BMW R 1200 R Streetfighter 2016

Moto Graubünden baut die BMW R 1200 R radikal um

Einer der ganz besonderen Leckerbissen auf der Swiss-Moto 2016 war auf dem Stand von Moto Graubünden zu sehen - eine optisch stark aufgepeppte BMW R 1200 R. Zwar sieht der aktuelle Roadster bereits ab Werk sehr scharf aus, die "R 1200 R Streetfighter" sticht aber einzigartig aus der Masse heraus!

Auf die Frage, warum er nicht die allseits so beliebte BMW R nineT für den Umbau gewählt hat, meint Marcel Christoffel, Geschäftsführer bei Moto Graubünden ganz lapidar: "Die R nineT ist ein herrliches Motorrad und auch wir haben bereits Umbauten von diesem Modell angefertigt. Allerdings machen das nun alle, wir wollten einfach anders sein." Und dass sich die R 1200 R ebenso gut für einen aufregenden Umbau eignet, sieht man an der "R 1200 R Streetfignter" ausgezeichnet.

Am Motor selbst wurde nichts geändert, immerhin ist das neue, teils wassergekühlte Boxer-Triebwerk mit seinen 125 PS alles andere als schwachbrüstig und passt mit seinem kräftigen Antritt bestens zum Thema Streetfighter. Dafür nahmen sich die Schweizer umso mehr die Optik vor, Das Heck geht kaum radikaler, vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass alle Umbauten zulassungsfähig sind.

Ganz besonder an der R 1200 R Streetfighter sind auch die vielen Carbon-Teile - die gar nicht aus Carbon sind. Natürlich wäre es für Moto Graubünden keine Hexerei gewesen Teile wie Zylinderabdeckung, Tankverkleidung oder Kotflügel aus echtem Carbon herzustellen, allerdings wollten die Burschen zeigen, was mit Wassertransferdruck alles möglich ist - nicht nur täuschend echtes Carbonmuster sondern auch jegliche Wünsche der Kunden, vom Schlangenmuster bis zum Familienwappen. Da warten wohl noch viele, viele individuelle Umbauten auf uns!

Autor

Bericht vom 25.02.2016 | 47.607 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts