Getunte Vespa GTS 300 hpe Super Tech

Wie viel Tuning braucht eine Vespa?

Die Vespa GTS zählt zu den meistverkauften Motorrädern in Österreich. Kein Wunder also, dass man sie besonders in den urbaneren Regionen, wie zum Beispiel in Wien, an jeder Straßenecke sieht. Dabei fallen aber einige Roller besonders auf. Denn nicht wenige werden teilweise sehr stark von den Besitzerinnen und Besitzern personalisiert. Auch unsere Vespa GTS 300 hpe Super Tech wurde optisch quasi komplett überarbeitet, doch auch der Antrieb erhielt ein kleines aber feines Update. Wie groß der Unterschied zur normalen Vespa ist und vor allem wer genau so ein Gerät in der Garage braucht, das könnt ihr hier erfahren.

Nicht zum ersten Mal werfen wir uns in der 1000PS Redaktion auf eine getunte Vespa. Kollege Zonko hat bereits im Jahr 2014 eine getunte Vespa GTS 300 Super Sport testen dürfen. Unvergessen war damals der zweite Satz im Video: "A wahnsinnige Vespa simma gfahrn!" Dementsprechend groß waren die Erwartungen und die Vorfreude auf die Super Tech.

Vespa mit TFT Display

Bevor es weitere Infos zu der umgebauten Vespa gibt, wird noch einmal kurz auf die Serienausstattung der Super Tech eingegangen. Der Horvath durfte diese bereits testen und geht in seinem Bericht näher auf alle Details ein. Nur so viel, die Super Tech hat einen 4-Takt Einzylinder mit 300ccm und einer Leistung von 23,8 PS bei 8.250 U/min. Soweit eigentlich eine normale GTS, doch was die Super Tech auszeichnet ist auf jeden Fall ihr TFT-Display. Denn damit hat sie etwas was noch keine Vespa vor ihr hatte. Das Display funktioniert auch gut und ist top ablesbar. Über die Vespa App kann man sich auch mit dem Fahrzeug verbinden und so Musik abspielen und das Navi steuern. Will man das Handy zum ersten Mal mit der Vespa verbinden muss man aber etwas mehr Zeit einplanen und auch beim regelmäßigen verbinden gibt es hin und wieder kleine Aussetzer. Meine Bluetooth Kopfhörer konnte ich leider nicht verbinden, laut Händler sollte das aber problemlos möglich sein.

Vespa GTS 300 Super Tech Leistungssteigerung

Nun aber wieder zurück zu unserer getunten GTS. Es ist laut Händler ein Testprojekt, mit dem Ziel der Leistungssteigerung, mehr Drehmonent und einer höheren Endgeschwindigkeit. Wobei das Augenmerk auf Drehmoment und direkter Reaktion auf der Gasannahme liegt, ohne am Motor selbst etwas zu ändern. Dafür wurde der komplette Antrieb getauscht (Malossi Multivar inkl.Riemen,Drehmomentwandler von BGM und Federteller von Malossi) und feiner abgestimmt (mit leichtern Rollen mit 12,5gr statt 14,5 gr in der Variomatik). Desweiteren wurde ein Remus RS Sportauspuff mit Verbindungsrohr ohne Kat montiert und ein Fabioni Tonrad (Drehzahlbegrenzer).

Technische Details Antriebsumbau

Produkt Menge Gesamtpreis ohne MwSt.
MULTIVAR 1 145€
Riemen KEVLAR-X 1 74,17€
Federteller Gegendruckfeder 1 9,74€
Rollen 20x17 12.5g 1 20.96€
Federscheibe 5.3x10x10 5 2,05€
Wandler BGM PRO Super Torque 1 165,83€
Zündkerze NGK 1 31,08€

Neue Reifen und Felgen auf der Vespa GTS 300 Super Tech

Es ist ein alt bekanntes Problem, das mit Sicherheit jeder Vespa Fahrer kennt, der ab und zu auf der Landstraße unterwegs ist. Nämlich genau jener Moment in dem man in einer langgezogenen Kurve aufgrund der kleinen Reifen komplett die Haftung verliert und nach innen kippt. Es gibt auf jeden Fall schönere Gefühle im Leben eines Motorradfahrers als dieser "Kippmoment". Das hat man auch bei dieser Tuning Variante bedacht. Deshalb wurden die Felgen von 12 auf 13 Runner Felgen, mit 130/60 und 140/60-13 Reifen getauscht. Außerdem ist die Reifenbreite von 3 auf 3,5 erhöht worden um eine sportlichere Fahrweise zu unterstützen.

Details Reifen und Felgenumbau

Produkt Menge Gesamtpreis ohne MwSt.
Felge Runner 2 275,80€
Reifen K80SR 60P 1 48,33€
Reifen K80SR 63P 1 51,67€

Die optischen Veränderungen der Vespa GTS 300 Super Tech

Zu guter Letzt wurde bei der GTS auch noch die Optik radikal überarbeitet. Die zahlreichen optischen Änderungen kann man allerdings mit einem Satz recht schnell auf den Punkt bringen: Alle Teile die vorher nämlich Chrom oder Silber waren sind jetzt schwarz. Dazu zählen unter anderem die Leisten, die Fußrasten, die Blinker und das Rücklicht. Außerdem wurde auch noch eine neue Sportsitzbank montiert, die allerdings das Fahren zu zweit nicht ermöglicht.

