Hallen-Trial Ingolstadt 2020

Ausverkaufte Saturn-Arena, packender Sport, ein norwegischer Wimpernschlag-Sieg und ein bärenstarkes Statement von 2700 Besuchern gegen Sensationsgier: Das 6. ADAC Hallen-Trial am Samstagnachmittag hat in Ingolstadt Teilnehmer und Fans begeistert. Sondre Haga bezwang Lokalmatador Franz Kadlec aus Reichersbeuern. Beide waren punktgleich auf der letzten Sektion des Finales. Doch weil Kadlec, der deutsche Serien-Champion im Freien, drei Sekunden über dem Zeitlimit lag, bekam er einen Strafpunkt. Er landete deshalb abermals auf Platz 2 und muss weiter auf seinen ersten Heimsieg in Ingolstadt warten. Auf Rang 3 landete der Franzose Téo Colairo aus der Ingolstädter Partnerstadt Grasse (17 Punkte).

Bild 1 / 99
Anzeige

Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 19.01.2020

Anzeige

Ausverkaufte Saturn-Arena, packender Sport, ein norwegischer Wimpernschlag-Sieg und ein bärenstarkes Statement von 2700 Besuchern gegen Sensationsgier: Das 6. ADAC Hallen-Trial am Samstagnachmittag hat in Ingolstadt Teilnehmer und Fans begeistert. Sondre Haga bezwang Lokalmatador Franz Kadlec aus Reichersbeuern. Beide waren punktgleich auf der letzten Sektion des Finales. Doch weil Kadlec, der deutsche Serien-Champion im Freien, drei Sekunden über dem Zeitlimit lag, bekam er einen Strafpunkt. Er landete deshalb abermals auf Platz 2 und muss weiter auf seinen ersten Heimsieg in Ingolstadt warten. Auf Rang 3 landete der Franzose Téo Colairo aus der Ingolstädter Partnerstadt Grasse (17 Punkte).