XR1200 by Kemeter

Hubert K. baut für Individualisten. Auch für sich selbst. Einzigartige XR.

Harley XR 1200 by Hubert K.

Hubert K. baut für Individualisten. Auch für sich selbst.

   
Vielen wird das überhebliche Grinsen in ihrem stinkenden Helm vergehen, wenn Hubert K. unter schwerem Bollern mit seiner XR 1200 im Rückspiegel auftaucht...und näher kommt....noch näher...und plötzlich aus dem Rückspiegel verschwindet und sich ins entrückte, von Angstschweiß angelaufene Visier schiebt. Was einem da gerade den Willen zum Weiterleben genommen hat, ist in der Ferne nur mehr zu erahnen. Goldene Federbeine, das Heck so kurz wie der Lenker breit, Sportauspuff. Doch was zur Hölle war dieses Tier?
 

Dem createur d'extraordinaire Hubert Kemeter scheinen Arbeitstage bis 22 Uhr nicht lange genug zu sein, weshalb er sich nebenbei, also spätnachts, mit eigenen Projekten beschäftigt. Während er immer noch an der Lachgaseinspritzung für seine Honda Fireblade (SC33) bastelt, konnte er das Projekt Harley XR1200 Nakedbike-Dirt-Tracker-Hypermoto-Powerrider-was-auch-immer schon zum Abschluß bringen und ein paar heiße Herbstrunden damit drehen. Wie an der lachhaften Lachgas-Honda unschwer zu erkennen, stellt der Hubert Leistung vor Look und so widmete er sich zunächst dem Fahrwerkstuning und der Leistungssteigerung, um die Harley konkurrenzfähig zu machen.

Die goldenen Zylinder von Öhlins wurden bereits erwähnt, vorne bleibt außen alles beim Alten und innen alles neu. In der Gabel befindet sich ein komplett neues Dämpfersystem sowie härtere Federn. Dunlop Qualifier stellen die Verbindung von Fahrwerk und Straße her, Bremsscheiben im Wave-Design vermitteln zwischen 0 und 1. Im Motor stecken neben vielen Jahren auch viele PS, die Hubert K. mit anderen Nockenwellen, einem atmungsaktiven Luftfilter, neuer Einspritzung aber vor allem einem neuen Steuergerät (Zauberkasten) versucht, ans Hinterrad zu befördern. Dort bleiben laut letzter Messung 107 PS picken, die alle durch den Remus Powercone wiehern.

Quasi nur als Reaktion auf diese Steroid-Kur steckte er hinten das Heck der XR-Trophy drauf, verbaute einen breiten Lenker und montierte feine Spiegel mit integrierten Blinkern von Kellermann. Und weil ein Bastler gerne bastelt und weniger gerne fährt, denk er schon über sein nächstes Projekt nach...

Die Sportster-Reihe, zu der auch die XR zählt,
fällt durch Reduktion auf das Wesentliche auf.

 Gitter, damit der Zündschlüssel
nicht eingesaugt wird.
Spiegel-Blinker Kombination von Kellermann läßt die Front noch spartanischer wirken.
Österreich - bekannt für große Musik. Schwinge ist silber, Federbein gold.
Zauberbox statt Zaubersalz. Kurzes Heck auf der heuer gestarteten XR Trophy.
 

 

Interessante Links:

Text: kot
Bilder: kot

Bericht vom 01.10.2009 | 34.559 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Harley-Davidson Motorräder

Weitere Harley-Davidson Motorräder
Weitere Neuheiten