Moto Guzzi MGX-21 2016

Flying Fortress auf zwei Rädern

Was 2014 noch als Prototyp Batman vorbehalten zu sein schien, stand 2015 bereits in Serienreife auf der EICMA. Mit der Moto Guzzi MGX-21 Flying Fortress wird ein dunkler Traum Wirklichkeit.

Wie oft machen uns Motorradhersteller mit begehrenswert-geilen Studien den Mund wässrig, nur um diese dann gar nicht (aus Kostengründen), oder in stark abgeschwächter Form (aus Vernunftgründen) auf den Markt zu bringen. Wir erinnern uns an dieser Stelle gerne an die Suzuki B-King, deren Serienversion selbst mit 185 PS und semi-radikalem Design, das leider proportional aus den Fugen geraten war, angesichts des 250PS-starken Turbomotor-Concepts am strengen Urteil enttäuschter Big-Bike-Fans scheitern musste.

Wir sprachen im dunklen Schatten des MGX-21 Prototypen mit dem argentinischen Designer Miguel Galluzzi deshalb nicht über die Zukunft des Baggers, sondern um dessen Entstehung und beschäftigten uns nicht weiter mit diesem schwarzen Traum auf zwei Scheiben. Umso überraschter waren wir, als die MGX-21 auf der EICMA 2015 wieder auftauchte. Optisch praktisch unverändert, aber in serienreifer Ausführung. Die Flying Fortress scheint tatsächlich abzuheben und schenkt uns unsere Überzeugung wieder, niemals die Hoffnung aufgeben zu dürfen und an das Unmögliche zu glauben.

Autor

Bericht vom 23.11.2015 | 19.813 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Moto Guzzi Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts