Moto Guzzi V100 Mandello 2022

Road to 2121 - die nächsten 100 Jahre Moto Guzzi!

Anlässlich der Feierlichkeiten zu Moto Guzzis 100. Jubiläum wurde bei der exklusiven Veranstaltung „Road to 2121: Die nächsten 100 Jahre von Moto Guzzi“ bereits weit in die Zukunft der Traditions-Motorradschmiede geblickt. Ein ambitioniertes Projekt zur Erhaltung und Neustrukturierung des Industriegeländes am Comer See wurde ebenso vorgestellt wie das neue 2022er-Modell Moto Guzzi V100 Mandello.

Die Veranstaltung Road to 2121: Die nächsten 100 Jahre Moto Guzzi hatte es in sich. Nicht nur, dass die Italiener ihre umfangreichen Umbaupläne für das historische Motorradwerk in Mandello del Lario am Comer See präsentierten, wurde auch gleich die extravagante Moto Guzzi V100 Mandello mit elektrisch verstellbarem Windschild und spektakulär ausfahrbaren Windflaps vorgestellt.

Der Hubraum der neuen Moto Guzzi V100 Mandello wird wohl ein glatter Liter!

Allzu viel lässt uns Moto Guzzi über die neue V100 Mandello allerdings nicht wissen, die Italiener wollen uns erst auf der EICMA Ende November 2021 alle Daten vom neuen Modell verraten. Die Fotos und das kurze Preview-Video sind aber schon mal sehr aussagekräftig, der typische längsverbaute Guzzi-V2 ist jedenfalls keine Abwandlung des ohnehin modernen 850er-Aggregats, das in der V85 TT und den neuen V7- und V9-Modellen seine Arbeit verrichtet, sondern ein offenbar neu konstruierter Motor mit an der linken Seite angeschlagenem Kardan, der wiederum als Einarmschwinge ausgeführt wird. Die Größe des Motors lässt auch vermuten, dass die Bezeichnung V100 auf 1000 Kubik hinweist und nicht nur auf das 100-jährige Bestehen der Marke.

Elektrisches Windschild und neuartige Windflaps auf der Moto Guzzi V100 Mandello

In Sachen Elektronik wird die V100 Mandello wohl alles bekommen, was derzeit bei Moto Guzzi machbar ist, die Nähe zu den anderen Hightech-Marken des Piaggio-Konzerns wie etwa Aprilia merkt man ja auch bei den aktuellen Modellen schon. Interessant ist, dass die V100 Mandello offenbar als Tourer gedacht ist, im Video erkennt man sehr gut einen elektrisch ausfahrbaren Windschild und völlig neuartige Windflaps, die vermutlich gleichzeitig mit dem Schild betätigt werden und aus der Verkleidung ausfahren. Damit versucht der Piaggio-Konzern nun wohl mit einer Moto Guzzi ein neuartiges Konzept auf die Räder zu stellen, denn ab 2007 wollte man ja schon mal mit der Aprilia Mana 850 samt Automatik-Getriebe und Helmfach statt Tank etwas Neues probieren. Alle weiteren Details können wir euch dann von der EICMA im November 2021 berichten, die V100 Mandello soll jedenfalls 2022 zu den Händlern rollen.

Radikaler Umbau des Guzzi-Werks in Mandello del Lario

Mehr Infos ließen die Verantwortlichen stattdessen über den geplanten Ausbau der Fabrik in Mandello del Lario heraus. Weil die Nachfrage nach Moto Guzzis glücklicherweise steigt, muss auch die Produktionsstätte der Traditionsbikes größer werden. Federführend ist dabei der Architekt und Designer Greg Lynn aus den USA, nach dessen Plänen das gesamte Gelände umgestaltet wird. Das Time Magazine zählte Greg Lynn zu den 100 innovativsten Menschen des 21. Jahrhunderts, während das Forbes Magazine ihn zu den zehn einflussreichsten Architekten der Welt zählte. Sein gewählter Ansatz ist mutig und futuristisch, so wie es auch die Motorradmarke im Laufe ihrer Geschichte immer gewesen ist. Es sollen etwa öffentlich nutzbare Freiflächen entstehen, die die Pilgerstätte der Moto Guzzi-Community neu interpretiert. Das Werk wird zu einem Treffpunkt für die große Moto Guzzi-Familie aus Kultur, Design und Technik werden.

Auch das berühmte Moto Guzzi-Museum wird umgebaut

Auch die Themen Ökologie, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit spielen eine tragende Rolle im Konzept. Alle neuen Gebäude werden die bestehenden Strukturen nutzen, wobei bei der Auswahl der Materialien auf ein effizientes Energiemanagement mit Hilfe von Photovoltaikanlagen und umweltverträglichen Materialien geachtet wird. Zugleich erfolgt mit der Neugestaltung eine Erweiterung der Produktionskapazitäten des Werks, um der ständig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Neben dem neuen Werk wird auch das Museum neugestaltet und der Komplex durch Konferenzräume für interne und externe Veranstaltungen sowie durch ein Hotel und ein Restaurant für Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt erweitert. Die Arbeiten werden Ende 2021 beginnen und in der ersten Hälfte des Jahres 2025 abgeschlossen sein.

Autor

Bericht vom 20.09.2021 | 21.662 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Moto Guzzi Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts