Triumph Speed Triple R 2015 vs. Yamaha FZ1 2013

Triumph Speed Triple R 2015

Yamaha FZ1 2013

Bewertung

Triumph Speed Triple R 2015 0%
vs.
Yamaha FZ1 2013 100%

Triumph Speed Triple R 2015 vs. Yamaha FZ1 2013 - Vergleich im Überblick

Der Triumph Speed Triple R mit ihrem Reihe 3-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 1.050 Kubik steht die Yamaha FZ1 mit ihrem 4-Takt 4-Zylinder-Motor mit 998 Kubik gegenüber. Die Yamaha bietet mit 150 PS bei 11.000 Umdrehungen eine vergleichbare Leistung im Vergleich zur Triumph mit 135 PS bei 9.400 U / min.

Bei der Speed Triple R federt vorne eine in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbare Telegabel konvetionell von Öhlins und hinten auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Federbein von Öhlins. Die FZ1 setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Triumph vorne eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe Zweikolben-Zange von Nissin. Die Yamaha vertraut vorne auf eine Doppelscheibe. Hinten ist eine Scheibe verbaut.

Bei der Bereifung setzt Speed Triple R auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 190 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der FZ1 Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 190/50-17 hinten.

Der Radstand der Triumph Speed Triple R misst 1.435 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 825 Millimeter. Die Yamaha FZ1 ist von Radachse zu Radachse 1.460 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 815 Millimeter.

Mit einem fahrfertigen Gewicht von 221 kg ist die Yamaha etwas schwerer als die Triumph mit 212 kg.

In den Tank der Speed Triple R passen 17,5 Liter Sprit. Bei der FZ1 sind es 18 Liter Tankvolumen.

Von der Triumph Speed Triple R gibt es aktuell 23 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Yamaha FZ1 sind derzeit 20 Modelle verfügbar. Damit hast du gute Chancen, eines der Modelle in deiner Nähe zu finden. Für die Triumph gibt es aktuell 56 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Yamaha wurde derzeit 24 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Triumph Speed Triple R 2015

Yamaha FZ1 2013

Triumph Speed Triple R 2015 Yamaha FZ1 2013
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 3 4
Ventile pro Zylinder 4 5
Ventilsteuerung DOHC DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 1050 ccm 998 ccm
Bohrung 79 mm 77 mm
Hub 71,4 mm 53,6 mm
Leistung 135 PS 150 PS
U/min bei Leistung 9400 U/min 11000 U/min
Drehmoment 111 Nm 106 Nm
U/min bei Drehmoment 7750 U/min 8000 U/min
Verdichtung 12 11,5
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Ganganzahl 6 6
Taktung 4-Takt
Zündung Digital
Chassis
Rahmen Aluminium Aluminium
Rahmenbauart Brücken Brücken
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konvetionell Telegabel Upside-Down
Marke Öhlins
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Marke Öhlins
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Kolben Vierkolben
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Nissin
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 50 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2100 mm 2140 mm
Breite 795 mm 770 mm
Höhe 1110 mm 1060 mm
Radstand 1435 mm 1460 mm
Sitzhöhe von 825 mm 815 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 212 kg 221 kg
Tankinhalt 17,5 l 18 l
Führerscheinklassen A A
Gewicht fahrbereit 214 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Triumph Speed Triple R

Fazit von vauli vom 29.07.2016:

Yamaha FZ1

Fazit von kot vom 10.07.2006:

Die Speed Triple R begeistert wie schon ihre Vorgängerin mit einem hochwertigen, sensibel ansprechenden Öhlins-Fahrwerk und ihrer atemberaubenden Optik. Das Design bleibt seiner Linie treu - was die vielen Fans nur freuen kann. Über Bremse und Ansprechverhalten des Motors kann kaum gemeckert werden, die fehlende Leistung auf die Konkurrenz und das etwas träge Handling kann man ihr aber durchaus verzeihen, immerhin ist die Speed Triple ein Klassiker mit Geschichte und das Design ist legendär - was bei wahren Fans viel wichtiger ist als das eine oder andere PS mehr.

Die FZ1 sollte niemanden kalt lassen. Optisch und technisch markiert sie zur Zeit den Gipfel der japanischen Naked-Bike Liga.

  • kräftiger und einzigartiger Dreizylindermotor
  • brachiale Bremsen
  • gut funktionierende Ewlektronik-Features
  • ausgezeichnete Öhlins-Fahrwerkskomponenten
  • traditionsreiche Optik
  • etwas träges Handling
  • hoher Aufpreis für die R-Version
  • sehr leistungsfähig
  • extreme hohe Geschwindigkeiten möglich
  • Freude im Kurvengeschlängel
  • harter Sound
  • beeindruckender Motor
  • Nichts für Automatikfreunde: Anfahren könnte etwas angenehmer, direkter sein
  • Turbulenzen bei hohen Geschwindigkeiten, eigenwilliges Auspuffdesign.

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts