BMW S 1000 RR 2012

2012 bringt BMW vom Kassenschlager ein Update. Viele Detailverbesserungen!
 

BMW S 1000 RR 2012

Umfangreiche Überarbeitung. Motorleistung und Gewicht bleiben aber gleich.

 
Gutes kann man immer auch noch besser machen. So ging BMW an die arbeit ran. Noch höhere Fahrpräzision und Agilität,eine druckvollere Leistungsentfaltung sowie ein sensibleres Ansprechverhalten waren primäre Zielsetzungen. Etliche Rückmeldungen aus dem Einsatz in nationalen Superstock-Rennserien sind in die Modellüberarbeitung der S 1000 RR eingeflossen.


Vom Charakter her hat sich die S 1000 RR jedoch nicht geändert. Sie bleibt ein bärenstarkes Motorrad welches den Anspruch erhebt auf der Landstraße und auf der Rennstrecke pfeilschnell zu sein, Spaß zu machen und gibt auch die nötige Portion Sicherheit mit. Sicherheit in Form von den Fahrassistenzsystemen ABS und Traktionskontrolle sowie einem trotz mächtiger Leistung einfach zu dosierbaren Motor.



Anders als bisherige Gerüchte vermuten ließen, hat BMW die Spitzenleistung nicht erhöht. Die Motorleistung von 142 kW (193 PS) bei einem Gewicht von 204 Kilogramm inklusive 90 Prozent Kraftstoff (206,5 Kilogramm mit Race ABS) wurde unverändert übernommen.

Eines der Hauptziele bei der Modellpflege der S 1000 RR war es, die Fahrbarkeit durch einen lineareren, harmonischeren Leistungs- und Drehmomentverlauf und gesteigertes Durchzugsvermögen zu verbessern. Die neu definierte Gasannahme sorgt laut BMW für ein verbessertes Ansprechverhalten. Die Gasbetätigung wurde im Hinblick auf ein sensibleres Ansprechverhalten, einen geringeren Drehwinkel des Gasgriffs sowie geringere Handkraft optimiert.


Bildergalerie
BMW S 1000 RR - Action


Beim Fahrwerk und beim gesamten Chassislayout wurde viel verändert. So verfügen die Upside-down-Gabel und das Federbein über einen neuen Innenaufbau, der eine noch weitere Spreizung der Dämpfungskräfte von Komfort bis Performance ermöglicht. In der Praxis sollte man dann auf der Rennstrecke noch länger mit dem Serienfahrwerk auskommen und erst bei sehr tiefen Rundenzeiten in ein Tuningfahrwerk investieren müssen. Andererseits bleibt das Fahrzeug aber durch den breiten Einstellbereich immer noch alltagstauglich. Die Anpassungen der Fahrlage und Fahrwerksgeometrie durch neu definierte Werte für Steuerkopfwinkel, Offset, Lage des Schwingendrehpunkts sowie für den Gabelüberstand und die Federbeinlänge steigern darüber hinaus laut BMW Handling, Zielgenauigkeit und Feedback der neuen S 1000 RR. Im Zuge der dafür notwendigen Änderungen am Hauptrahmen wurde auch die Querschnittsfläche der Ansaugluftführung durch den Steuerkopf für effektiveren Luftdurchsatz vergrößert. Ein einstellbarer mechanischer Lenkungsdämpfer rundet das Paket von Fahrwerksoptimierungen ab.

Die grafische Gestaltung des Drehzahlmessers wurde im Hinblick auf bessere Ablesbarkeit überarbeitet. Zudem ist das Display jetzt dimmbar und im Funktionsumfang ergänzt. So erlaubt der Laptimer nun die Anzeige der Best lap in progress und mittels Speedwarning wird dem Fahrer auf Wunsch das Überschreiten einer bestimmten Fahrgeschwindigkeit signalisiert. Die Funktion ist vermutlich eher ein Sicherheitsfeature für die Landstraße, kann aber auch als Rekordpegel-Indikator für die Rennstrecke missbraucht werden :-).


Bildergalerie
BMW S 1000 RR - Farben und Details


Auch beim optischen Auftritt legte die BMW Crew Hand an. Die Heckpartie wurde schlanker gestaltet. Die asymmetrischen Seitenverkleidungen wurden dezent überarbeitet, das Airboxmittelcover mit seitlichen Öffnungsgittern versehen. Ein neues, Erkennungsmerkmal stellen die beiden Winglets am Verkleidungsoberteil dar, die aber nicht nur optische sondern vor allem aerodynamischen Qualitäten steigern. Bei der Farbwahl sticht uns sofort die neue Rot / weiße ins Auge.

