Honda NC700X

Automat Hondakov NC700X mit 6-Gänge Magazin. Trifft das Automatik-Motorrad sein Ziel?
Honda NC700X
 

Honda NC700X

Schnell geschalten. Das Fahren mit der NC700X gleicht einem Duell der Besserwisser.
 
Wir Journalisten haben Zugang zu einer unendlichen Menge an Informationen über motorisierte Zweiräder, dürfen jederzeit jedes jemals gebaute Modell testen und haben uns so in jahrzehntelanger, höchstprofessioneller Ausführung unseres Berufs, den wir als Berufung sehen, einen Wissens- und Erfahrungsschatz aufgebaut, der sämtliche Müllberge der Welt um ein Vielfaches überragt. Das ist auch der Grund dafür, dass wir hin und wieder unsere Meinung zu einem Thema ändern, da wir uns gerne von den Qualitäten und der Sinnhaftigkeit einer Sache überzeugen lassen, der wir anfangs vielleicht skeptisch gegenüberstanden. NastyNils redet plötzlich von Heizgriffen, als hätte er sie erfunden , arlo murmelt etwas von „niemand braucht mehr als 100 PS“ und ich bin gerade dabei, ein Plädoyer für Automatikgetriebe zu verfassen.

Was von außen betrachtet wie eine verkehrte Welt erscheinen mag, ist von uns aus gesehen die einzig richtige. Unsere momentan gültige Meinung entsteht nicht aus den im Rosenkranz gebeteten Glaubensbekenntnissen der Metapresse aus den Marketingklostern, sondern einzig und allein aus den eigenen Erfahrungen und - wie bereits erwähnt - schier unendlichem Wissen. Dabei sind wir uns nicht zu gut, unsere Abverkaufskörper auch auf 50er Mopeds, billige Roller oder Fransenchopper zu schwingen, um damit zu swingen. Das Schöne daran ist, dass es immer wieder Neues zu erleben gibt, weil die technologische Entwicklung zum Glück noch nicht zum Stillstand gekommen ist.

Honda NC700X

TechNo, or yes? Es gibt Sport, Drive und Neutral, dafür fehlt der Kupplungshebel. Selbst schalten geht nur noch per Knopfdruck.

Honda NC700X

Maschinen können Vieles besser als wir.



Auf das Reizwort „elektronische Fahrhilfen“ folgt meistens die Mär vom entmündigten mobilen Menschen. ABS nimmt dem Menschen das Recht auf einen Vorderradrutscher! Traktionskontrolle ist für Tussis! Highsider statt Hightech! Ich kenne die Sprüche und ich habe mich selbst einige davon sagen hören. Aber Stillstand wäre nicht nur der Verlust aller Sinn- und Zweckhaftigkeit für Motorräder, sondern auch für ihre Fahrer. Ich halte viele Entwicklungen zum Thema Motorrad für falsch und teilweise gefährlich, aber diese betreffen meist die Welt, in der wir unsere Fahrzeuge mehr oder eher weniger frei bewegen dürfen und nicht das Motorrad an sich. Nur weil wir die letzten 100 Jahre beim Gangwechsel die Kupplung ziehen mussten, heißt das nicht, dass wir nur dann freie Menschen bleiben, wenn wir das die nächsten 100 Jahre auch noch tun. Erfindungen erleben nicht zum Zeitpunkt ihrer ersten Manifestation ihren Höhepunkt. Manchmal ja, meistens nicht. Maschinen können vieles besser als wir. Zum Beispiel rechnen, Kaffee kochen oder die Weltherrschaft an sich reißen.

Die NC700X von Honda kann zwar nicht ganz so gut kochen, aber dafür wechselt sie vollautomatisch über ein Doppelkupplungsgetriebe die Gänge. Einen Kupplungshebel sucht man hier vergeblich, somit ist die linke Hand fast arbeitslos, es sei denn, man greift des Öfteren selbst ins Geschehen ein und schaltet per Knopfdruck mit Daumen (runter) und Zeigefinger (rauf). Was ich nicht nur für eine Option, sondern für eine Notwendigkeit halte, denn auch wenn Superrechner Schachturniere gewinnen und den Urknall simulieren, eines können sie noch nicht - denken.

Honda NC700X

So schlecht die Idee mit dem digital-horizontalen Drehzahlmesser ist, so genial ist das Staufach unter der vermeintlichen Tankverkleidung. Integralhelm, Handschuhe, Feuchtigkeitscreme, Herrenhandtasche...verschwindet alles schwerpunktoptimiert im Bauch der NCX.

Honda NC700X
Honda NC700X
   
Ob man sich jetzt im normalen 'Drive' oder ambitionierten 'Sport' Modus befindet, man wird die 48 PS des flüssigkeitsgekühlten 670 Kubik Parallel-Twins oft anders einsetzen wollen, als es das System vorsieht, das gilt auch für die Übersetzung. Beispiel 1: D-Modus, lang gezogene Kurve bei gleichmäßiger Geschwindigkeit, 3. Gang. Weil ich nicht beschleunige, sieht der Computer keinen Grund, in diesem Gang zu bleiben, weil erstens keine Kraft zum Schnellerwerden benötigt und zweitens in einem höheren Gang 0,1 L weniger Treibstoff auf 100 km verbraucht werden. Also wechselt der Roboter in den 4. Gang, oder sogar in den 5., das kommt auf die Geschwindigkeit an. Ich möchte das aber vielleicht nicht, weil ich mit Zug am Gas stabiler im Radius liege, also schalte ich mit dem Daumen wieder runter. Dann kann ich auch mit etwas Druck, soviel 48 PS eben zu leisten im Stande sind, aus der Kurve rausfahren. Es sei denn, die Kurve ist noch länger, dann wird das System nämlich wieder einen Gang höher schalten. Lustig, oder?

Die Menschmaschine.


Im S-Modus haben wir den umgekehrten Fall. Die Schaltintervalle werden vergrößert und die Gänge hochgedreht. Das heißt, der Computer geht davon aus, dass man jetzt stärker beschleunigen will und wartet mit dem Gangwechsel...und wartet...und wartet. Sofern man also nicht tatsächlich flott voran kommen und die Gänge ausdrehen will, sollte man die Finger von diesem Programm lassen, da es beim gemütlichen Flanieren durch die Stadt ordentlich nerven kann. Es ist - määäääääh - als würden die Gänge hängen bleiben - määäääääääähh - immer noch im dritten - määääääh - und noch immer - määääääh - und genau hier drückt man wieder auf's Knöpfchen, weil man gar nicht vorhatte, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Es ist also ein ständiges Spiel zwischen den Modi und zwischen manuell und automatisch. Durch die Stadt driven und dann über's Land sporteln, während Zeigefinger und Daumen als Regulativ zwischen Mensch und Maschine wirken.
   
Mit nur ist die NC700X ein äußerst günstiges Alltags- und Adventurebike. Allerdings muss man noch die Kleinigkeit von 1.200 Euro (Deutschland: 1.000 Euro) für das Doppelkupplungsgetriebe addieren und darum ging's ja hier die ganze Zeit. Ein bisschen mehr Kraft würden wir uns noch wünschen, ansonsten ist die NCX eines der unkompliziertesten und praktikabelsten Motorräder, die wir je gefahren sind. Und wir sind ja schon alles gefahren.
   
Honda NC700X

Interessante Links:

Text: kot
Fotos:
agallei, Honda

Bericht vom 14.08.2012 | 46.775 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda NC700X Motorräder

Weitere Honda NC700X Motorräder
Weitere Neuheiten