Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue SWM Gran Milano Outlaw 125 Motorräder

(5)
Detailsuche

Die SMW wirkt in allen Belangen sehr erwachsen, obwohl sie nur ein 125er-Einzylinder antreibt. Doch auch der nutzt die gesetzlich maximal erlaubten 15 PS (um die SWM mit dem A1-, B111 oder in Deutschland B196-Schein fahren zu dürfen) voll aus und macht das Beste aus der Kubatur. Die fette 41er-USD-Gabel und in Federvorspannung verstellbare hintere Stereo-Federbeine ergänzen den hochwertigen Eindruck. Das kombinierte Bremssystem ist für erfahrene Biker gewöhnungsbedürftig, für Anfänger aber sicher hilfreich. Und auch die Scrambler-Optik mit vielen modernen Features hat ihren ganz speziellen Reiz. Das alles hat zwar seinen Preis, wer sich aber eine grundsolide 125er gönnen möchte, macht mit der SWM nichts falsch. Zum Testbericht


  • kräftiger Motor
  • ausgewogenes Fahrwerk
  • fette USD-Gabel
  • bequeme Sitzposition
  • gute Bremsen samt CBS
  • hochwertige Verarbeitung
  • coole Optik
  • hoher Preis
  • Drehzahlmesser schwierig abzulesen
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten SWM Gran Milano Outlaw 125 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1
Taktung 4-Takt
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 124,7 ccm
Bohrung 58 mm
Hub 47,2 mm
Leistung 15 PS
U/min bei Leistung 10500 U/min
Drehmoment 11 Nm
U/min bei Drehmoment 7000 U/min
Verdichtung 12,8
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 32 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Durchmesser 41 mm
Federweg 130 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Federbein Stereo-Federbeine
Federweg 101 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe
Durchmesser 300 mm
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme kombiniertes Bremssystem
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2078 mm
Breite 808 mm
Höhe 1102 mm
Radstand 1386 mm
Sitzhöhe von 790 mm
Gewicht fahrbereit 150 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A1
Ausstattung
Ausstattung LED-Scheinwerfer

Bilder SWM Gran Milano Outlaw 125 2021:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

SWM Testberichte

  • SWM Six Days 500 Test

    SWM Six Days 500 Test

    500er Scrambler zum attraktiven Preis

    26. Mai — Der Scrambler Hype hat in den letzten Jahren so ziemlich jeden Hersteller erfasst. Die Bandbreite der verfügbaren Modelle ist dabei...

    Zum Testbericht
  • SWM SM 500R Test

    SWM SM 500R Test

    Viel Supermoto für überschaubares Geld?

    5. Jun 2020 — Eine Supermoto die sowohl auf der Supermoto Strecke als auch auf kleineren Touren gut unterwegs ist und dazu noch für ein überschaubares...

    Zum Testbericht
  • SWM Varez 125 Test

    SWM Varez 125 Test

    Italienisches 125er Motorrad für A1-Führerschein-Besitzer

    28. Mai 2020 — Das Segment der sogenannten "Einsteigermotorräder", also 125er-Eisen für A1-Piloten, wird schon längst nicht mehr auf die leichte Schulter...

    Zum Testbericht
  • 125er Vergleich: SWM SM 125 R Test

    125er Vergleich: SWM SM 125 R Test

    Italienische Schönheit mit schwedischen Wurzeln

    5. Sep 2018 — Kann die SWM SM 125 R als Retro bezeichnet werden? Denn Supermoto Kenner werden sofort erahnen, welche Wurzeln in diesem A1-Bike stecken...

    Zum Testbericht
  • SWM SM125R Test

    SWM SM125R Test

    Günstige 125er im sportlichen Kleid

    18. Aug 2017 — Die Neu Auferstandene Marke SWM bringt eine flotte Supermoto mit mächtigem Design.

    Zum Testbericht
  • SWM Enduro 2016 Test

    SWM Enduro 2016 Test

    Auferstehung

    29. Jun 2015 — Die italienische Traditionsmarke SWM feiert 2016 ihre Auferstehung. 1000PS testet die ersten Bikes in Italien bei der Enduro WM. RS...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts