Honda CB1100 RS 2020 vs. Honda CBF 600 2009

Honda CB1100 RS 2020

Honda CBF 600 2009

Bewertung

Honda CB1100 RS 2020
vs.
Honda CBF 600 2009

Honda CB1100 RS 2020 vs. Honda CBF 600 2009 - Vergleich im Überblick

Der Honda CB1100 RS mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1.140 Kubik steht die Honda CBF 600 mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor mit 599 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment der CB1100 RS von 91 Newtonmeter bei 5.500 Touren bietet einen deutlich stärkeren Punch als die 59 Nm Drehmoment bei 8.250 Umdrehungen bei der CBF 600.

Bei der CB1100 RS federt vorne eine in Federvorspannung verstellbare Telegabel konventionell mit 41 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Federvorspannung verstellbares Stereo-Federbeine.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der CB1100 RS vorne eine Doppelscheibe mit 310 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe Einkolben-Zange. Die CBF 600 vertraut vorne auf eine Doppelscheibe Zweikolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe Einkolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt CB1100 RS auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 180 / 55 - 17 hinten.

Der Radstand der Honda CB1100 RS misst 1.485 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 795 Millimeter. Die Honda CBF 600 ist von Radachse zu Radachse 1.490 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 785 Millimeter.

In den Tank der CB1100 RS passen 16,8 Liter Sprit. Bei der CBF 600 sind es 20 Liter Tankvolumen.

Von der Honda CB1100 RS gibt es aktuell 5 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Honda CBF 600 sind derzeit 28 Modelle verfügbar. Für die CB1100 RS gibt es aktuell 22 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, CBF 600 wurde derzeit 86 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Honda CB1100 RS 2020

Honda CBF 600 2009

Honda CB1100 RS 2020 Honda CBF 600 2009
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe Reihe
Zylinderzahl 4 4
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 4
Ventilsteuerung DOHC DOHC
Kühlung Öl-Luft flüssig
Hubraum 1140 ccm 599 ccm
Bohrung 73,5 mm 67 mm
Hub 67,2 mm 42,5 mm
Leistung 90 PS 78 PS
U/min bei Leistung 7500 U/min 10500 U/min
Drehmoment 91 Nm 59 Nm
U/min bei Drehmoment 5500 U/min 8250 U/min
Verdichtung 9,5 11,6
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Transistor
Antrieb Kette Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife
Lenkkopfwinkel 64 Grad
Nachlauf 99 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell
Durchmesser 41 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Stahl
Federbein Stereo-Federbeine
Einstellmöglichkeit Federvorspannung Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 310 mm
Kolben Vierkolben Zweikolben
Technologie radial
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Einkolben Einkolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2180 mm 2160 mm
Breite 800 mm 765 mm
Höhe 1100 mm 1110 mm
Radstand 1485 mm 1490 mm
Sitzhöhe von 795 mm 785 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 252 kg
Tankinhalt 16,8 l 20 l
Führerscheinklassen A A
Gewicht fahrbereit 213 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Honda CB1100 RS

Fazit von nastynils vom 25.05.2017:

Honda CBF 600

Fazit von nastynils vom 26.07.2005:

An der RS scheiden sich die Geister. Sie wirkt für viele im Vergleich zur EX nicht so erdig und ehrlich und insgesamt nicht stimmig. Doch am Ende des Tages entdeckt man auch an ihr kein Plastik wo Metal hätte sein sollen. Durch die 17 Zoll Felgen ermöglicht sie eine größere Auswahl bei den Reifen. Die Serienreifen dürften nicht die beste Wahl für dieses Motorrad sein.

Wer ein gutes Touren- und Alltagsmotorrad sucht, dass alle Stückerln spielt und in der günstigen 600er Liga befindet, der liegt mit der CBF600S goldrichtig.

  • liebevolle und hochwertige Verarbeitung
  • tolle Motorabstimmung
  • große Auswahl bei Reifen
  • Schräglagenfreiheit
  • Unharmonisches Einlenkverhalten mit Serienpneus
  • Spitzenleistung
  • Allround-Eigenschaften
  • effizienter Windschutz
  • ABS
  • vollwertiges Reisemotorad
  • herrliche Sitzposition
  • großzügiges Cockpit
  • sanfter Motor
  • einfach zu fahren
  • Eines der wohl emotionslosesten Motorräder am Markt