Die verfügbaren Farben für 2012 im Überblick:

  • Racing red uni / Alpinweiß uni
  • Bluefire uni
  • Saphirschwarz metallic
  • Motorsport-Farben von BMW Motorrad

Zusätzliche optische Akzente setzen die in schwarz, glänzend, lackierten Räder sowie die rote Feder des Zentralfederbeins. Jeweils dazu passend ist die Schwinge entweder mit einer Eloxal-Beschichtung versehen oder in schwarz gehalten.

Heizgriffe für die S 1000 RR

BMW bietet nun ab Werk weitere Sonderaustattungen an. Fahrer anderer Marken sind das nicht gewohnt, doch bei BMW kann man ähnlich wie bei Autos schon beim Kauf "Extras" mitbestellen und sich so sein Bike schon in der Fabrik individualisieren lassen. Neu im Programm: Eine HP Titan Auspuffanlage mit oder ohne ABE oder ein HP Race Datenlogger. Entweder für Weicheier oder für ultraharte Ganzjahrestrainierer bietet BMW nun auch für die S 1000 RR Heizgriffe an. Das Heizgriffe im Rennsport eine Berechtigung haben, wissen vor allem die Langstreckenpiloten unter uns welche schon mal bei Nacht und Regen oder in den kühleren Monaten auf Pokaljagd waren.

   

Die Neuerungen an der S 1000 RR im Überblick

 
  • Verbesserte Fahrbarkeit durch optimierten Drehmomentverlauf.
  • Erweiterung von zwei auf drei Leistungskurven (je eine für Rain- und Sport-Modus sowie eine weitere für die Modi Race und Slick), Rainmodus jetzt 120 kW (163 PS).
  • Neu definierte Gasannahme für verbessertes Ansprechverhalten (besonders weiche und sensible Gasannahme im Rain-Modus, gleich direktes und spontanes Ansprechverhalten in den Fahrmodi Sport, Race und Slick).
  • Verringerte Handkraft und Kurzhubgasdrehgriff.
  • Kürzere Sekundärübersetzung für gesteigertes Durchzugsvermögen.
  • Verfeinerte Abstimmung von Race ABS und Dynamic Traction Control (DTC).
  • Vergrößerte Querschnittsfläche der Ansaugluftführung durch den Steuerkopf für effektiveren Luftdurchsatz.
  • Änderungen am Fahrwerk sollen Verbesserung von Handling, Zielgenauigkeit und Feedback mit sich bringen.
  • Überarbeitete Federelemente für noch weitere Spreizung der Dämpfungskräfte.
  • Angepasste Fahrlage und Fahrwerksgeometrie durch neu definierte Werte für Steuerkopfwinkel, Offset, Lage des Schwingendrehpunkts, Gabelüberstand und Federbeinlänge.
  • Neuer, in zehn Stufen einstellbarer mechanischer Lenkungsdämpfer.
  • Geschmiedete und überfräste Gabelbrücke in neuem Design und mit verringertem Offset.
  • Überarbeitetes Design mit schlankerer Heckpartie, neu gestalteten Seitenverkleidungen, Airboxmittelcover mit seitlichen Öffnungsgittern und Winglets.
  • Vier neue Farbvarianten: Racing red uni mit Alpinweiß uni, Bluefire uni, Saphirschwarz metallic, Motorsport.
  • Überarbeitetes RR Logo.
  • Neue Fersenbleche und schlankere Ausleger für Soziusfußrasten.
  • Neue grafische Gestaltung des Drehzahlmessers für verbesserte Ablesbarkeit und in fünf Stufen dimmbares LCD-Display.
  • Instrumentenkombination mit den neuen Funktionen Best lap in progress und Speedwarning, Deaktivierung der Fehlermeldung Lampe bei abgebautem Scheinwerfer/Kennzeichenträger.
  • Neue Positionierung der Katalysatoren, Wegfall des Hitzeschutzblechs.
  • Erweiterung des Sonderzubehörs und der Sonderausstattungen ab Werk
 
Einen ersten Fahrbericht von der neuen S 1000 RR gibt es ab 28. Oktober in der Zeitschrift MOTORRAD. => Infos für Abos.

Bildergalerie
BMW S 1000 RR - Zubehör


 

Text: NastyNils
Bilder: BMW

Autor

Bericht vom 21.10.2011 | 56.360 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW S 1000 RR Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts