Fahrendes Motorrad

Energica EVA Ribelle Motorrad kaufen

Detailsuche

Der Rebell unter den E-Motorrädern lehrt den Verbrenner-Kollegen hinsichtlich Bescheunigungsvermögen das Fürchten. Auch fahrwerksseitig ist feinste Ware an der EVA verbaut. Die perfekte Fahrspaßnote verhindert lediglich das hohe Gewicht von 275 Kilogramm. Die Energica nimmt einem die Angst vor einer möglich rein elektrischen Zukunft. Anfangsschwierigkeiten, wie das immer noch teils mühsame Laden und eine nicht ausgereifte App, muss man allerdings in Kauf nehmen. Der stolze Preis unseres Testmotorrads jenseits der 30.000 Euro schränkt das Zielpublikum an potenziellen Käufern naturgemäß deutlich ein. Probieren sollte man die Energica EVA Ribelle aber in jedem Fall einmal! Zum Testbericht


  • BESCHLEUNIGUNG
  • Fahrwerk sehr stabil
  • Hingucker
  • wenig Verschleißteile
  • Rückwärtsgang
  • keine Hitzeentwicklung vom Motor
  • kein Standgeräusch
  • schnellladefähig
  • hoher Preis
  • Laden im öffentlichen Raum vergleichsweise mühselig
  • hohes Gewicht
  • Soziustauglichkeit eingeschränkt

Leider konnte kein Motorrad in unserem Marktplatz gefunden werden.
Bitte ändere deine Suchkriterien.

Energica Testberichte

  • Energica EVA Ribelle - Elektro Motorrad im Test 2020

    Energica EVA Ribelle - Elektro Motorrad im Test 2020

    Katapultartige Beschleunigung dank 215 Nm Drehmoment

    22. Aug — Ribelle bedeutet zu Deutsch Rebell. Ob die Energica diesen Namen zu Recht trägt und wogegen sie denn möglicherweise rebelliert, lest...

    Zum Testbericht
  • Energica Eva EsseEsse9 2019 Test, Fazit

    Energica Eva EsseEsse9 2019 Test, Fazit

    Herrliche Elektropower aus Italien in der Schweiz!

    11. Jun 2019 — Was tun, wenn es ganz leicht nieselt und man 200 Newtonmeter Drehmoment auf einem Elektro-Motorrad unter dem Hintern hat?! Na einfach...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts