Dakar 2020 - die zweite Etappe

Stürze und ständige Führungswechsel

Für die 139 Abenteurer auf ihren Enduros stand heute eine Spezial-Etappe an. Es gab einen neuen Sieger und einen neuen Gesamtführenden!

Sechs Kontrollpunkte waren auf der in Summe 367 Kilometer langen Etappe zu passieren. Die Route führte dabei durch Flussbetten, Täler, über Berge und Sandflächen. Besonders die ausgetrockneten Flussbetten stellten eine Herausforderung für Mensch und Maschine dar. Insbesondere die Reifen waren, wie schon auf der gestrigen Etappe, extremen Strapazen ausgesetzt. Auch die Navigation war alles andere als leicht, wie so oft führten viele verschiedene Pfade ins Ziel in der Grenzstadt Neom.

Walkner zunächst in Führung bei der Dakar 2020

Am ersten Waypoint war es Mathias Walkner gelungen die Führung zu übernehmen, er konnte dem Sieger der ersten Etappe Toby Price, über sechs Minuten abnehmen. Die Freude darüber währte allderings nur kurz. Bereits am zweiten Waypoint wurde der Österreicher von Joan Barreda und Pablo Quintanilla vorbeiziehen lassen. Laia Sainz stürzte, blieb aber unverletzt. Sie biss die Zähne zusammen und fuhr weiter, mit der Entscheidung dieser Etappe hatte sie freilich nichts mehr zu tun.

Branch setzt sich an die Spitze

Nach 214 km, beim vierten Wegpunkt konnte KTM-Fahrer Ross Branch die Führung an sich reißen. Daran sollte sich bis zum Ziel der zweiten Etappe auch nichts mehr ändern, Branch holt sich den Sieg 1 Minute und 24 Sekunden vor Sam Sunderland. Dahinter reihen sich Quintanilla, der über zwei Minuten langsamer war als Branch, Kevin Benavides und Luciano Benavides. Der Langzeitführende Barreda muss sich mit Rang 6 zufriedengeben, Walkner wird 8. und Vortagessieger Price 15.

Gesamtwertung Dakar 2020

Naturgemäß änderte sich mit den Ergebnissen der zweiten Etappe auch der Zwischenstand in der Gesamtwertung. Hier heißt es nun Sunderland vor Quintanilla und Kevin Benavides. Walkner liegt auf Rang 4 mit exakt 2 Minuten Rückstand auf die Spitze- entschieden ist also noch nichts.

Ergebnis Dakar 2020 Tag 2

PositionStartNoFahrerTeamZeitDif.
118ROSS BRANCHBAS DAKAR KTM RACING TEAM03H 39' 10'' 0
23SAM SUNDERLANDRED BULL KTM FACTORY TEAM03H 40' 34'' 00H 01' 24''
35PABLO QUINTANILLAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING03H 41' 31'' 00H 02' 21''
47KEVIN BENAVIDESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202003H 42' 50''00H 03' 40''
516LUCIANO BENAVIDESRED BULL KTM FACTORY TEAM03H 42' 54''00H 03' 44''
612JOAN BARREDA BORTMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202003H 44' 07''00H 04' 57''
717JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202003H 44' 08''00H 04' 58''
82MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM03H 45' 09''00H 05' 59''
910XAVIER DE SOULTRAITMONSTER ENERGY YAMAHA RALLY TEAM03H 45' 18''00H 06' 08''
106ANDREW SHORTROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING03H 46' 10''00H 07' 00'

Dakar 2020 zweiteEtappe

Dakar 2020 Standings

PositionStartNoFahrerTeamZeitDif.Penalty
13SAM SUNDERLANDRED BULL KTM FACTORY TEAM07H 05' 22''00
25PABLO QUINTANILLAROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING07H 06' 40''00H 01' 18''0
37KEVIN BENAVIDESMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202007H 06' 54'' 00H 01' 32''0
42MATTHIAS WALKNERRED BULL KTM FACTORY TEAM07H 07' 22'' 00H 02' 00''0
59RICKY BRABECMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202007H 09' 33''00H 04' 11''0
618ROSS BRANCHBAS DAKAR KTM RACING TEAM07H 09' 41"00H 04' 19''0
716LUCIANO BENAVIDESRED BULL KTM FACTORY TEAM07H 11' 23''00H 06' 01''0
812JOAN BARREDA BORTMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202007H 11' 31''00H 06' 09''0
91TOBY PRICERED BULL KTM FACTORY TEAM07H 12' 56''00H 07' 34''00H 02' 00''
1017JOSE IGNACIO CORNEJO FLORIMOMONSTER ENERGY HONDA TEAM 202007H 13' 56''00H 08' 34''0

Dakar 2020 Standings

Alle Artikel zur Dakar 2020

Pfeil links Pfeil rechts

Autor

Bericht vom 06.01.2020 | 4.830 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue KTM Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts