S 1000 RR Semmering

Mit 193 PS und einer Semmel im Gepäck zur Speckjause hinterm Semmering.

Himmel und Erd'. Mit der S 1000 RR kann man beides haben.

 

BMW S 1000 RR - Freude am Bücken

Einhundertdreiundneunzig, zweihundertneunundneunzig, keine Achtzehntausend. PS, km/h, Euro. Das sind die Eckdaten, die man täglich mehrmals zum Besten geben darf, so man auf einer BMW S 1000 RR sitzt.

Ein Supersport-Motorrad wollten die Bayern bauen. Vom weißen Blatt Papier weg in nur vier Jahren, und das natürlich als künftige Messlatte für den geschätzten Mitbewerb. Ambitioniert, sagten die einen. Größenwahn nannten es andere. Jetzt fehlen angesichts der fertigen Boden-Boden-Rakete zum Kampfpreis vielen die Worte. (Nicht zuletzt einigen vom Wechselkurs gebeutelten Japanern.)

Hoch hinaus wollte BMW mit der S 1000 RR und der publizierte Vergleichstest unserer sportlich ambitionierten Belegschaft zeigte bereits eindrucksvoll, dass nicht nur die Lufthoheit über dem Stammtisch im Sturm eingenommen wurde. Wenn die Bayern das Radl allerdings mit Blinkern und Nummerntaferl ausliefern, muss man auch nachforschen, wie sich schnöder Alltag mit 193 PS erfahren lässt.

Hoch hinaus also. Das schreit nach einer kleinen Ausfahrt ins Gebirge. Problemlos gestaltete sich die Anreise; subjektiv waren wir noch nie so schnell hinter dem Semmering. Dank ABS (diese beiden Worte richteten sich an Asphaltfreunde, für Enduristen lautet die Einleitung des Satzes „Trotz ABS“) ist das Fahren auch auf Naturstraßen erträglich, so sie keine tiefen, losen Schotterstellen aufweisen. Auch Auswaschungen quer zur Fahrbahn sind wenig erbaulich, die ratlosen Gesichter der mit glücklich-schmerzverzerrter Mine an der Landmarke des Alpenvereines eintrudelnden Mountainbiker machen die erlittenen Gesäßprellungen allerdings mehr als nur wett.
 


Subjektiv noch nie so schnell am Semmering.


Als nächstes galt es herauszufinden, wozu das komische Lamperl über dem Drehzahlmesser gut ist – weißes Licht gegen die übliche Fahrtrichtung abgestrahlt kennen wir sonst nur vom Rückfahrscheinwerfer. Nach einigen praktischen Übungen stellte sich heraus, dass BMW hier freundlicherweise das Erreichen der Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn zur Kenntnis bringt: Die LEDs strahlen bei 130 km/h im ersten Gang so hell wie das Zahntechnikergrinsen auf den Wahlplakaten, und erlöschen wieder, wenn der in Österreich handelsübliche Überziehungsrahmen ausgeschöpft ist. Sehr vernünftig! Und ideal in der Fahrschule, weil man da gar nicht schalten lernen muss.
Wozu auch, denn im Zweier sieht man diese Tempo-Leuchte erst, wenn die Kuratoren für Verkehrssicherheit bereits heftig mit Knoblauch wedeln und Kreuze schlagen. Sechs Gänge hat die RR insgesamt – keine Ahnung, wozu die oberen fünf gut sein sollen. Vermutlich muss man nach deren Verwendung den Führerschein in ein paar grüne Scheine wickeln und über den Schreibtisch des Verkehrsreferenten schieben, eventuell ist zudem ein Auftritt in den Abendnachrichten part of the deal, wie der Kärntner Volksmund sagt.
Ähnlich ratlos hinterließen uns auch die Fußraster für einen Beifahrer oder eine -in; der Sitzkomfort auf dem Plastikhöcker wird sich wohl in engsten Grenzen abspielen.

Ideal zum 'Eine-Semmel-holen'.


Stauraum für Ausflugsgepäck ist zudem homöopathisch dosiert. Semmerlholen geht sich aus, solange es um exakt ein Stück Gebäck als Gepäck geht. Wer mehr zu transportieren hat, muss auf Produkte von Drittanbietern zurückgreifen, denn die Nachfrage nach Systemkoffern lässt die Gesichtszüge des (an sich eher unerschrockenen) weiß-blauen Pressebetreuers so zügig entgleiten, wie unser Chef vom Dienst die RR aufs Hinterradl reißt. Doch nicht nur kulinarisch hat sich der Gebäcktest in der Mödlinger Kipferlgasse ausgezahlt, die, hmm, unkonventionellen Geschwindigkeitsbeschränkungen im südlichen Speckgürtel der Bundeshauptstadt geben auch dem sechsten Gang einen Verwendungszweck: Bei der Leerlaufdrehzahl stehen am Tacho exakt Wohnsiedlungs-taugliche 30 km/h.

 

Interessante Links:

Text: A. Seger
Fotos: A. Seger

Autor

Bericht vom 13.10.2010 | 8.780 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW S 1000 RR Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts