Bilder: Yamaha R1M Race Umbau NastyNils

Die Yamaha YZF-R1 ist serienmäßig schon ein grandioses Rennmaschine. Doch für die Rennstrecke wird unnötiger Ballast entfernt. Die beteiligten Personen und Firmen bisher: Sepp Unger (MPU), Fa. Remus, Otto Leirer (Fa. STC), Mandy Kainz (Team Yart)

38.578 Aufrufe
Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 1
1 / 11

Als im Winter die ersten Fotos von der R1 und der R1M die Runde auf Facebook machten, war der Aufschrei groß.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 2
2 / 11

Die Glupschaugen waren für viele Maulhelden auf Facebook ein Problem. Doch im Fahrerlager war die R1M in der Serienversion aber auch mit Nachbauverkleidung (inklusive Glupschaugen) ein Superstar. So viel Aufmerksamkeit mit einem Motorrad hab ich nur damals mit der neuen SuperDuke 1290 erzeugt. Irres Eisen.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 3
3 / 11

Remus sorgt für eine deutliche Gewichtsersparnis und für freie Atemwege.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 4
4 / 11

Das deutliche Plus beim Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich ist sofort auf der Strecke umzusetzen. Das Plus bei der Spitzenleistung ist "nett", aber für Hobbyfahrer nur am Stammtisch von Bedeutung.


Anzeige
Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 5
5 / 11

Noch deutlicher wird das Plus im mittleren Drehzahlbereich durch das Chiptuning von Otto Leirer (Fa. STC). Die absoluten Zahlen der beiden Prüfstandsdiagramme sind nicht vergleichbar - es handelt sich um unterschiedliche Prüfstände. Aber in der Praxis hat die R1 ihre einzige Schwäche verloren - das Loch in der Mitte. Otto Leirer ist ein Magier.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 6
6 / 11

Sepp Unger von www.mpu.at hat Geschmack. Er orderte für meine R1M bei Mandy Kainz (www.yart.at) natürlich einen anständigen Sitzbankgummi.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 7
7 / 11

Die Startnummer 1 ist mein Geheimtipp. Denn diese Nummer ist bei fast allen Veranstaltern immer frei und braucht auch wenig Platz. Die Erwartungshaltung der Zuseher in der Boxengasse ist bei DIESEM Motorrad ohnehin schon enorm. Da ist die Nummer 1 dann auch schon egal.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 8
8 / 11

Ich hatte bei Stardesign extra einen schnellen Transponder bestellt, doch beim ersten Ausritt waren nicht mehr als 2:03.1 möglich. ABER das Ziel für 2015 ist klar: 2:00!


Anzeige
Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 9
9 / 11

An der Maschine wird es nicht liegen. Die R1M ist ein sündhaft teures Hightech-Gerät. Für Hobbyracing-Einstätze eigentlich viel zu schade. Doch die Technik fasziniert mich einfach und klar ist auch: Fehlendes Talent muss durch bedingungslosen Einsatz von Technik und Moneten wettgemacht werden.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 10
10 / 11

Siegerpodest am Pannoniaring bei Stardesign. Thomas Sailer siegt vor Rick Gattiker und NastyNils.


Yamaha R1M Race Umbau NastyNils - Bild 11
11 / 11

Ergebnisliste Stardesign Juni 2015.


Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 15.06.2015