Ducati Panigale V4 Tribute Prototyp 2023

Dezente Retro-Lackierung für eine edle Panigale?

In Italien ist unserem Erlkönig-Jäger eine bisher noch nie gesehene Variante der Ducati Panigale V4 vor die Linse gefahren. Es scheint sich mit der gar dunklen Lackierung samt schwarzer Öhlins-Gabel und Bremsen um eine Tribute-Sonderedition zu handeln!

Auffällig unauffällig könnte man sagen - wäre da nicht der Schriftzug über die gesamte Länge der Panigale, könnte man meinen, es handle sich um einen gut verklebten Prototypen einer neuen Version. So macht der Bologner Erlkönig aber einen ziemlich fertigen Eindruck, mit allen Teilen da, wo sie hingehören. Starten wir also mit der Einordnung des Gesehenen: Für eine Panigale V4 R hat sie sehr wenig Sichtkarbon, dafür aber einige Teile der derzeit stärksten käuflichen Panigale, der Panigale V4 SP2 - die aber wiederum keine Straßenzulassung hat. So stammen etwa die Felgen von der SP2 und die Bremsbelüftung am Vorderrad hat die Panigale auch nicht in Serie. Der Auspuff ist ebenfalls schon der Extremste, den es für die Panigale im Ducati-Zubehör gibt, nämlich die Titan-Lösung von Akrapovic.

Elektronisch verstellbare Öhlins-Gabel und Bremsen in dezentem Schwarz!

Der Kettenschutz ist ganz neu und auffällig ist vor allem der silberne Tank, den es eigentlich immer nur für die Top-Modelle einer Baureihe gibt - was letztendlich auf die Panigale V4 R hindeutet. Dafür spräche auch, dass die Gabel zwar unauffällig schwarz ist und nicht golden leuchtet wie sonst üblich, aber von Öhlins stammt und elektronisch einstellbar ist. Selbst die Bremsen sind in dezentem Schwarz gehalten. Insgesamt scheint es also wahrscheinlicher, dass es sich unter anderem wegen des, im alten Stil gehaltenen Schriftzugs über die gesamte Länge der Maschine um eine Sonderedition, vielleicht eine Ducati Panigale V4 Tribute, handelt - nur eben diesmal nicht zu Ehren des luftgekühlten Zweizylinders wie bei der Scrambler 1100 Tribute PRO.

Eine Ducati Panigale V4 Dark wird es wohl nicht werden

Sehr unwahrscheinlich ist hingegen, dass es sich um eine Wiederbelebung der, bis vor einigen Jahren üblichen, in Schwarz gehaltenen Dark-Varianten handelt. Denn die dienten in den jeweiligen Baureihen als Basis-Version - wovon unser Panigale V4-Erlkönig mit seiner hochwertigen Ausstattung weit entfernt ist.

Autor

Bericht vom 18.09.2022 | 8.298 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts