Honda Gold Wing Test 2018

Beschreibung

17 Jahre durfte die dicke Vorgängerin mit weit über 400 Kilo Eigengewicht regieren, bis Honda sich entschloß, eine Nachfolgerin der Gold Wing zu präsentieren. Immerhin ist eine Gold Wing kein schnelllebiger Marketing-Schmäh, der nach kurzer Zeit wieder in der Versenkung verschwinden dürfte, wenn das Publikum nicht mehr darauf anspricht. Umso überraschender und beachtlicher, dass Honda bei der neuen Gold Wing und der Gold Wing Tour kaum einen Stein auf dem anderen gelassen hat: Neues Chassis, neue Aufhängung, vorne sogar eine völlig neue Radführung, stark überarbeiteter Motor, neues Design und so viel Elektronik, dass die neue Wing als Hightech-Tourer bezeichnet werden darf.

Schlagwörter
Anzeige
Bild 1 von 336
Anzeige

Zum Testbericht Zur Übersicht
Beschreibung

17 Jahre durfte die dicke Vorgängerin mit weit über 400 Kilo Eigengewicht regieren, bis Honda sich entschloß, eine Nachfolgerin der Gold Wing zu präsentieren. Immerhin ist eine Gold Wing kein schnelllebiger Marketing-Schmäh, der nach kurzer Zeit wieder in der Versenkung verschwinden dürfte, wenn das Publikum nicht mehr darauf anspricht. Umso überraschender und beachtlicher, dass Honda bei der neuen Gold Wing und der Gold Wing Tour kaum einen Stein auf dem anderen gelassen hat: Neues Chassis, neue Aufhängung, vorne sogar eine völlig neue Radführung, stark überarbeiteter Motor, neues Design und so viel Elektronik, dass die neue Wing als Hightech-Tourer bezeichnet werden darf.