Suzuki GSX-S125 2017

Suzuki GSX-S125 2017

Die nackte GSX-R125. 133 kg leicht!

Neu unter den Nackten: Die Suzuki GSX-S125 startet mit dem Chassis und Motor der GSX-R125 einen Angriff auf die Achtelliterklasse.

Scheinbar ist es das Jahr der flotten Dreier, denn einige Klassen-Paare bekommen 2017 ein drittes Schwesterchen dazu, so auch die GSX-S750 und GSX-S1000. Das freut unsere Jugend und die B111-Fahrer natürlich besonders, denn die GSX-S125 orientiert sich optisch stark an den potenten Naked Bikes von Suzuki. Die nackte Version der GSX-R125 kommt mit einem um 10 cm erhöhten Lenker, was eine deutlich entspanntere Sitzposition zur Folge hat. Ein kurzer Radstand von nur 1300 mm sorgt für ein extrem agiles und spielerisches Handling. Die Sitzhöhe beträgt gerademal 785 mm, das Gewicht nur 133 kg. Mit dem quirligen Einzylinder ist die GSX-S125 ein echter Stadtflitzer für den Motorradnachwuchs...und mehr.

Details der Suzuki GSX-S125

  • Radikale Seitenverkleidungen
  • Bugspoiler
  • LED-Beleuchtung
  • Sozius-Sitz separat für sportlicheren Look
  • LC-Display mit Geschwindigkeit, Drehzahl, Ganganzeige, Tankanzeige, Trip 1 und 2, Gesamtkilometer, Ölwechsel
  • Suzuki Easy-Start
  • 40° Lenkeinschlag in jede Richtung
  • Shutter-Key
  • 10 Speichen-Felgen
  • Reifen 90/80-17M/C und 130/70-17M/C
  • Petal-Bremsscheiben
  • Lenker um 10 cm höher als bei der GX-R125
Die GSX-S125 basiert auf der GSX-R125 und ist technisch ebenso scharf angelegt. Ein um 10 cm höher montierter Lenker sorgt aber für eine wesentlich entspanntere Sitzposition. Der Radstand misst gerade mal 1300 mm. Gewicht und Sitzposition sind entsprechend niedrig, dass niemand ein Problem haben sollte, mit der GX-S125 viel Spaß zu haben.

Farben Suzuki GSX-S125

  • Solid Black 50% Gloss
  • Stronger Red / Titan Black
  • Metalic Triton Blue

Naked Bike 2017:

Bericht vom 08.11.2016 | 7.461 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Gebrauchte
Weitere Neuheiten