Bilder: Top 5: A2 Reiseenduros für die große Tour

Wer sagt, dass es für die große Reise immer über 100 PS sein müssen? Für wen Leistung nicht alles ist, bietet der Markt genügend Auswahl an Reiseenduros unter 48 PS.

Platz 5: Benelli TRK 502 X
1 / 10

Platz 5: Benelli TRK 502 X

Platz 5 für die Benelli TRK 502 X. In ihrer Optik erkennt man klare Inspirationen von Platzhirschen, dennoch ist sie eine gute Reiseenduro der A2-Klasse.


Platz 5: Benelli TRK 502 X
2 / 10

Platz 5: Benelli TRK 502 X

Wir empfehlen die X-Variante, die mit ihrer höheren Sitzbank eine natürlichere Sitzposition kreiert.


Platz 4: Suzuki V-Strom 250
3 / 10

Platz 4: Suzuki V-Strom 250

Nachdem die Suzuki V-Strom 250 aus dem Modellprogramm genommen wurde, kann sie nur mehr am Gebrauchtmarkt erstanden werden. Wenn man keine Unmengen an Leistung braucht, eine gute Wahl!


Anzeige
Platz 4: Suzuki V-Strom 250
4 / 10

Platz 4: Suzuki V-Strom 250

Insbesondere die vertrauenerweckende Sitzposition fällt bei der 250er V-Strom auf. Gleich auf den ersten Metern wird ihr Langstrecken-Potential bewusst.


Platz 3: Kawasaki Versys-X 300
5 / 10

Platz 3: Kawasaki Versys-X 300

Drehfreudiger Motor und gutes Chassis bilden das sportliche Rezept der Kawasaki Versys-X 300. Die meiste Leistung hat sie nicht, auf der Straße kann sie aber durchwegs sportiv bewegt werden.


Platz 3: Kawasaki Versys-X 300
6 / 10

Platz 3: Kawasaki Versys-X 300

Mit ihrem 19 Zoll Vorderrad ist sie zweifelsfrei die offroadtauglichste Versys des Kawasaki-Programms.


Anzeige
Platz 2: Honda CB500X
7 / 10

Platz 2: Honda CB500X

Wer ein komplettes Paket sucht, das besonders auf der Straße glänzt, ist bei der Honda CB500X genau richtig. Mit ihrem 48 PS starken Reihenzweizylinder kommt man zügig voran und auch die Sitzposition lässt lange Touren entspannt zu.


Platz 2: Honda CB500X
8 / 10

Platz 2: Honda CB500X

Das 19 Zoll Vorderrad lässt kleine Abstecher auf unbefestigte Straßen zu - für den echten Offroad-Einsatz ist das Fahrwerk jedoch nicht ausgelegt.


Platz 1: KTM 390 Adventure
9 / 10

Platz 1: KTM 390 Adventure

Der Sieg geht an das vielseitigste Motorrad dieser Klasse: Die KTM 390 Adventure. Viel Elektronik, ein kräftiger Motor sowie ein tolles Fahrverhalten machen sie zur Nummer 1 dieser Klasse.


Anzeige
Platz 1: KTM 390 Adventure
10 / 10

Platz 1: KTM 390 Adventure

Wer also gerne KTM Adventure fährt, aber keine Leistungsexplosionen im Leben braucht, kann getrost zur 390 Adventure greifen. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!


Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 16.09.2020

Passende Gebrauchte und neue Motorräder