Horex startet

Das Edelmotorrad auf Bestellung verlässt die Manufaktur in Augsburg. Wir sprachen mit dem Chef.
 

Die Horex ist los!

Die ersten Horex der Neuzeit mit VR6 Motor rollen vom Manufaktur-Band.
 
Gut Ding braucht Weile so auch die brandneue Horex VR6, die nun endlich die Werkshallen der edlen Manufaktur in Augsburg verlässt. Das Warten scheint sich aber gelohnt zu haben, abgesehen von der einzigartigen, sorgsamen Produktion per Hand beeindruckt die klassisch gestaltete Maschine auch mit unzähligen Technik-Schmankerln: Als kräftiges Herz werkt ein Sechszylinder-Motor, der nicht nur durch die Leistung von 160 PS aus 1200 Kubik beeindruckt, sondern auch durch die kompakte Bauweise aufgrund der verschachtelten VR-Anordnung der Zylinder (verbindet die Vorteile von V- und Reihen-Bauweise) baut das Triebwerk mit lediglich 429 Millimetern Breite am Zylinderkopf so schmal wie ein vergleichbarer Vierzylinder.
 

Weiters besitzen die Kolben schräg angeordnete Böden, damit alle sechs Brennräume trotz des V-Winkels in einer Ebene angeordnet werden können. Auch die Verwendung von drei parallel angeordneten, direkt angesteuerten Nockenwellen ist im Motorradbau alles andere als gewöhnlich. Neben dem einzigartigen Motor dürfen sich natürlich auch die restlichen Komponenten keine Blöße geben, der Alu-Brückenrahmen mit Stahl-Lenkkopf sorgt für die nötige Stabilität, die ordentlich dimensionierte Upside-Down-Gabel an der Front und die edle Einarmschwinge mit Zentralfederbein im Heck versprechen einen ausgewogenen Kompromiss zwischen Sport und Komfort.

Auch in Sachen Ergonomie gehen die Ingenieure einen Mittelweg, die Sitzposition ist sowohl auf Spaß als auch Bequemlichkeit ausgelegt, wobei letztere vor allem für den Beifahrer zutrifft ebenfalls nicht die Regel bei sportlichen Roadstern anderer Hersteller. Dass sich die Ingenieure von Horex besonders bemüht haben, der VR6 sinnvolle Innovationen mit auf den Weg zu geben, merkt man etwa am Kettenantrieb, der dank Feststoffschmierung auf Graphitbasis nahezu wartungsarm wird. Damit sichert sich Horex ebenfalls die Vorreiterrolle einfach anders als die anderen!


Interview HOREX Chef Clemens Neese

 

Interessante Links:

Text: Vauli
Fotos:
Horex

Autor

Bericht vom 07.03.2012 | 12.866 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Naked Bike Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts