Royal Enfield Tripper Navigationssystem

Integrierte Navigation auf neuen Enfield Modellen

Auch wenn die Marke Royal Enfield auf klassische Werte beruht, zeigt man, dass die Zukunft in der Smartphone Connectivity liegt. Das neue Tripper Navigationssystem wird erstmals in der neuen Meteor 350 integriert.

Ja, wir denken uns dasselbe, wie ihr wahrscheinlich: In unseren Breiten ist der Name "Tripper" etwas unglücklich gewählt. Wir werden sehen, ob die Funktion auch mit diesem Namen zu uns kommt, doch im Englischen gibt nun eben den Begriff Tripper nicht.

Navigation direkt auf ein kleines Display

Wie man im Ankündigungsvideo sieht, findet die Darstellung des Navigationsystems über ein digitales Runddisplay statt, das neben dem analogen Display platziert ist. Zur Verwendung benötigt es die dazu passende App, über die man per integriertem Google Maps seine Ziele auswählen kann. Bis zu 20 Wegpunkte können ausgewählt werden - eine gesamte Tour kann somit erstellt werden. Die Anweisungen erfolgen via Pfeildarstellung, die vor der Kurve beginnen zu blinken. Simpel, aber somit wird möglichst wenig Ablenkung für den Fahrer generiert.

Tripper Navigation erstmals auf der Royal Enfield Meteor 350

Zunächst wird das Tripper Navigationssystem auf der neuen Meteor 350 verbaut, die am asiatischen Markt bereits verfügbar ist, während die europäische Version bald vorgestellt wird. Wir können uns aber gut vorstellen, dass das System bald in weiteren Modellen, wie zum Beispiel der Royal Enfield Himalayan verbaut wird.

Bericht vom 13.11.2020 | 2.350 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Royal Enfield Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts