchmesser hinten 18 Zoll 18 Zoll
Länge 2157 mm 2167 mm
Breite 802 mm 815 mm
Höhe 1245 mm 1270 mm
Radstand 1467 mm 1477 mm
Sitzhöhe von 910 mm 930 mm
Gewicht trocken 99 kg 97 kg
Tankinhalt 8,5 l 9,5 l

Stärken und Schwächen im Vergleich

Beta Xtrainer 300

Fazit von Mex vom 18.08.2020:

Beta RR 200 2T

Fazit von Arlo vom 20.05.2020:

In Summe: Viel Enduro für wenig Geld - die 1000PS Redaktion ist begeistert. Die Sitzhöhe fällt an der Xtrainer etwa 2 Zentimeter niedriger als an wettbewerbsorientierten Schwestermodellen aus, das schafft viel Sicherheit im Sattel und macht sie zudem besonders für kleinere Fahrer und Fahrerinnen interessant. Mit dem etwas schlanker geformte Rahmen und ca. 1,5 Zentimetern weniger Radstand, lässt sie sich wieselflink und spielerisch durchs Unterholz dirigieren. Speziell in langsamen und technischen Passagen kann sie mit dieser Handlichkeit punkten und spendet gleichzeitig ein souveränes Feeling im Sattel. Der Motor ist dabei in jeder Lebenslage wunderbar linear und stets perfekt dosierbar. Das Gefühl untermotorisiert zu sein, hat man mit ihren 36 PS in der offenen Variante niemals. Nachteile gibt es mit dem abgespeckten Fahrwerk eigentlich nur in schnellen Sektionen oder beim gelegentlichen Ausflug auf die Motocross-Strecke. Hier ist sie nicht mehr in ihrem Revier und die üblichen Hard-Enduros sind spürbar im Vorteil. Kurzum: Man bekommt viel Motorrad um vergleichsweise wenig Geld. Das Gebotene stellt wahrscheinlich den Großteil der Endurofahrer zufrieden. Wer also beim Kauf nicht auf sein Ego achtet und die Fakten nüchtern betrachtet, kommt nur schwer an der Xtrainer vorbei.

Die Beta RR 200 verbindet das leichte und quirlige Handling der 125er mit dem satten Drehmoment der 250er. Das Motorrad für ambitionierte Jungtalente, die sich auch gerne im Extrem Enduro versuchen.

  • spielerisches Handling
  • zugängige Sitzgeometrie
  • perfekt dosierbarer Motor
  • laufruhig und Drehmoment orientiert
  • günstiger Anschaffungspreis
  • elektronisch gesteuerte Öl-Einspritzung
  • lange Wartungsintervalle
  • rundum unkompliziertes Gerät
  • Fahrwerk in schnellen Sektionen am Limit
  • weniger Bodenfreiheit im Vergleich zu Hardenduros von KTM & Husqvarna
  • leichtes Handling
  • geringes Gesamtgewicht
  • nichts für schaltfaule Fahrer
  • nervöses 2 Takt-typisches Fahrverhalten