Die verbauten optischen Teile in der Übersicht

Produkt Menge Gesamtpreis ohne MwSt.
Fussrastenset GTS schwarz matt 1 82,50€
Schürzenleiste GTS/HPE 2 41,28€
Lackierungskosten 1 25,00€
REMUS Verbindungsrohr ohne Kat 1 107,50€
Blinker Satz vo+hi.getönt 1149,17€
Lampenring GTS HPE 19- schwarz matt1 29,33€
Rücklicht LED Slimstyle schwarz 1 149,17€
Bremshebel HPE schwarz 2 250,00€
Lenkergewicht schwarz 1 40,83€
Emblem"Vespa"li. GTS 300 SS 1 13,25€
Emblem"Vespa"vo.GTS 300 SS 1 7,25€
Sport-Gelsitzbank Vespa GTS 1 145,83€
Gepäckträger GTS Schwarz 1 70,83€
Deckel Schwingarm 1 12,50€
Rücklichtrahmen 1 24,08€
Spiegel Shorty schwarz 2 49,84€
Kotflügelzierstab 1 10,83€
Remus Endkappe 1440,83€

Wie groß ist der Leistungunterschied tatsächlich?

Wer außerordentlich gut im Kopfrechnen ist, dem wird bereits aufgefallen sein, dass allein schon der Umbau des Antriebs auf über 500 Euro kommt, wohlgemerkt ohne Arbeitszeit und dem Remus RS Sportauspuff. Daher muss man sich unweigerlich die Frage stellen, wie groß ist der Unterschied der getunten Vespa zu einer gewöhnlichen GTS? Und an diesem Punkt muss ich einfach viele Vespa Tuning Fans enttäuschen, denn auch wenn es tatsächlich einen sehr geringen Unterschied in der Beschleunigung im mittleren Drehzahlbereich gibt, muss man einfach sagen, dass man sich bei so einem stolzen Preis deutlich mehr erwartet hätte. Auch beim Thema Topspeed kann der neue Antrieb nicht wirklich punkten denn hier gibt es eigentlich keinen Unterschied zu einer normalen GTS.

Ganz anders sieht das allerdings beim Reifen- und Felgenumbau aus. Denn das vorher bereits kurz angesprochene Problem mit dem Kurvenverhalten der Vespa wird durch die größeren Felgen und breiteren Reifen um einiges verbessert. Natürlich heißt das jetzt nicht das man damit auf einem unserer Trackdays Knieschleifen muss, doch die Fahrweise wird sportlicher und das Motorrad liegt viel besser in der Kurve. Ein Umbau der für manche wirklich Sinn machen könnte.

Der optische Eindruck der getunten Vespa GTS 300 Super Tech

Spätestens beim Thema Aussehen teilen sich dann die Meinungen, vor allem unter Motorradfahrern. Während die einen Vespa für ihre silbernen Teile lieben, wechseln viele schon beim Händler die Bremshebel und die Rückspiegel. Eines ist aber klar, durch die vielen schwarzen Teile wirkt die Vespa eine Spur sportlicher und das ist ja auch der Sinn dahinter. Viele Teile wie zum Beispiel die einstellbaren Bremshebel von Rizoma oder die getönten Blinker haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Auch der Remus RS fügt sich nicht nur optisch gut ein sondern macht auch einen mächtigen Sound. Bei den Rückspiegeln hätte man jedoch bei so einem Projekt definitiv auf Lenkerendspiegel zurückgreifen müssen.

Gebrauchte und neue Vespa GTS 300 hpe Super Tech Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Fazit getunte Vespa GTS 300 Super Tech

Auf den ersten Blick wirkt die getunte Vespa mit einem Gesamtwert von über 10.000 Euro und Umbaukosten von knapp 4.000 Euro wenig vernünftig. Doch hier ist es wichtig die Dinge aus der richtigen Perspektive zu betrachten und in Relation zu setzen. Besonders bei einer Vespa muss man sich die Frage stellen, warum fahre ich eine Vespa? Ist es mehr aufgrund der Tatsache einfach von A nach B zu kommen und dabei eine Kleinigkeit mitnehmen zu können oder besitze ich zum Beispiel eine Vespa weil mir das Design so enorm gefällt, dann werden diese Tuning Maßnahmen nicht viel Sinn machen. Besitze ich allerdings eine Vespa, weil ich auch mit einem Roller schnell und sportlich fahren will und auch oft auf der Landstraße unterwegs bin, dann macht ein Felgen- und Reifenumbau durchaus Sinn. Der Umbau des Antriebs ist aber auch hier fragwürdig, solang dieser nicht wirklich eine größere Leistungssteigerung bietet.

Fazit: Vespa GTS 300 hpe Super Tech

Die Vespa GTS 300 Super Tech ist die modernste Vespa am Markt und zeichnet sich vor allem durch ihren starken und dennoch angenehm laufenden Motor aus. Das TFT Display ist ebenfalls eine Bereicherung. An der Vespa App muss allerdings noch ein wenig gearbeitet werden, denn hier besteht noch Potenzial was die Connectivity betrifft. Auch das Kurvenverhalten ist in längeren Kurven noch ausbaufähig. Wer aber vor allem stilvoll und auch ein wenig sportlich in der Stadt unterwegs sein will, der kann mit der Vespa GTS 300 Super Tech nichts falsch machen.


  • Guter Motor
  • gute Bremsen
  • TFT-Display
  • Bauart bedingt in längeren Kurven ein wenig instabil
  • Probleme mit der Connectivity

Bericht vom 03.08.2020 | 32.301 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts