BMW S 1000 RR 2019


Nach 10 Jahren und ohne große Not bringt BMW die S 1000 RR für 2019 neu an den Start. Beeindruckende technische Daten. Hier die Ausstattungsinformationen im Detail.

Galerie von: 1000PS Internet GmbH , hochgeladen am 06.11.2018 , 531.067 Aufrufe

Anzeige
BMW S 1000 RR 2019 Bild 1 BMW S 1000 RR 2019: 4 kg leichterer, neu entwickelter Vierzylinder-Reihenmotor mit BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und Ventilhübe auf der Einlassseite. BMW S 1000 RR 2019 Bild 2 Gewichtsreduzierung um 11-14,5 kg auf 197 kg vollgetankt (DIN leer). und 193,5 kg mit M Paket. BMW S 1000 RR 2019 Bild 3 Neue, 300 g leichtere Hinterradaufhängung mit Full Floater Pro Kinematik.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 4 Mehr Leistung und Drehmoment: 152 kW (207 PS) bei 13 500 min-1 und 113 Nm bei 11 000 min-1 BMW S 1000 RR 2019 Bild 5 Neue, um ca. 1,3 kg leichtere Abgasanlage mit Vorschalldämpfer.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 6 Mindestens 100 Nm Drehmoment von 5 500 bis 14 500 min-1.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 7 Neu entwickeltes Fahrwerk mit „Flex Frame“, bei dem der Motor eine stärkere mittragende Funktion übernimmt.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 8 Neue 6-Achsen-Sensorbox.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 9 Weiterentwickelte elektronische Dämpfungsanpassung Dynamic Damping Control DDC mit neuer Ventilgeneration als Sonderausstattung.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 10 Weiterentwickelte Dynamische Traktionskontrolle DTC serienmäßig.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 11 Komplett neu gestaltete Karosserieumfänge für eine noch dynamischere Formensprache und laut BMW optimaler Aerodynamik.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 12 Einstellbare (+/- Shift) DTC Wheelie-Funktion als Sonderausstattung.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 13 Engine Brake Funktion einstellbar.

BMW S 1000 RR 2019 Bild 14 ABS Pro (Kurven-ABS) für noch mehr Sicherheit beim Bremsen, auch in Schräglage, serienmäßig BMW S 1000 RR 2019 Bild 15 Neue Fahrmodi „Rain“, „Road“, „Dynamic“ und „Race“ serienmäßig sowie Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ mit drei zusätzlichen, konfigurierbaren Fahrmodi „Race Pro 1-3“ zur optimalen individuellen Anpassung an die Einsatzbedingungen.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 16 Schaltassistent Pro für schnelles Hoch- und Runterschalten ohne Kupplung serienmäßig.
BMW S 1000 RR 2019 Bild 17 Nach wie vor ist auch das neue RR-Triebwerk mit variablen Ansauglängen ausgestattet. Dabei wird über einen auf der Airbox angebrachten Stellmotor die Länge der Ansaugtrichter kennfeldgesteuert in zwei Stufen variiert. 
BMW S 1000 RR 2019 Bild 18 Gegenüber dem bereits sehr leichten Grundmotor des Vorgängermodells konnte das Triebwerk der neuen RR nochmals deutlich leichter und kompakter gestaltet werden. Verantwortlich dafür sind neben dem neu konstruierten Motorgehäuse auch weiterere Gewichtsreduzierungen im Bereich der übrigen Motorkomponenten. 
BMW S 1000 RR 2019 Bild 19 So erfolgt der Antrieb der Nockenwellen jetzt direkt von der Kurbelwelle aus und es konnte auf das bisherige Zwischenrad verzichtet werden. Das Vorgelege zur Drehzahlhalbierung befindet sich nun direkt im Zylinderkopf. Außerdem wurden Öl- und Wasserpumpe zu einem kompakten Modul zusammengefasst. Dies lässt den neuen Motor noch aufgeräumter erscheinen. 
BMW S 1000 RR 2019 Bild 20 Auch die Verschlauchung des Wasser- und Öl-Kühlkreislaufes konnte bei der Neukonstruktion auf ein Minimum reduziert und zudem sehr sturzunempfindlich gestaltet werden. Zur Reduzierung der Baubreite um mehr als 12 mm gegenüber dem Vorgänger befindet sich auf der Kurbelwelle nun nur noch ein Zahnrad, da das Vorgelege des Anlassers direkt in das Kupplungs- beziehungsweise Primärzahnrad eingreift.