Bilder: Triumph Tiger 800 und 800 XC

Zwei neue Adventure Modelle von Triumph. Die Strassenversion heißt Tiger 800, die Offroad-Variante Tiger 800 XC.

Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 1
1 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Viel wurde über die neue Tiger geredet. Erwartet wurde eine 675er im straßenorientierten Fahrwerk der 1050er. Doch heraus kam ein eigenständiges Adventure-Bike.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 2
2 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Tiger 800 in Phantom Black


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 3
3 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Tiger 800 in Venom Yellow


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 4
4 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Tiger 800 in Crystal White


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 5
5 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Tiger 800XC in Phantom Black


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 6
6 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Tiger 800XC in Crystal White


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 7
7 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Tiger 800XC in Intense Orange


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 8
8 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 9
9 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Idee der kleinen Tiger wurde im Jahr 2007 geboren.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 10
10 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

XC steht für Cross Country. Die Geländeversion ist hochwertiger ausgestattet und macht im Gelände wirklich einiges mit.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 11
11 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Feine Hebelei aus dem Zubehörprogramm


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 12
12 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Damit man auch viel Elektro-Zubehör verbauen kann: Die 800er Tiger hat einen 645 Watt Generator und eine 14Ah Batterie. Die Steckdoste ist Serie.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 13
13 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Bei beiden Modellen ist die Sitzbank um 2 cm absenkbar.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 14
14 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Airbox der Triumph befindet sich ganz im Stile von Enduros unter der Sitzbank. Gut geschützt vor aufgewirbeltem Staub.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 15
15 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Farbauswahl sollte bei der Tiger 800 sowohl die Spießer als auch die Freaks zufrieden stellen.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 16
16 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Insgesamt kommt die Triumph Tiger 800 und natürlich auch die XC mit wenig Verkleidungselementen aus.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 17
17 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Hauptunterschiede der Tiger und der Tiger XC liegen bei den Rädern und den Federelementen.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 18
18 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

In der Reiseenduro-Mittelklasse wird das toleriert: Die Kraft wird mittels Kette ans Hinterrad geliefert.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 19
19 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Haltegriffe sowie zahlreiche Verzurrmöglichkeiten sind serienmäßig mit dabei.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 20
20 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Tiger 800 hat 10 Speichen Leichtmetallgussfelgen in den Dimensionen 17 Zoll und 19 Zoll.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 21
21 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Schon das original Windschild bietet tollen Windschutz. Wer es ganz ruhig haben möchte, holt sich die einstellbare Touringscheibe aus dem Zubehörprogramm.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 22
22 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Schwinge wirkt gefällig. Da wurde nicht gespart.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 23
23 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Bremserei ist auch mit groben Endurostiefel einfach zu bedienen.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 24
24 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Triumph verwendet für die Tiger 800 und die Tiger 800XC einen Stahlrahmen der stilmäßig an die Leichtmetallrahmen von Triumph erinnert.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 25
25 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Beide Bremsen sind gut zu dosieren und verzögern anständig.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 26
26 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der 800er Motor ist langhubiger als der 675er Motor. Besonders wichtig war den Triumph Ingenieuren auch eine ausgezeichnete Laufruhe und ein sauberes Ansprechverhalten.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 27
27 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die progressive Umlenkung beim Federbein sorgt für Reserven im Gelände.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 28
28 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Serie bei der XC Version: Die Rally-Guards.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 29
29 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Hat man auch schon bei anderen Motorrädern gesehen, steht der Tiger aber sehr gut: Der Entenschnabel.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 30
30 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Das knackige rot bzw. orange ist der XC-Version vorbehalten.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 31
31 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Beide Modellvarianten haben einen 19 Liter Tank und schaffen damit laut Triumph mehr als 300 Kilometer ohne Tankstopp.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 32
32 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Wo XC drauf steht ist Cross Country drinnen.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 33
33 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Tiger 800 XC hat eine hochwertigere 45 mm (2 mm stärker) Upside Down Gabel mit 220 mm Federweg.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 34
34 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die zweiteilige Sitzbank kann auf Wunsch durch Gelsitze aus dem Zubehör ersetzt werden.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 35
35 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Lenkerposition kann durch umgekehrte Montage der Aufnahmestücke geändert werden.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 36
36 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Einspritzeinheit ist gut gelungen! Sauberes Ansprechverhalten und ein breites nutzbares Drehzahlband.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 37
37 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

800 ccm Dreizylindermotor. Basis war der 675er Motor, 80% des Motors sind jedoch neu.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 38
38 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Motor hat 799 ccm, 74 mm Hub und 61,9 mm Bohrung.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 39
39 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die 800 ccm reichen definitiv für den oberen Rand der Mittelklasse Enduros.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 40
40 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der hochgezogene Auspuff versprüht gefälligen Dreizylindersound.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 41
41 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die XC steht vorne auf 21 Zoll Speichenrädern und 17 Zoll Speichenrädern hinten. In der Serie kommt die Tiger 800XC mit Bridgestone Battlewings, wer möchte kann auch grobstollige Metzeler Karoos montieren.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 42
42 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Motor leistet 95 PS und liefert 79Nm Drehmoment ab. Für Führerscheineinsteiger gibt es auch einen 34 PS Kit im Programm.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 43
43 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Lackschutzfolienkit ist vermutlich keine schlechte Investition.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 44
44 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Gelsitzbank um 181 Euro


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 45
45 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Das 2 Koffersystem kommt auf rund 740 Euro. Natürlich absperrbar mit dem Fahrzeugschlüssel.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 46
46 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die einstellbare Touringscheibe kommt auf rund 160 Euro.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 47
47 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 48
48 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Pflicht beim Enduro-Stammtisch: Der Alu Motorschutz aus dem Zubehör.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 49
49 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Die Schutzplatte für die Scheinwerfer passt praktischerweise in die Verschraubung der Lampeneinheit.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 50
50 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der GPS Befestigungskit kommt auf 80 Euro.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 51
51 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Mit diesen Teilen kann der Luftdruck der Reifen im Cockpit überwacht werden. Kommt auf 170 Euro.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 52
52 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Praktische Alternative zum Topcase.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 53
53 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Arrow Auspuff bringt ein paar PS und viel Anerkennung am Straßenrand.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 54
54 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Gut dass der Generator so viel Strom produziert. Die Hochleistungsscheinwerfer samt Aluabdeckung verbrauchen aber auch viel Kohle: 300 Euro!


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 55
55 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Hauptständer gibt es - kostet 200 Euro extra.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 56
56 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Tankrucksack passt perfekt und kann einfach demontiert werden.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 57
57 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Der Tankrucksack Befestigungskit verbleibt am Motorrad, stört aber nicht weiter.


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 58
58 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Für echte XC-Piloten gibt es auch echte Endurorasten im Zubehör.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 59
59 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC

Wer am unteren Ende der Zubehörliste noch Knete übrig hat, sollte bei den netten kleinen Details nicht zu sparen beginnen.


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 60
60 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Anzeige
Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 61
61 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 62
62 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Triumph Tiger 800 und 800 XC - Bild 63
63 / 63

Triumph Tiger 800 und 800 XC


Anzeige

Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 10.11.2010