Fahrendes Motorrad

Gebrauchte und neue Aprilia RSV4 1100 Factory Motorräder

(24)
Detailsuche

Mit ihrer Kubatur von 1.077 ccm passt sie zwar in kein gängiges Rennsport-Reglement, doch gerade für ambitionierte Hobby-Racer bringt der erweiterte Hubraum eine noch bessere Fahrbarkeit mit sich. Beim Chassis wurde nur auf das Beste vom Besten gesetzt. In den bewährten Aluminium Brückenrahmen gesellt sich die neuste Generation des elektronischen Öhlins Fahrwerks. Dieses arbeitete in unserem Test perfekt, war aber für die Landstraße tendenziell immer recht hart. In Sachen Bremsperformance vertraut man auf die edlen Brembo Stylema Sättel, welche sich in eine 330 mm Doppelscheibe an der Front verbeißen. Wohl dosierbar, unglaublich akkurat und selbst auf der Rennstrecke enorm standfest - das gefällt. Die Ergonomie wirkt sehr kompakt. Mit einer Höhe von 845 mm sitzt man recht hoch drauf. Die Lenkerstummeln wirken daher vergleichsweise tief angebracht. Viel Druck am Vorderrad, perfekt für die Rennstrecke. Insgesamt liefert die Aprilia mit ihrem hochwertigen, rennsport-orientierten Chassis und der aggressiven Sitzposition stets glasklares Feedback und grandiose Stabilität in jeder Lebenslage. Perfekte Basis für Trackdays oder auch für einen Rennstrecken-Umbau. Zum Testbericht


  • Klang des V4 Motors
  • herrliche Power ab etwa 6.000 Umdrehungen
  • tolles Fahrwerk
  • hervorragende Bremsperformance
  • perfekte Basis für Trackdays
  • wenig Druck unter 5.000 Umdrehungen
  • Sitzposition auf Landstraße anstrengend
  • großgewachsene Piloten unbedingt Probefahren
  • Preis
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Aprilia RSV4 1100 Factory 2021

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 1099 ccm
Leistung 217 PS
U/min bei Leistung 13200 U/min
Drehmoment 122 Nm
U/min bei Drehmoment 11000 U/min
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Öhlins
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein
Marke Öhlins
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 330 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Kolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Kurven-ABS, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 200 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2040 mm
Breite 735 mm
Radstand 1420 mm
Sitzhöhe von 851 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 199 kg
Tankinhalt 18,5 l
Führerscheinklassen A
Reichweite 284 km
CO2-Austoß kombiniert 155 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5 l/100km
Standgeräusch 105 db

Bilder Aprilia RSV4 1100 Factory 2021:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Aprilia Testberichte

  • Aprilia RS 660 für 2021 – der erste Test!

    Aprilia RS 660 für 2021 – der erste Test!

    Die kleine Italo-Rakete macht mächtig Laune!

    16. Okt 2020 — Mit der brandneuen RS 660 schließt Aprilia endlich die riesige Lücke zwischen den beiden Bonsai-Sportlern RS 50/125 und den gewaltigen...

    Zum Testbericht
  • Aprilia RSV4 1100 Factory Test - das schnelle Quartett 

    Aprilia RSV4 1100 Factory Test - das schnelle Quartett 

    Das V4 Superbike mit Hubraum-Bonus im Test auf der Landstraße

    23. Sep 2020 — Ihr wollt die Besten der Besten? Die absoluten Technologieträger? Die Maschinen mit dem besten Leistungsgewicht? Dann schaut bei unserem...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono V4 1100 Factory SAS Test in den Alpen

    Aprilia Tuono V4 1100 Factory SAS Test in den Alpen

    Das nackte Superbike mit elektronischem Öhlins-Fahrwerk SAS

    25. Jul 2019 — Bei einem Naked Bike, das aus seinem V4-Motor 175 PS bei 11000 Umdrehungen und 121 Newtonmeter Drehmoment bei 9000 Touren generiert,...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono V4 1100 Factory Test

    Aprilia Tuono V4 1100 Factory Test

    Werksthunfisch 2019 semiaktiv!

    29. Jun 2019 — Die Umstellung auf Euro4 packte Aprilia bei der Tuono V4 1100 im Jahr 2017 mit Bravour. Jetzt spendierte man dem schärfsten Naked...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Shiver 900 Test 2019

    Aprilia Shiver 900 Test 2019

    Aprilias Mittelklasse getestet!

    18. Apr 2019 — Die Motorrad Mittelklasse beweist sich als äußerst vielseitig und zeigt uns, dass selbst mit unter 100 PS mächtig viel Spaß in ein...

    Zum Testbericht
  • 125er Vergleich: Aprilia Tuono 125 Test

    125er Vergleich: Aprilia Tuono 125 Test

    Die auf 166ccm frisierte Italienerin

    13. Sep 2018 — Während dem 125er Trackday im Motorsportpark Bad Fischau ließen wir vier Naked Bikes gegeneinander antreten. Doch eine nackte Kandidatin...

    Zum Testbericht
  • 125er Vergleich: Aprilia SX 125 Test

    125er Vergleich: Aprilia SX 125 Test

    #be a (Supermoto) racer

    7. Sep 2018 — Aprilia hat eine lange Geschichte mit 125er Motorrädern. In dieser Klasse gelang es den Italienern zahlreiche Weltmeistertitel zu gewinnen...

    Zum Testbericht
  • 125er Vergleich: Aprilia RS 125 Test

    125er Vergleich: Aprilia RS 125 Test

    Überzeugt Supersport auf dem engen Parkour?

    29. Aug 2018 — Ein Supersportler auf der Supermoto Strecke? Klingt zwar nach einer Themenverfehlung, macht aber durchaus Sinn. Im Motorsportpark Bad...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts