Vespa GTS 300 2017

Vespa GTS 300 2017

Der beliebte Roller wird sicherer und technischer

Begonnen im Jahr im Jahr 2003 mit der Einführung der Vespa GT125 und 200, hat sich die Familie der ‚großen‘ Vespas mit der GTS-Version und 300ccm in 2005 deutlich weiterentwickelt. In 2017 entwickelt sich der GTS noch einmal weiter, mit einer Fülle von Standardausrüstung, die ABS- und ASR-Sicherheitssysteme miteinschließt. Verfügbar sind vier Versionen: Vespa GTS, GTS Super, GTS Touring und Vespa GTS SuperSport.

Super, Touring und SuperSport

Die Super-Version verkörpert die typischen Vespa-GTS-Werte wie Stil, Komfort und Sicherheit, unter Berufung auf legendäre Modelle wie 1955 Vespa GS 150, 1965 Vespa 180 SS und 1985 T5 "Pole Position".

Die Vespa GTS Touring zeichnet sich durch die hohe Windschutzscheibe aus, die auch bei hoher Geschwindigkeit genügend Windschutz gibt. Ebenso typisch sind der vordere und hintere Gepäckträger, die zusammen mit dem Helmfach genügend Stauraum bieten. Die Touring hat auch ein eigenes Logo auf der Frontverkleidung.

Die SuperSport-Sonderserie entstand aus dieser Basis und zeichnet sich durch noch sportlichere Grafiken aus, die durch matt graue und gelbe Farbtöne gestärkt werden.

Neues Serienequipment bei allen Modellen umfasst einen USB-Anschluss und LED Blinker, die auch als Tagfahrlicht dienen.

Neue Technik für den GTS

Die Piaggio-Gruppe ist der erste Hersteller, der die elektronische Traktionskontrolle bei Scooter eingeführt hat. Das Elektronikpaket wird durch das ABSabgerundet. Beide sind Standardmerkmale der Vespa GTS 300-Familie.

Die Vespa Multimedia Platform ist auf der gesamten Vespa GTS Serie erhältlich. Das ist die Plattform, die eine Smartphone-Verbindung ermöglicht, um am Handy gleichzeitig Informationen wie Drehzahlmesser, Drehzahlmesser und auch augenblickliche Motorleistung und Drehmoment anzuzeigen. Längsbeschleunigung, Sofort- und Durchschnittsverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit und Batteriespannung und vieles werden ebenfalls dargestellt. Das an die Vespa angeschlossene Smartphone ermöglicht auch die Anzeige von Karten und Routen sowie die Identifizierung von Tankstellen und Servicestationen. Die Reifenzustandsüberwachung überwacht den Reifenverschleiß und -druck, um den Fahrer auf mögliche kritische Situationen aufmerksam zu machen.

Alle GTS Modelle verfügen über einen Viertakt-Einzylindermotor mit elektronischer Einspritzung mit einer Leistung von 15,6 kW (21,2 PS) bei 7.750 U/min und einem maximalen Drehmoment von 22 Nm Bei nur 5.000 U/min.

Farben für die 2017 Modelle

Die klassische GTS ist in Metallic Schwarz, Beige, Grau und in Pastellblau erhältlich. Die langstreckenorientierte GTS Touring zwei Gepäckträgern und ist in metallic roten und metallic Braun verfügbar. Die GTS Super, erkennbar durch ihre schwarzen Felgen und Sattel mit doppelter Verkleidung, ist in vier Farbvarianten erhältlich: klassisches Schwarz, Weiß und Pastellrot und einem neuen Metallic-Grün. Die Vespa GTS SuperSport ist die absolute Spitze in der Sportlichkeit, die durch die komplett schwarzen Felgen, die metallic-mattgraue und gelbe Lackierung und die Sticker verstärkt wird.

Weitere Roller Neuheiten 2017

Autor

Der Horvath

DER HORVATH

weitere Berichte

Bericht vom 09.11.2016 | 63.516 Aufrufe

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten