Yamaha YZF-R6 2008

Noch ärger als das 2006er Modell. Eigentlich unmöglich, 2008 Realität.

Yamaha YZF-R6 2008

Design-Nobelpreis für Yamaha. Sofort bitte!

Yamaha YZF-R6 2008

Ich geb's zu. Ich mußte vor Glück weinen. S'Scheee.

 

"Geht's noch schärfer?" mußten wir uns beim Erscheinen der YZF-R6R im Jahre 2006 fragen. Beim Anblick des 2008er Modells (jetzt übrigens wieder R6) lautet die Frage allerdings schon "Geht's noch schärferer?" Der Blick noch schnittiger, Gabel und Felgen golden, ein Nichts von Heck, und "Paint-Jobs" bei denen sich andere Hersteller ins Winkerl stellen müssen. Frage: Wie sollen wir den Winter nervlich überstehen?

Die wichtigste technische Änderung sind sicherlich die variablen Ansaugtrichter (YCC-I - System). Schon in der R1 bewirkte es Wunder. In der R6 könnte es den einzigen Schwachpunkt killen: Das schwache Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. In Sachen Handling, Drehvermögen und Kurvenspeed ist die R6 schon jetzt vorne. Mit dem neuen YCC-I kann sie dann auch wieder am Kurvenausgang punkten.

Gut ins Bild passt dann auch der geplante österreichische Yamaha R6 Cup. Details dazu demnächst auf 1000PS.

 

Neue Merkmale des 2008er R6 Motors
• Neues YCC-I-System: Elektronisch gesteuerte, variable Ansaugtrichter.
• Neue Kolben mit hoher Verdichtung von 13,1:1 (’07er Modell = 12,8:1)
• Überarbeitete Einstellungen für die elektronische Drosselklappenbetätigung YCC-T und die Kraftstoffeinspritzung
• Neu gestaltete Airbox
• Hochwertigere Pleuellager und Ventilfedern
• Modifizierter semi-hydraulischer Steuerkettenspanner
• Drehmoment förderndes Auspuff-Interferenzrohr mit 30% größerem Durchmesser
• Neu gestalteter hinterer Schalldämpferabschnitt
YAMAHA Chip-Controlled Intake

Technische Beschreibung des Motors
• Flüssigkeitsgekühlter 4-Zylinder-4-Takt-DOHC-Motor, 4 Ventile pro Zylinder, 600 ccm Hubraum
• Bohrung x Hub 67 x 42,5 mm
• Maximale Leistung 99.6kW (135PS) bei 14.500/min (Leistungsmessung mit Staudruck-System)
• Eine Literleistung von über 147kW (200 PS)!
• Elektronische Drosselklappensteuerung YCC-T (YAMAHA Chip-Controlled Throttle)
• Anti-Hopping-Kupplung
• EXUP – Exhaust Ultimate Powervalve aus Titan
• Luftansaugsystem mit geradem Einlass
• Leichte Ein- und Auslassventile aus Titan
• Ventilkeile aus Aluminium

• Zylinder- und Kurbelgehäuse-Deckel aus Magnesium
• Eng gestuftes 6-Gang-Getriebe
• Kompakte 3-Achs-Wellenanordnung
• Im Rennsport entwickeltes Kraftstoff-Einspritzsystem mit Sekundär-Einspritzdüse
• Mittig angeordneter Schalldämpfer aus Titan mit Lambdasonde
• Kompakte Seltenerdmagnet-Lichtmaschine

Ja, richtig. In die Moorgasse, zu 1000PS. Ja, nach kot fragen. Bitte beeilen.

 

Yamaha YZF-R6 2008 Details

Yamaha YZF-R6 2008 Heck Yamaha YZF-R6 2008 Auspuff
Yamaha YZF-R6 2008 Front Yamaha YZF-R6 2008 Gabel und Vorderreifen
Yamaha YZF-R6 2008 Bremse Yamaha YZF-R6 2008 Sozius
 

Interessante Links:

Text: kot, Yamaha
Fotos: Yamaha

Bericht vom 10.09.2007 | 67.895 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Yamaha YZF-R6 Motorräder

Weitere Yamaha YZF-R6 Motorräder
Weitere Neuheiten