Kymco CV-L6 Adventure-Roller 2024

Ein weiterer Crossover Roller

Gerade in Italien erfreuen sich Maxiscooter großer Beliebtheit. Die EICMA 2023 eignet sich deshalb perfekt für Kymco, um den neuen CV-L6 zu präsentieren.

Auf der EICMA stellte Kymco eine große Auswahl an Modellen vor, unter denen der CV-L6 besonders hervorstach. Als weiterer Adventure-Roller will er Kunden ansprechen, die nicht nur auf dem Pendelweg brillieren wollen, sondern auch hin und wieder abseits der befestigten Straßen Spaß haben wollen.

Die Klasse der Adventure-Scooter wächst

Das Segment der Abenteuerscooter hat in den letzten Jahren mit neuen Modellen von Honda, Peugeot, SYM und Keeway ein beachtliches Wachstum erlebt. Auch Kymco ist mit dem neuen CV-L6 auf den Zug aufgesprungen, einem Maxi-Scooter mit robustem Design und Geländetauglichkeit. Nach Angaben von Kymco wurde der CV-L6 nach der Philosophie von Freiheit, Robustheit und Abenteuer gebaut. Er kombiniert Stilelemente aus der Welt der Adventure Bikes, wie zum Beispiel die spitze und aggressive Karosserie, die hohe Windschutzscheibe und das eingebaute Gepäck. Darüber hinaus behält er aber die Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit eines Maxi-Scooters bei.

Kymco CV-L6 Motor und Leistung

Kymco sagt, dass der neue CV-L6 sowohl für den Stadtverkehr als auch für Langstreckenabenteuer geeignet ist. Die Marke hat Technologien eingebaut, die sich auf Komfort, Sicherheit, Bequemlichkeit und Leistung konzentrieren, während sie sich gleichzeitig auf Zugänglichkeit und Bequemlichkeit konzentrieren. Angetrieben wird er von einem 575 ccm großen Reihenzweizylinder, der 51 PS und 55,8 Nm produziert.

Mit dem passenden Zubehör ausgestattet

Der neue Kymco CV-L6 auf Gussfelgen mit Mischbereifung. Er verfügt über eine Upside-down-Gabel mit langem Federweg vorne und ein seitlich montiertes Monofederbein hinten. Was die Bremsen angeht, so wird der CV-L6 von zwei Bremsscheiben vorne mit radial montierten Brembo-Bremssätteln und einer einzelnen Scheibenbremse hinten sicher gebremst. Darüber hinaus hat Kymco den CV-L6 mit einem neuen Rahmen entwickelt, der eine Sitzhöhe von 800 mm bietet und das Modell für eine Vielzahl von Fahrern zugänglich macht. Das abenteuerliche Design des Rollers wird durch das integrierte Gepäckzubehör von Givi abgerundet. Es besteht aus Seitenkoffern und einem Topcase, die sich je nach Fahrstrecke beliebig kombinieren lassen. Außerdem können die Seitenkoffer und das Topcase abgenommen werden, um in der Stadt wendiger unterwegs zu sein.

Bericht vom 09.11.2023 | 29.118 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts