MV Agusta in der Moto2

MV Agusta in der Moto2

Nach 42 Jahren kehrt MV Agusta wieder in den Motorrad Grand Prix

Geht es um die Historie des Motorrad-Rennsports, ist es kaum möglich, den Namen MV Agusta nicht zu erwähnen, immerhin sind die Italiener mit 75 Weltmeistertiteln (38 Fahrertitel, 37 Konstrukteurstitel) von 1952 bis 1974 der erfolgreichste europäische Motorradhersteller aller Zeiten. Nach 42 Jahren ist MV Agusta nun wieder ganz oben - in der Moto2-Weltmeisterschaft in Kooperation mit dem Forward Racing Team.

Es begann Ende der 1940er-Jahre, als die Herren John Surtees, Carlo Ubbiali, Mike Hailwood Phil Read und natürlich Giacomo Agostini zusammen mit MV Agusta Berühmtheit erlangten und zu Legenden wurden. Nun ist MV Agusta zurück, zusammen mit dem Forward Racing Team ziehen die Italiener nun in die Moto2-Weltmeisterschaft ein!

Das Projekt MV Agusta Moto2 ist fast fertig!

Damit suchte sich MV Agusta ein verlässliches Team, das 2009 gegründet wurde, 2010 in die Moto2-Weltmeisterschaft einstieg und bereits im 5. Rennen einen Grand Prix-Sieg in Silverstone vorzuweisen hatte. Sogar in der Königsklasse MotoGP wurde mitgemischt, respektables Ergebnis war der erste Platz in der damaligen Open-Klasse durch Aleix Espargaro im Jahr 2014. Der erste Prototyp für die Moto2-Weltmeisterschaft ist bereits im Entwicklungs-Endstadium, das Debut auf der Rennstrecke wird schon für Juli 2018 erwartet.

MV Agusta-Boss Giovani Castiglioni über das Moto2-Projekt:

MV Agusta ist die erfolgreichste Motorradmarke aller Zeiten, die Rückkehr zum Grand Prix-Sport ist daher eine große Ehre für uns. Die Moto2-Weltmeisterschaft ist natürlich sehr anspruchsvoll und hart umkämpft, um erfolgreich sein zu können, müssen wir all unser Wissen, all unsere Technologien und vor allem all unsere Erfahrungen in der Entwicklung von Rennmotorrädern ausnützen.

Giovanni Cuzari, Forward Racing Team-Geschaftsführer über das MV Agusta Moto2-Projekt:

Der Traum, MV Agusta wieder in die Grand Prix-Weltmeisterschaft zu bringen, wurde bereits zusammen mit Claudio Castiglioni geboren, verband uns doch eine tiefe und lange Freundschaft. Nun wird dieser Traum mit seinem Sohn Giovanni Realität! Es ist wirklich schwierig, in Worte zu fassen, was es nun bedeutet, mit MV Agusta und CRC - zwei absolute Größen im Motorradbusiness - wieder ein Teil der Grand Prix-Geschichte zu sein. Ich habe viele Jahre für diesen Traum gearbeitet und nun kann ich voller Stolz verkünden, dass MV Agusta zusammen mit dem Forward Racing Team an der Moto2-WM teilnehmen wird. Natürlich weiß ich um die Bedeutung und große Verantwortung, die es mit sich bringt, dieses Projekt mit einer so prestigeträchtigen Marke zu starten. Doch gerade deshalb wird unser Team gemeinsam mit MV Agusta und CRC möglichst schnell versuchen, das zu schaffen, was sich all die Fans und auch wir selbst erwarten und erhoffen.

Autor

Bericht vom 08.06.2018 | 13.419 Aufrufe

Gebrauchte und neue MV Agusta Motorräder

Weitere MV Agusta Motorräder
Weitere Neuheiten